Trainerseminar in Oberschleißheim mit Matthias Kornes

Trainerseminar in Oberschleißheim mit Matthias Kornes

Neun Übungsleiterinnen und Übungsleiter der Handballabteilung des Kirchheimer SC trafen sich mit 20 Trainerinnen und Trainern der Handballabteilung des TSV Schleißheim am Samstag den 2. März in der Jahnhalle in Oberschleißheim, um an einem ganztägigen Trainerseminar mit Matthias Kornes teilzunehmen.

Die Theorie- und Praxiseinheiten befassten sich mit den Themenbereichen Individuelle Abwehr- und Angriffsschulung, Torwarttraining und Handlungsschnelligkeit. Der Schwerpunkt lag dabei auf der Arbeit mit Mannschaften der E- bis zur C-Jugend. Matthias Kornes betonte dabei immer wieder die Wichtigkeit der Schulung von Grundtechniken wie Prellen, Fangen und Passen sowie Verständnis für und Eingehen auf die entwicklungsbedingt noch begrenzten Fähigkeiten wie peripheres Sehen und fehlende Physis. In seiner Arbeit mit den Demo-Teams der Schleißheimer C/D-Mädchen und -Jungen zeigte er, wie man mit passenden Übungen Spieler in die Lage versetzen kann, in Stresssituationen richtige Entscheidungen zu treffen.
In der Torwart-Einheit arbeitete Matthias mit Video-Analyse. So konnte er Teilnehmern und Torwarten ihre Bewegungen optisch vermitteln, aufgetretene taktische und technische Mängel zeigen und Korrekturen vornehmen.
Die letzte Einheit befasste sich mit dem Thema spielerisch-situationsorientierter koordinativer Druckbedingungen (Raum, Zeit, Komplexität). Hier wurde in verschiedenen Übungen mit verschiedenen Beispielen gezeigt, wie einfache Abläufe durch Variationen oder andere Stellschrauben an den Fähigkeiten der Spieler angepasst werden.
Am Ende des Seminars waren alle Teilnehmer mehr als begeistert. Für die perfekte Organisation und die vorzügliche Bewirtung möchten alle KSCler sich beim Team um Inge Schobert noch einmal ganz herzlich bedanken. Unser Dank geht auch an den Referenten Matthias Kornes, der in seiner freundlichen Art uns eine sehr interessante Präsentation mit detaillierten Erklärungen und gut verständlichem Praxisbezug geboten hat. Sie hat unseren Übungsleitern viele wertvolle Ideen und Anregungen für ihre zukünftige Arbeit gegeben.

(Bericht: Josef)