weibl. B-Jugend: die Luft ist raus?

TSV Ottobrunn – Kirchheimer SC 14:12

Spiel gegen den Tabellenvorletzten und die Chance nach Punkten zum Tabellenvierten aufzuschließen. Das klang wie eine machbare Aufgabe. Mit der Minimalbesetzung von 7 Spielerinnen traten wir die Reise nach Ottobrunn an.

Der Beginn verlief dann auf beiden Seiten sehr verhalten. Nach 5 Minuten stand es nur 2:1. Sowohl wir als auch unsere Gegnerinnen zeigten wenig direkten Zug zum Tor. Und so stand es dann auch zu Mitte der ersten Halbzeit nur 5:4 für Ottobrunn – und es hatte bereits mehrmals auf beiden Seiten Zeitspiel gegeben. Gerade im Angriff spielten zu wenig variabel und es gab keine unserer sonst schönen Kombinationen oder Kreisanspiele zu sehen. Ottobrunn war immer ein Tor vorne und wir konnten zwar aufschließen, aber nie in Führung gehen. Erst kurz vor der Pause gelang uns der Ausgleich und es ging mit 7:7 in den Seitenwechsel.

Direkt nach Wiederanpfiff agierten wir etwas zielstrebiger und konnten dann auch erstmals mit 8:9 in Führung gehen. Wer nun dachte jetzt läuft’s, der wurde allerdings enttäuscht. Insgesamt 6 Pfostentreffer und etliche Würfe neben das Tor erlaubten es Ottobrunn wieder mit 12:10 nach 37 Minuten in Führung zu gehen. Die Partie wurde dann wieder langsamer, wir konnten nochmals auf 12:11 aufschließen, dann aber konnten wir nicht mehr zulegen und mussten uns letztendlich mit 14:12 geschlagen geben. Etwas schade, da heute gefühlt ein Sieg möglich gewesen wäre. Kopf hoch und wir machen das nächsten Sonntag beim Heimspiel wieder besser.

Es spielten: Meli(Tor), Laura, Luisa, Karen, Paula (8), Anna (3), Lisa (1)

Trainerin: Kathi

Nächster Spieltag: Sonntag, 28.Februar 2016 um 14:30 Uhr Heimspiel im Gymnasium Kirchheim gegen den TSV Vaterstetten