Spielbericht tagged posts

männl B-Jugend mit 133% Einsatz in Vaterstetten

männl B-Jugend mit 133% Einsatz in Vaterstetten

Zum Start ins neue Jahr stand mit dem TSV Vaterstetten für die mB-Jugend gleich einmal ein schwerer Gegner auf dem Programm – und nachdem ca eine Stunde vor Spielbeginn feststand, dass nicht mehr als sechs Spieler zur Verfügung stehen würden waren die Perspektiven nicht gerade rosig.

Doch über unseren 5:0 Angriff mit vielen Einläufen kamen wir trotzdem gut ins Spiel, nach zwei Minuten stand ein 2:2 auf der Anzeigetafel. Dann jedoch nutzte Vaterstetten die logischerweise auftretenden Lücken und zog schnell auf 5:2 davon, bis in der siebten Minute das ganze Spiel auf der Kippe stand: nach einem Einlaufsituation ging unser Spieler Maxi unglücklich zu Boden und musste mit dem Krankenwagen abgeholt werden. Gute Besserung an dieser Stelle! Nach knapp 30 Minuten Pause entschieden sich die verbliebenen fünf Kirchheimer jedoch, das Spiel fortzusetzen und zeigten von da an eine tolle Leistung im Spiel 4 gegen 5, nachdem Vaterstetten auch einen Spieler herausnahm. Zwar waren zur Pause schon 25 Tore kassiert, aber auch schon 14 geworfen – die Lücken, die sich ergeben hatten, konnten unsere Jungs gut nutzen.
In Halbzeit zwei ging das Spiel ähnlich munter weiter, Vaterstetten erzielte in den verbleibenden 25 Minuten 21 Treffer, wir immerhin 14 – und das trotz teilweise nur noch drei Feldspielern auf der Platte. Beachtlich war hier vor allem, welche Energieleistung unsere Jungs hier an den Tag legten, jeder Kilometerzähler wäre wohl bei seinem Maximalwert stehen geblieben, die Jungs liefen nicht nur für sich, sondern auch noch die zwei fehlenden Spieler. Ferner waren bei unseren Toren einige sehr schön herausgespielte dabei – ein dickes Lob an die Mannschaft. Statt dem Endergebnis an dieser Stelle nun der Satz des Tages: „Vollständig“ – Luis beim Auffüllen nach 2 Minuten, als immerhin wieder vier Spieler auf dem Feld standen. Auch den Humor scheinen unsere B-Jugendlichen auch in schwierigen Situationen also nicht zu verlieren 😉
Fazit: wo andere gar nicht angetreten wären bzw. spätestens ab dem Zeitpunkt, wo nur noch fünf Spieler waren, abgebrochen hätten, haben unsere Jungs gezeigt, was mit Begeisterung und vollem Einsatz alles möglich ist: Anstatt einzubrechen und sich komplett abschießen zu lassen, spielten sie einen kombinationsreichen und schnellen Positionsangriff, welcher auch durch viele Tore belohnt wurde. Klar ist aber auch, dass es so nicht weitergeht. Zu den nächsten Spielen müssen wieder alle da sein, um Erfolg haben zu können.
Es spielten: Leslie (Tor), Dominic (6), Luis (7), Max (13), Maxi, Robin (2)

Trainer: Nico

Nächster Spieltag: Samstag, den 25.Jan.2020 um 16.00 Uhr auswärts beim TSV Übersee


(Bericht: Nico)

Read More

weibl. B-Jugend: Auswärtssieg gegen den SV Anzing (30:25)

weibl. B-Jugend: Auswärtssieg gegen den SV Anzing (30:25)

Am vergangenem Samstag stand für unsere Mädels der weiblichen B-Jugend das Derby gegen den Herbstmeister an. Da man den Gegner in der Hinrunde bereits als einzige Mannschaft der Liga besiegen konnte, war man natürlich auch beim Rückrundenspiel besonders motiviert.

Die Mädels starteten mit einem besonderem Teamgeist in der Abwehr ins Spiel. Trotz guter Abschlüsse durch Bewegung im Angriff ließen sich die Anzinger Junglöwinnen, die ebenfalls mit gutem Tempo spielten, bis zur 18. Minute nicht auf mehr als 2 Tore abhängen. Durch die starke Unterstützung des fast vollständigen Kaders auf der Bank, konnte man sich jedoch mit einer bemerkenswerten Abwehr bis zur Halbzeit auf 11:16 absetzen. In der zweiten Halbzeit sollte jedoch nichts überstürzt werden. In der Kabine wurde die Abwehr gelobt und neu motiviert. Im Angriff musste jedoch noch konsequenter miteinander gespielt werden.
Man konnte die zweite Halbzeit gleich mit 2 weiteren Toren im Angriff beginnen, jedoch gaben die Gastgeber nicht auf und konnten in der 39. Minute mit 19:19 ausgleichen. Die Auszeit weckte die Mädels wieder auf. Jetzt nicht aufgeben, sondern weiter kämpfen! Durch aufbauende Unterstützung der Bank wollte man bis zum Schluss kämpfen und den SV Anzing besiegen. Auch durch unsere starke Torhüterin konnte man das Selbstbewusstsein stärken. Im Angriff wurde nicht hektisch gespielt, sondern der Überblick bewahrt. Man kämpfte bis zum Schluss und konnte durch die Unterstützung des Teams die nächsten 2 Punkte für sich gewinnen!!!

Trainerin: Franzi, Kathi

 

Nächster Spieltag: Samstag, den 1.Feb.2020, um 15:30 Uhr auswärts gegen den TSV Vaterstetten


(Bericht: Clara)

Read More

Hinrundenrückblick der männlichen B-Jugend

Hinrundenrückblick der männlichen B-Jugend

Eigentlich könnte man meinen, dass eine Saison nicht schlechter laufen könnte als die der männlichen B-Jugend dieses Jahr. 0:18 Punkte und eine Tordifferenz von -124 sprechen eigentlich eine deutliche Sprache.

Aber eben nur eigentlich.
Denn in der Realität muss man betrachten, unter welchen Umständen diese Ergebnisse zu Stande gekommen sind, und wenn man diese mit betrachtet, so ergibt sich ein gänzlich anderes Bild, nämlich das einer Mannschaft, die aus neun Spielern besteht, von denen ganze sechs Spieler erst innerhalb der letzten zwölf Monate mit dem Handball angefangen haben und die sich trotz allem in der Qualifikation zur Bezirksoberliga qualifiziert hat. Natürlich ist es dann nicht leicht, gegen zugegebenermaßen starke Gegner zu bestehen, aber die Tendenz ist eindeutig positiv, da jeder der Jungs immens viel gelernt hat und auch das Zusammenspiel immer besser klappt.

Die Ziele für die Rückrunde sind damit klar: nicht mehr nur erste Halbzeiten wie in Prien und Altötting oder daheim gegen München-West, sondern ganze Spiele sollen gewonnen oder zumindest nicht verloren werden. Dafür muss natürlich einiges getan werden, doch kommen so langsam die ersten Spieler von ihren Verletzungen zurück und die Stimmung in der Mannschaft sowie die Motivation sind sowieso überragend – die Trainer sind wirklich zuversichtlich, dass diese Saison noch Punkte eingefahren werden und freuen sich auf die weiteren neun Spiele der Rückrunde.

Trainer: Flo, Georg, Nico

Nächster Spieltag: Sonntag, den 19.Jan.2020 um 10.45 Uhr auswärts beim TSV Vaterstetten


(Bericht: Nico)

Read More

Spielbericht der wB gegen den HSG Freising-Neufahrn (14:24)

Spielbericht der wB gegen den HSG Freising-Neufahrn (14:24)

Am letzten Samstag stand für unsere Mädels der weiblichen B-Jugend das letzte Spiel im Jahr 2019 und zudem das erste Rückrundenspiel gegen den ungeschlagenen Tabellenführer an.

Die Mädels starteten konzentriert in die erste Halbzeit und lieferten sich trotz des starken Tempospiels der Gegner, die ersten 15 Minuten ein Spiel auf Augenhöhe. HSG Freising-Neufahrn spielte jedoch weiterhin mit stark angezogenem Tempo, weshalb sich unsere Mädels noch gar nicht richtig in der Abwehr geordnet hatten, als schon der Abschluss kam. Man musste mit einem Halbzeitrückstand von 7:11 in die Kabine gehen. Leider konnte man die klaren Anweisungen der Trainer auch in Halbzeit zwei nicht wirklich umsetzten. Durch schnelles Stoßen der Gäste und das konsequente Tempo wurde unsere Abwehr – die sonst so gut steht – immer wieder ausgetänzelt. In der 39. Minute stand es noch 13:17, doch die Luft war dann einfach raus. Im Angriff wollte nichts mehr klappen und man scheiterte zu oft an der Torfrau. Man musste sich am Ende mit einer 14:24 Niederlage geschlagen geben, die so hoch nicht hätte ausfallen müssen.
Jetzt heißt es aber Kopf hoch und die Weihnachtszeit nutzen, um neue Energie zu tanken, damit man sich im neuen Jahr gegen den Tabellen Nachbarn SV Anzing die ersten zwei Punkte der Rückrunde sichern kann.

Wir bedanken uns für das grandiose vergangene Jahr und wünschen allen eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr!


Trainerin: Franzi, Kathi

 

Nächster Spieltag: Samstag, den 18.Jan.2020, um 16:10 Uhr auswärts gegen den SV Anzing


(Bericht: Clara)

Read More

Männliche D-Jugend: Endspurt mit happy end

Männliche D-Jugend: Endspurt mit happy end

Nachdem wir gegen München West mit einer durchwachsenen Leistung wichtige zwei Punkte zum Klassenerhalt eingefahren hatten, standen zwei Endspiele gegen SG Schwabing/1880 und SG SüdBlumenau an.


Bis dato spielten die Jungs nur auf Angriff und vergasen, dass Handball auch aus der Defensive heraus gewonnen werden muss. Ich zolle München West größten Respekt, da sie trotz Unterzahl uns das Leben schwer gemacht haben und wir am Ende mit 25:23 als Sieger vom Platz gingen.
Nun stand das Spiel gegen Schwabing, dem Tabellenersten auf dem Programm. Wir boten einen Klassekampf, und hielten das Spiel lange Zeit offen. Bis 5 Minuten vor Schluss stand es nur 16:14 für den Gegner, unsere Abwehr war stark und die Sensation zum Greifen nahe. Doch der Schiedsrichter hatte etwas dagegen, und so kassierten wir noch dreimal zwei Minuten, was wir verständlicher Weise nicht kompensieren konnten. So ging das Spiel mit 19:15 an SG Schwabing / 1880, aber wir gingen mit erhobenen Hauptes, als ebenbürtiger Gegner, mit Lust auf mehr vom Platz.
Nun war unser Endspiel gegen SG SüdBlumenau an der Reihe. Ein Punkt musste sein, um nicht in Abstiegsnöte zu geraten. Mit dem Spiel vom Vortag in den Knochen, mussten wir nun den Tabellendritten besiegen, egal wie.
Doch was war das? Gegen Schwabing stand unsere Abwehr gut, doch gegen Blumenau mutierte sie zu einer Festung.
Wir hatten auf fast jede Angriffsbemühung des Gegners die passende Antwort parat.
Und wenn nicht, gab ihnen Jonah, unser Torwart, den Rest.
So siegten wir am Schluss verdient mit 19:15. Nun überwintern wir auf einem fabelhaften dritten Platz.

Jungs, ihr wart echt klasse, und vielen Dank an die zahlreichen Fans für den genialen Abend.
Dave, echt Bombe, Fiete, lass den armen Jungen am Boden, Basiti & Co., weiter so. 😊

Ich wünsche euch Frohe Weihnachten

Sportliche Grüße
Alwin

 


(Bericht: Alwin)

Read More

Versöhnlicher Hinrundenausklang der mB-Jugend

Versöhnlicher Hinrundenausklang der mB-Jugend

Vier B-Jugendliche, davon zwei angeschlagen, unterstützt durch drei C-Jugendliche, die in der früh schon 50 Minuten durchspielen mussten – kann man so Handball spielen?

Die Antwort die unsere B-Jungs darauf geben ist klar: ja, man kann – sogar relativ strukturiert und letztlich auch immer noch dann, wenn zusätzlich noch einer im Laufe des Spiels ausfällt.

Mit besagten sieben Mann und dem Vereinsbus ging es am zweiten Advent demnach nach Traunreut, zum ungeschlagenen Tabellenführer mit bisher knapp +100 Toren, die unter anderem 55:16 gegen unsere Tabellennachbarn vom TuS Prien gewonnen hatten. Und die Gastgeber legten gleich vor wie die Feuerwehr: bereits nach vier Minuten hatten sie sechs Tore erzielt, was zugegebenermaßen auch nicht die allergrößte Herausforderung dargestellt haben dürfte. Im Laufe der ersten Halbzeit konnten die Traunreuter ihren Vorsprung dann standesgemäß weiter ausbauen, in die Halbzeit ging es mit 8:22.

In Halbzeit zwei stellten wir wieder etwas um, insbesondere rückte wie schon gegen Anzing Robin ins Tor, der dabei einen super Job machen sollte. Mit Quirin als Spielmacher auf Mitte kamen wir insbesondere auf der rechten Seite immer wieder zu guten Abschlüssen durch schönes Zusammenspiel, auch die Tore folgten dabei wie sie sollten. Dadurch, dass die Traunreuter nach einem verletzungsbedingten Ausscheidens eines unserer Spieler wie wir nur noch mit sechs Spielern spielten, ergaben sich immer wieder Lücken, die von den jeweiligen Angreifern gut genutzt wurden. Am Ende der für alle, aber insbesondere Johnny und Daniel, die bereits 50 Minuten bei der C-Jugend auf dem Feld standen und gegen Ende kaum noch laufen konnten, anstrengenden 50 Minuten stand so ein 22:42 auf der Anzeigetafel.

Abschließend muss noch bemerkt werden, dass das Spiel äußerst fair ablief. Gerade die Tatsache, dass Traunreut uns nachdem wir nur noch sechs Spieler zur Verfügung hatten nicht komplett ins Messer laufen ließ, ist sehr hoch einzuschätzen – gäbe es einen FairPlay-Preis, so stünde der diesjährige Gewinner wohl jetzt schon fest. Für unsere Jungs geht es jetzt in die wohlverdiente Weihnachtspause, in der die kleinen und größeren Blessuren der letzten Wochen auskuriert und neue Kräfte gesammelt werden können. Weiter geht’s dann Mitte Januar mit den Spielen in Vaterstetten und Übersee gegen die anderen beiden Top-Teams der Liga.

Es spielten: Quirin (4, Tor 1. Halbzeit), Robin (Tor 2. Halbzeit), Daniel (5), Johannes (1), Dominic (2), Max (9), Leslie (1)

Trainer: Flo, Georg, Nico

Nächster Spieltag: Sonntag, den 19.Jan.2020 um 10.45 Uhr auswärts beim TSV Vaterstetten


(Bericht: Nico)

Read More

weibl.C-Jgd: Spielbericht vom 30.11.2019 TSV Indersdorf (23) : Kirchheimer SC (34)

weibl.C-Jgd: Spielbericht vom 30.11.2019 TSV Indersdorf (23) : Kirchheimer SC (34)

Am vergangenen Samstag fuhren unsere Mädels aus der weiblichen C-Jugend nach Indersdorf.


Dort trafen sie auf den dritten Platz der Tabelle. Die ersten Minuten des Spiels starteten, wie erwartet, ausgeglichen, sodass es in der 7. Minuten noch 4:4 stand. Mit der Manndeckung der Gegner kamen die Mädels besser zurecht und konnten sich bis zur Halbzeit mit neun Toren deutlich absetzen. Es ging also mit einer 9:18 Führung in die Halbzeitbesprechung.
In der Kabine wiesen die Trainer daraufhin, dass die Abwehr nun noch konsequenter stehen müsse und man sich nicht überlaufen lassen solle. In der zweiten Hälfte gelang es, trotz der zunehmend aggressiveren Manndeckung der Indersdorfer die Führung beizubehalten und sogar um zwei Tore auszubauen.
Mit einem Endstand von 23:34 konnten sich die Mädels auf eine angenehme Rückfahrt freuen.

Trainerin: Kathi

Nächster Spieltag: Samstag, den 14.Dez.2019 um 14:00 Uhr Heimspiel im Gymnasium Kirchheim gegen den PSV MÜnchen


(Bericht: Mara und Franzi)

Read More

weibl. B-Jgd: Auswärtssieg gegen den TV Altötting (15:35)

weibl. B-Jgd: Auswärtssieg gegen den TV Altötting (15:35)

Am vergangenen Sonntag ging es für unsere wB-Jugend nach Altötting. Nach dem letzten Spiel wollte man wieder zeigen, was man kann.


Die ersten fünf Minuten spielte man relativ ausgeglichen (2:2). Allerdings konnte man durch Tempo im Angriff und einer ziemlich stabilen Abwehr mit 3:8 (9. Minute) in Führung gehen. Leider ließ die Abwehr etwas nach, doch durch weitere gute Angriffe trennten sich die beiden Mannschaften mit einem Halbzeitstand von 10:16 in die Kabine. Es war klar, dass die Abwehr noch konsequenter stehen muss. Im Angriff solle man das Tempo weiter hoch halten. Mit mehr Bewegung und sicheren Abschlüssen wolle man nochmal alles aus dem letzten Hinrundenspiel rausholen. Dies gelang gut, denn man konnte in der zweiten Halbzeit 11 Tore in Folge erzielen. Die Abwehr stand sehr konsequent und auch durch einige Blöcke konnten Tore der Gastgeber verhindert werden. Insgesamt konnten diese nur 5 Tore in der zweiten Halbzeit erzielen. Trotz der Führung ließen die Mädels nicht nach und belohnten sich für die gute Abwehrarbeit mit Toren im Angriff.
So konnte man das letzte Spiel der Hinrunde mit 15:35 für sich gewinnen. Die Hinrunde wurde mit 10:4 Punkten abgeschlossen und man befindet sich derzeit auf Platz 2 der Tabelle. Schon am 14.12. beginnt die Rückrunde gegen den bislang ungeschlagenen Tabellenführer.
Die Mädels würden sich über Unterstützung freuen!


Trainerin: Franzi, Kathi

 

Nächster Spieltag: Samstag, den 14.Dez.2019, um 16:00 Uhr zuhause gegen die HSG Freising-Neufahrn


(Bericht: Clara)

Read More

8. Spieltag: Hartes Stück Arbeit der mC gegen den SV Pullach II

8. Spieltag: Hartes Stück Arbeit der mC gegen den SV Pullach II

Nachdem sich unsere Jungs am letzten Wochenende die Tabellenführung zurückgeholt hatten, galt es diese am Samstag gegen den Tabellenfünften vom SV Pullach II zu verteidigen.

ei uns fehlten die verletzten Stefan, Basti und Kaan, der erkrankte Niklas sowie Julius. So unterstützten uns mit Friedrich und David wieder zwei D-Jugend-Spieler – Vielen Dank!
Konzentriert und mit Zug zum Tor wurde das Spiel begonnen und schnell wurde mit 7:2 ein 5-Tore Vorsprung herausgespielt. Aber statt konsequent weiterzuspielen und in der Abwehr weiter konzentriert und konsequent zu Werke zu gehen schlichen sich immer mehr Unkonzentriertheiten ein. Aber jedes Ma, wenn es schien, dass die Isartaler das Spiel ausgleichen könnten, riss sich unsere Mannschaft zusammen und erhöhte den Abstand wieder auf 5 Tore. So wurden nach einer torreichen ersten Halbzeit mit 21:16 die Seiten gewechselt.
Genau so ging es auch in der 2. Halbzeit weiter, 27:22 – 28:26 – 32:26 – 34:32 Endstand. Eigentlich war der Sieg nie in Gefahr, aber so einfach dürfen wir es den gegnerischen Angreifern in Zukunft sicherlich nicht mehr machen. Außerdem würde sich Dieter sicher freuen, wenn auch einmal ein abgewehrter Ball von unseren Jungs und nicht ausschließlich vom Gegner aufgenommen werden würde.
Wir stehen mit nunmehr bei 15:1 Punkten und bereits 233:153 Toren weiter auf Platz 1. Jetzt ist eine Woche spielfrei, dann stehen beim TSV Forstenried (8.12.) und dem Tabellendritten vom HT München II (15.12.) noch zwei Auswärtsspiele vor der Weihnachtspause auf dem Programm. Wir bedanken uns für die großartige Unterstützung durch die Eltern und Fans und hoffen natürlich als Tabellenführer Weihnachten feiern zu dürfen.

Es spielten: Dieter (Tor), Friedrich (1), Justin (3), Johannes (1), David, Rüdiger (2), Florian, Daniel (12), Quirin (9), Valentin (6)

Trainer: Georg und Flo

Nächster Spieltag: Sonntag, den 8.Dez.2019 um 11:00 Uhr auswärts gegen den TSV Forstenried


(Bericht: Flo)

Read More

Spielbericht der wB Kirchheimer SC/TSV Haar (16): TSV Grafing (20)

Spielbericht der wB Kirchheimer SC/TSV Haar (16): TSV Grafing (20)

Nach einer vierwöchigen Spielpause stand für unsere wB am Samstagnachmittag das Heimspiel gegen den TSV Grafing an.


Diesen Gegner kannte man schon aus der vergangenen ÜBL-Saison. Die Mädels starteten sehr unkonzentriert ins Spiel, man hatte gar das Gefühl sie wären gedanklich noch in der Spielpause. Diese Unaufmerksamkeitsphase nutzen die Gäste um mit 0:2 in Führung zu gehen. Auch wenn es zunächst nur ein zwei Tore Rückstand war verunsicherte es unsere Mädchen. Im Angriff wurden zwar einige schöne Chancen erspielt, jedoch ungenau abgeschlossen.
Auch in der Abwehr wurde leider nicht schnell genug verschoben, weshalb die Gäste immer wieder Lücken fanden und besonders von Außen zu guten Abschlüssen kamen. Man musste mit einem Rückstand von 6:11 in die Kabine gehen. Die Pause verging sehr schnell, da vieles besprochen werden musste. Man wolle kämpfen und endlich zeigen, was man kann. Die Abwehr stand zum Schluss hin auch relativ konsequent und es konnten Bälle gewonnen werden, allerdings fehlte es an der Treffsicherheit. Aus diesem Grund musste man sich mit 16:20 geschlagen geben.
Am kommenden Sonntag geht es für die Mädels aus der wB nach Altötting. Dort wollen sie wieder zeigen, was sie eigentlich können!


Trainerin: Franzi, Kathi

 

Read More