Spielbericht tagged posts

Überblick über die Jugendqualifikation der B- und C-Jugenden

Überblick über die Jugendqualifikation der B- und C-Jugenden

Erstmals seit langer Zeit gingen wir diese Saison wieder mit sowohl weiblichen als auch männlichen Mannschaften der Jugenden B und C in der Jugendqualifikation an den Start.

Insgesamt ging es in 10 Turnieren mit in Summe 33 Spielen gegen 27 verschiedene Vereine aus ganz Bayern, von Ottobeuren bis Simbach und von Großwallstadt bis Immenstadt, um Punkte. Und dabei schnitten unsere Jungs und Mädels super ab: sowohl die beiden B-Jugenden als auch die weibliche C-Jugend konnten sich am Ende für die Bezirksoberliga qualifizieren – ein riesiger Erfolg für unseren Verein und ein Beweis dafür, dass die seit Jahren konsequent durchgeführte Jugendarbeit langsam aber sicher immer bessere Früchte trägt.

Weibliche C-Jugend

Für die C-Mädels stand von Anfang an fest, dass sie nur zwei Turniere erfolgreich abschließen brauchen, um die Bezirksoberliga zu erreichen. In ihrem ersten Turnier zeigten sie gleich, dass dieses Ziel keineswegs utopisch ist, dabei gewannen sie alle ihre Spiele und konnten sich so einen Platz in Runde zwei der Landesliga-Qualifikation sichern, in der sie auch richtig gut abschnitten: mit Platz 3 wurde die Landesliga haarscharf verpasst und so geht es für unsere weibliche C-Jugend nächstes Jahr in der ÜBOL um Punkte.

Weibliche B-Jugend

Etwas steiniger war der Weg für unsere weibliche B-Jugend. Erst im letzten Spiel ihres ersten Turniers konnten sie sich den Einzug in Runde zwei sichern, in dieser lief es dafür ungleich besser: mit zwei Siegen konnten sich die Mädels für die dritte Runde qualifizieren, in der man konfirmationsbedingt jedoch nur mit einem kleinen Kader von acht Spielerinnen antreten konnte. Trotzdem gelang der durch C-Jugendliche verstärkten Mannschaft der dort so wichtige Sieg und so konnten auch unsere B-Mädels letztlich das Ticket für die ÜBOL lösen.

Männliche C-Jugend

Wie die C-Mädels spielten unsere C-Jungs auch nur zwei Turniere – allerdings eher unfreiwillig. Während man in Runde eins locker mit zwei Siegen den Einzug in die zweite Runde verbuchen konnte, war in der besagten dann leider schon Schluss für die Jungs: in einem starken Teilnehmerfeld mit drei Gegnern, die letztlich alle drei auch Runde drei bestehen sollten, gelang leider kein einziger Sieg. Die männliche C-Jugend wird in der kommenden Saison also in der ÜBL auf Punktejagd gehen.

Männliche B-Jugend

Gleich mit einem dicken Ausrufezeichen startete unsere älteste männliche Jugendmannschaft in die Qualifikationsrunde: in Kempten gelangen drei Siege aus drei Spielen und damit der Aufstieg in die zweite Runde der Landesligaqualifikation. Dort stieß man gegen überaus spielfreudige Gegner jedoch an die eigenen Grenzen und es machte sich bemerkbar, dass knapp die Hälfte der Mannschaft noch nichtmal ein Jahr Handball spielt. In Runde drei konnte man dagegen wieder den zweiten Rang erreichen und ist somit mit einer insgesamt positiven Bilanz von 5 Siegen und 4 Niederlagen für die ÜBOL qualifiziert.

Nun freuen wir uns schon auf Herbst, wenn es in der regulären Runde wieder um Punkte geht. Bis dahin steht für die Jungs und Mädels noch eine schweißtreibende Vorbereitung, aber natürlich auch jede Menge Spaß bei Turnieren, Trainings(-lagern) und Teamaktionen an.
Wie immer kann sich natürlich jeder der möchte noch unseren Teams anschließen – schaut einfach im Training vorbei!

Read More

weibl. B-Jugend: Qualifikation Runde 3

weibliche B-Jugend: Qualifikation Runde 3

Am Sonntag, den 02.06.2019 stand auch für die weibliche B-Jugend die letzte Runde der Qualifikation 2019/20 an.


Durch die Konfirmation einiger Spielerinnen mussten wir mit einer sehr geschwächten Mannschaft von nur 8 Spielern antreten. Man wusste also von Anfang an, dass es ein sehr anstrengender und nervenzehrender Tag wird. Das Ziel war aber klar, man wollte in die ÜBOL.
Die Willensstärke konnten wir gleich im ersten Spiel beweisen. Um 10:45 wurde unser erstes Spiel gegen den TV Bad Tölz angepfiffen. Man startete sehr gut ins Spiel und konnte sich in den ersten zehn Minuten durch Tempo im Angriff auf einen Spielstand von 8:1 absetzen. In der Pause war jedoch klar, trotz einer Führung (9:3) darf man jetzt nicht übermütig werden. Doch auch in der zweiten Halbzeit konnte man noch durch schöne Pässe nach Außen und Zweikämpfe das ein oder andere Tor erzielen. Wir konnten uns also mit einem 13:7 Sieg mehr als zufrieden geben.
Das nächste Spiel fand um 12:15 gegen den Eichenauer SV statt, der sich am Ende auch den Gruppensieg holen konnte. Unsere Gegner hatten eindeutig den besseren Start in das Spiel, weshalb es in der 7. Minute 4:1 stand. Wir konnten uns aber noch fangen und auf einen Halbzeit Zwischenstand von 4:6 verkürzen. In der zweiten Halbzeit konnten wir zwar durch Zweikämpfe vier 7-Meter rausholen, jedoch wollten diese einfach nicht ins Tor. Am Ende mussten wir uns mit einem 5:10 geschlagen geben.
Ab dem dritten Spiel merkte man, dass die Kräfte langsam nachlassen. In der Abwehr wurde geschlafen, was dementsprechend oft bestraft wurde und auch das Tempo im Angriff, das im ersten Spiel so gut funktioniert hat konnte man nicht mehr halten. Bis zu 18. Minute wollte man sich noch nicht geschlagen geben (5:7), doch dann gab es eine rote Karte. Diese Situation kannte man bei uns in der Mannschaft noch nicht und die Mädels wurden eingeschüchtert, was man sowohl im Angriff, als auch bei der Abwehr merkte. Man musste sich also doch mit einer eindeutigen Niederlage (11:5) geschlagen geben.
Auch im letzte Spiel für uns an diesem Tag mussten wir eine klare Niederlage einstecken. Die Puste war einfach raus, die Konzentration verschwunden. Im Angriff und in der Abwehr wurden zu viele Fehler gemacht. (3:12)

Man konnte sich jedoch mit Platz vier in Runde 3 für die ÜBOL 2019/2020 qualifizieren! Den Mädels steht nach den Ferien erstmal eine anstrengende Vorbereitungsphase bevor. Auch das ein oder andere Turnier werden sie im Sommer bestreiten, um top vorbereitet in die neue Saison starten zu können. Wir freuen uns drauf!

 

 

 


(Bericht: Clara und Franzi)

Read More

weibl. C-Jugend: Qualifikation Runde 2

weibliche C-Jugend: Qualifikation Runde 2

Am vergangenen Samstag stand die zweite und für die weibliche C-Jugend auch finale Runde der Qualifikation an, für die sie sich bereits vor 4 Wochen qualifiziert haben.

Pünktlich um 10:45 wurde das Spiel gegen HSG Freising-Neufahrn angepfiffen. Am Anfang des Spiels hatte man das Gefühl, dass unsere Mädels noch nicht ganz wach waren. Es gab einige Fehlpässe im Angriff und auch in der Abwehr wurde geschlafen, weshalb sich unsere Gegner einen 4-Tore Abstand erarbeiten konnten (5:9). Gleich zum Anfang der zweiten Halbzeit kassierten wir eine 2. Minuten Strafe, welche die ganze Mannschaft verunsicherte. Jedoch konnten wir durch schöne Tore im Angriff zum Endstand vom 13:10 verkürzt werden.
Das nächste Spiel gegen SG Kempten-Kottern war ein sehr torreiches Spiel. Im Angriff wurde gut durchgespielt und einige Male gekreuzt, jedoch wurde die Abwehr etwas vernachlässigt. Trotzdem konnte man das Spiel mit 18:15 für sich entscheiden.
Schon beim dritten Spiel merkte man, wie anstrengend solch eine Qualifikation ist. Die Mädels wurden unkonzentriert, denn es gab einige Fehlwürfe. Als es noch zwei Minuten zu spielen waren lag man mit 5:7 hinten. In der letzten Minute konnte man auf 6:7 verkürzen, jedoch hatten unsere Gegner den Ball und eine 7-Meter Chance. Diesen konnte unsere Torwärtin abwehren, doch es waren nur noch 5 Sekunden zu spielen, weshalb sich unsere Mitte dazu entschloss einen selbstbewussten Stemmwurf von der Mittellinie aus zu werfen. Und was soll man sagen? Er war drin! Man konnte sich dadurch ein Unentschieden (7:7) sichern.
Das letzte Spiel für diesen Tag war gegen die Tabellenführer, den TSV Simbach. Die Kräfte waren bereits verschwunden und einige Spieler mussten sich auf den Heimweg machen. Sowohl im Angriff, als auch in der Abwehr wollte nichts mehr funktionieren. Einige Fehlpässe im Angriff führten zu den vielen Gegentoren. Man musste sich mit einem 6:19 geschlagen geben

Durch einen souveränen 3. Tabellenplatz in der finalen Runde der Landesliga Qualifikation konnten sich die Mädels in der ÜBOL qualifizieren.

 

 

 


(Bericht: Franzi und Clara)

Read More

männl. B-Jugend: Einzug in die Bezirksoberliga!

männliche B-Jugend: Einzug in die Bezirksoberliga!

In der dritten und finalen Runde der Qualifikation für die Saison 2019/20 hatte unsere männliche B-Jugend die SG Kempten-Kottern II, den TV Bad Tölz sowie die SG Schwabing/1880 zu Gast.

Die ersten drei des Turniers würden sich für die nächstjährige ÜBOL, der letzte für die ÜBL qualifizieren. Das Ziel war also recht klar definiert, einer der ersten drei Plätze sollte es sein. Jedoch sah es anfangs nicht so aus, als könnte das Turnier stattfinden, da es im Eingangsbereich von der Decke tropfte und der Keller einen knappen Zentimeter unter Wasser stand. Durch den tollen Einsatz von Hausmeister und Feuerwehr gelang es uns jedoch trotz allem, das Turnier pünktlich zu starten – zwar ohne Strom und fließend Wasser, aber wer braucht das schon…

Spiel 1: Kirchheimer SC – SG Schwabing/1880

Beim Beginn des Spiels gegen die zuvor unbekannten Schwabinger wirkte es jedoch so, als hätte sich das anfängliche Chaos leicht in den Köpfen der Spieler festgesetzt – allerdings zu unserem Glück in denen beider Teams. So entwickelte sich die Partie immer mehr hin zu einem Fehlpassfestival, erst zur Halbzeit gelang es uns zum ersten Mal wieder, auf ein Unentschieden heranzukommen. In Halbzeit zwei machte sich bemerkbar, dass fast all unsere Angriffsbemühungen in der ersten Hälfte mal wieder über Max liefen, sodass dieser vom Gegner intensiver gedeckt wurde. Dafür sprangen nun andere in die Bresche, sodass wir die Partie mit 14:13 gewinnen konnten – eine super Basis, um am Ende in die ÜBOL einzuziehen.

Es spielten: Leslie (Tor), Daniel (3), Johannes, Stefan, Robin, Simon (1), Max (8), Maxi, Flavius (2), Rüdiger, Luis

Spiel 2: SG Kempten-Kottern II – Kirchheimer SC

Nach zwei Stunden Pause ging es für uns gegen Kempten-Kottern weiter, gegen die wir bereits in der ersten Qualirunde mit drei Toren gewonnen hatten. Die Ausgangssituation war klar, hier ein Sieg, und wir wären sicher für die ÜBOL qualifiziert. Extrem konzentriert legten die Jungs los, gerade unsere Abwehr um Flavius stand ein ums andere Mal wieder richtig, sodass wir den Kemptener Angriffsbemühungen schnell den Wind aus den Segeln nehmen konnten – dazu hielt Leslie in dieser Phase fast jeden Ball, der aufs Tor ging. Zur Halbzeit stand es 6:2 (!) für uns. In der zweiten Hälfte ging das Spiel ähnlich weiter, erneut wurde Max komplett manngedeckt. Letztlich gewannen wir die Partie mit 6:12 und waren somit bereits nach dem zweiten Spiel sicher für die ÜBOL qualifiziert!

Es spielten: Leslie (Tor), Daniel (2), Dominic, Johannes, Stefan, Robin, Simon (2), Benedikt, Max (4), Maxi, Flavius (1), Rüdiger, Luis (2), Quirin (1)

Spiel 3: Kirchheimer SC – TV Bad Tölz

Nachdem auch Tölz seine ersten beiden Spiele gewonnen hatte, entwickelte sich die letzte Partie des Tages zum „Endspiel“ um den Turniersieg, leider mussten wir hier auf Luis verzichten, der zuvor genauso wie Maxi ein gutes Debut gegeben hatte. Nachdem in den ersten knapp vier Minuten kein Tor gefallen war, kam dann doch noch etwas Fahrt auf: die 1:0-Führung durch die Gäste konnten wir gut mit einem 4:0-Lauf kontern, sodass wir nach zehn Minuten 4:1 vorne lagen. Dann jedoch schlich sich wieder der Schlendrian von Tagesbeginn ein und die Gäste setzten sich bis zur zwanzigsten Minute auf drei Tore ab. Nach weiteren sechs Minuten ohne Tor trotz guter Chancen fiel dann die Entscheidung, als Tölz sich durch einen Doppelschlag innerhalb von 25 Sekunden auf 7:12 absetzen konnte. Am Ende stand es 9:13 und Tölz war also Turniersieger, den eigentlichen Erfolg, den Einzug in die ÜBOL, haben jedoch beide Teams ohnehin schon erzielt gehabt.

Es spielten: Leslie (Tor), Daniel (2), Dominic, Johannes, Stefan, Robin, Simon, Benedikt, Max (4), Maxi, Flavius (2), Rüdiger, Quirin (1)

Insgesamt haben die Jungs damit wie bereits geschrieben die Qualifikation für die übergreifende Bezirksoberliga erreicht. Ein toller Erfolg, gerade wenn man bedenkt, dass über die Hälfte des eigentlichen B-Jugendkaders noch vor einem Jahr überhaupt noch nicht Handball gespielt hatte. Wenn die Jungs so weitermachen und sich weiter so entwickeln wie bisher, dann ist ab Herbst aber sicherlich was drin – wir Trainer freuen uns schon drauf!

Ein großer Dank geht darüber hinaus auch an alle Eltern, die uns bei den Turnieren durch Fahren, Verkauf oder den Dienst am Kampfgericht unterstützt haben. Ebenso natürlich auch auf die fünf Jungs aus der C-Jugend, die uns ab Runde eins unterstützt haben. Ohne euch alle wäre es niemals möglich gewesen, die drei Runden vernünftig zu spielen – Danke! 😊

Es spielten über den Tag: Leslie (Tor), Daniel (7), Dominic, Johannes, Stefan, Robin, Simon (3), Benedikt, Max (16), Maxi, Flavius (5), Rüdiger, Luis (2), Quirin (2)

Trainer: Nico & Flo

Read More

Dritte und finale Quali der B-Jugend am Sonntag in heimischer Halle

Dritte und finale Quali der männlichen B-Jugend am Sonntag in heimischer Halle – 02.06.2019

Nach der ersten Runde in Kempten und der zweiten Runde daheim findet die dritte Runde der ÜBOL-Qualifikation der männlichen B-Jugend diesen Sonntag erneut bei uns in Kirchheim statt.

Aus der Vierergruppe um unseren Erstrundengastgeber Kempten-Kottern II, den TV Bad Tölz, die SG Schwabing/1880 und uns qualifizieren sich die ersten drei für die übergreifende Bezirksoberliga, während der letzte nächste Saison in der Bezirksliga antreten wird.

Als Favorit ist vermutlich der TV Bad Tölz zu nennen. Wie wir gewannen die Oberländler in ihrer ersten Runde alle drei Spiele, scheiterten in Runde zwei jedoch ganz knapp in der Landesligaquali, wo sie sich der HSG München-West und der HSG Dietmannsried/Altusried geschlagen geben mussten.

Kempten dagegen ist unseren Buben schon bekannt, in Runde eins gab es in einem extrem umkämpften Spiel einen Sieg mit drei Toren – gegen ein ähnliches Ergebnis hätte bei uns sicher niemand etwas einzuwenden. In Runde 2 kam Kempten als Dritter einer Dreiergruppe weiter.

Der letzte Gegner, die SG Schwabing/1880, ist ein alter Bekannter, gegen den unsere Jugendteams in aller Regelmäßigkeit spielen. In den letzten Jahren waren einige knappe Spiele dabei, man wird sehen, wie es diesmal ausgeht. Die Münchner halten sich seit Runde eins solide in der ÜBOL-Qualifikation.

Das erste Spiel beginnt um zehn Uhr dreißig, Ende des Turniers wird gegen sechzehn Uhr sein. Wie immer freuen wir uns auf zahlreiche Zuschauer, für Verpflegung ist natürlich auch wieder gesorgt.

 

Read More

mB-Jugend: Quali zur Landesliga in eigener Halle

männliche B-Jugend: Quali zur Landesliga in eigener Halle

Nach der tollen Quali vor zwei Wochen in Kempten ging die männliche B-Jugend in der zweiten Runde der Qualifikationsturniere in der Landesligaquali an den Start.

Unter den Gegnern waren mit dem ETSV 09 Landshut und dem TV Großwallstadt II zwei Teams, die unbedingt in die zweithöchste Spielklasse wollten sowie mit dem TSV Weilheim eine weitere Mannschaft, die in ihrer ersten ÜBOL-Runde ihr Turnier gewinnen konnte.

Spiel 1: Kirchheimer SC 11:23 ETSV 09 Landshut

In der ersten Partie ging es gegen die Mannschaft aus Landshut und in den ersten Minuten kristallisierte sich nicht unbedingt schon eine deutliche Überlegenheit der Niederbayern heraus – nach neun von dreißig Minuten stand es noch immer 6:6 unentschieden. Dann jedoch zogen die groß gewachsenen Gäste an und kamen vor allem über ihren Kreis und per Gegenstoß zu zahlreichen Toren. Darüber hinaus zeigten wir uns im Angriff zu unkreativ, andere Lösungen als die bewährten zu finden, sodass wir letztlich mit 11:23 verloren.

Es spielten: Leslie (Tor), Daniel, Johannes, Benedikt, Oliver, Max (10), Rüdiger, Simon, Stefan (1), Quirin

Spiel 2: TV Großwallstadt II 23:9 Kirchheimer SC

Nach zwei Stunden Pause waren wir gegen den Topfavoriten und späteren Turniersieger, die zweite Mannschaft des Zweitligisten TV Großwallstadt gefordert. Diese starteten gleich energisch ins Spiel und zeigten ein Spiel mit enorm hohem Tempo – bereits nach fünf Minuten lagen wir mit 5:1 zurück. In Folge kamen wir zwar etwas besser ins Spiel, zeigten aber immer noch eine mangelnde Absprache auf hinten Mitte, das Fehlen von Flavius machte sich deutlich bemerkbar. Insgesamt sahen wir gegen die Jungs aus der Handballleistungszentrum wenig Land und verloren die Partie so mit 23:9, wobei sich die Tore im Gegensatz zum ersten Spiel schon etwas mehr auf die Mannschaft verteilten.

Es spielten: Benedikt (Tor), Daniel (1), Johannes, Oliver, Dominic, Max, Leslie, Rüdiger, Simon (2), Stefan, Quirin

Spiel 3: Kirchheimer SC 13:22 TSV Weilheim

Während die Favoritenrolle in den ersten beiden Partien klar verteilt war, war im letzten Spiel noch offener, wer als Sieger und damit letztlich als Drittplatzierter vom Platz geht. Leider fehlte einerseits Simon, der sich leicht verletzt hatten, andererseits zeigten unsere Jungs eine deutlich unkonzentriertere und auch weniger intensive Leistung als in den ersten beiden Spielen, sodass sich die groß gewachsenen Weilheimer leicht taten, unsere Abwehr zu überwinden. Gerade durch ihr Umstellen auf zwei Kreisläufer wurden wir immer wieder vor Probleme gestellt, die wir im dann auftretenden 2 gegen 2 nicht lösen konnten. Am Ende ging der TSV dann mit 22:13 als Sieger vom Platz, was nicht wirklich hätte sein müssen. Immerhin gelang es diesmal fast allen, sich noch einmal in die Torschützenliste einzutragen, sodass wir diesmal offensiv etwas unberechenbarer waren.
Es spielten: Leslie (Tor), Daniel (2), Johannes, Benedikt, Oliver (1), Dominic (1), Max (6), Rüdiger (1), Simon (1), Stefan (1), Quirin

Insgesamt steigen unsere Jungs damit als Turniervierter für die dritte und letzte Qualirunde wieder in die Bezirksoberligaqualifikation ab. Gerade im letzten Spiel wäre mit Normalform und den fehlenden Robin, Flavius und Luis auf alle Fälle mehr drin gewesen. Trotzdem muss man festhalten, dass die Jungs gegen richtig starke Gegner toll gekämpft und recht schön gespielt haben. Auf dieser Leistung lässt sich definitiv aufbauen!

Trainer: Nico & Flo

 


(Bericht: Nico)

Read More

männl. B-Jgd: Vorschau auf die zweite Qualifikationsrunde – 25.05.2019

männliche B-Jugend: Vorschau auf die zweite Qualifikationsrunde – 25.05.2019

Nachdem die B-Jungs in Kempten vor zwei Wochen durch eine super Leistung und insbesondere Abwehrspiel alle drei Spiele gewonnen hatten, gehen sie diesen Samstag in der zweiten Runde der Landesligaquali an den Start, diese findet bei uns in Kirchheim statt.

Dabei bekommen sie es mit drei Gegnern zu tun, die für uns völlige unbekannte darstellen:

Im ersten Spiel empfangen wir die Jungs des ETSV 09 Landshut, die in der ersten Runde mit Platz 3 in einem Fünfer-Turnier gerade so in der Qualifikation für die Landesliga verblieben sind. Doch die Niederbayern haben hohe Ziele, bereiten sich schon seit zwei Jahren darauf vor, heuer mit ihrer B-Jugend höherklassig als letztes Jahr zu spielen. Man darf gespannt sein, wie sich die Mannschaften präsentieren, Anwurf ist um 10:30 Uhr.

Erst um 13:30 Uhr geht es für uns dann weiter, und zwar mit dem Spiel gegen den TV Großwallstadt II, der wohl als Favorit ins Turnier geht. Die zweite B-Jugend des aktuellen Zweitligisten hat sich in Runde 1 den ersten Platz in ihrem Turnier geholt, durfte jedoch nicht in die Bayernligaquali aufsteigen, da dort ohnehin deren erste spielt. Trotzdem gilt es, Vollgas zu geben und auch geben diesen vermeintlich übermächtigen Gegner zu schauen was geht.

Der Gegner unseres letzten Spiels, der TSV Weilheim, hat ähnliche Voraussetzungen wie die unseren. Auch als Sieger eines ÜBOL-Qualiturniers in die Landesligaquali aufgestiegen, haben sie die Chance, ihre letztjährige Teilnahme in der ÜBOL noch einmal zu toppen. Auch hier wird eine super Leistung nötig sein, um sich die Punkte zu holen. Angeworfen wird dabei um 15:30 Uhr sein.

Alles in allem stehen unsere B-Junioren damit vor einer sicherlich eher schweren Aufgabe – alle drei Gegner dürften mindestens die ÜBOL als Ziel ausgegeben haben, Landshut und Großwallstadt eher sogar die Landesliga.

Mit der Unterstützung möglichst vieler Zuschauer werden wir jedoch alles geben, uns nicht nur als Gastgeber gut zu präsentieren.

Voraussichtlicher Kader: Benedikt, Daniel, Dominic, Johannes, Leslie, Max, Oliver, Quirin, Robin, Rüdiger, Simon, Stefan

Trainer: Nico & Flo

 

Read More

Qualifikationsturnier wB 11.05.2019

Qualifikationsturnier wB 11.05.2019

Am vergangenen Samstag machten sich die Mädels um 9:30 auf den Weg nach Fürstenfeldbruck zu ihrem Qualifikationsturnier

Ihr erstes Spiel an diesem Tag bestritten sie gegen den TSV Vaterstetten. Man wusste von Anfang an, dass es ein spannendes Spiel werden wird. Zunächst gingen die Gegner in Führung, jedoch konnten die Mädels durch Tempo im Angriff und einer soliden Abwehr bis zur Pause mit 4:3 in Führung gehen. In der zweiten Halbzeit gingen jedoch viele Würfe gegen den Pfosten, weshalb Vaterstetten mit 10:11 gewonnen hat.
Gleich im Anschluss mussten die Mädels gegen die an diesem Tag ungeschlagenen Tabellenersten spielen. Die zuvor kräftezehrende Niederlage machte sich auch in diesem Spiel noch bemerkbar, denn irgendwie klappte nichts, weshalb man sich mit einem Spielstand von 13:4 geschlagen geben musste.
Nach zwei Stunden Pause stand das letzte Spiel an diesem Tag auf dem Plan. Es war gegen die Gastgeber, den TuS Fürstenfeldbruck. Natürlich war das Ziel für dieses Spiel einen Sieg zu erringen, um in die nächste Runde der Qualifikation zu kommen. Wir starteten gut ins Spiel und konnten bis zur 12. Minute mit 2:6 in Führung gehen. Es lag noch eine letzte zweite Halbzeit für diesen Tag vor uns und da wir nur noch mit einem Tor (5:6) in diese Halbzeit starteten, musste man sich nochmal besonders anstrengen. Diesen Sieg wollte man sich aber nicht mehr nehmen lassen und konnte das Spiel mit 9:13 für sich entscheiden.
Am Ende des Tages sind die Mädels mit 2:4 Punkten und einem Torverhältnis von 27:33 auf Platz 3 gelandet. Sie konnten sich damit für die nächste Runde qualifizieren.

 

 

 

 


(Bericht: Clara und Franzi)

Read More

mB-Jugend-Quali: souverän weiter!

männliche B-Jugend-Quali: souverän weiter!

Am Samstag, den 11.05, begann für die männliche B-Jugend die Qualifikation für die kommende Saison. Insgesamt neun Spieler trafen sich pünktlich um 8:15 am Gymnasium ein, um den Weg nach Kempten anzutreten.

Begleitet wurden sie dabei von ihren Trainern Nico und Flo. Beim Turnier gegen die SG Kempten-Kottern II, die SG Biessenhofen-Marktoberdorf und den ESV Neuaubing galt es, unter die ersten drei zu kommen, um die zweite Runde zu erreichen – ein Ziel, das an sich erreichbar schien.

Spiel 1: KSC – Neuaubing

Gleich zu Beginn ging es gegen die Mannschaft vom ESV Neuaubing, die vom Trainer Nico eigentlich als Topfavorit erklärt worden war. Aus diesem Grund kam es schon in diesem Spiel zum Torwarttausch, wobei der etatmäßige Torwart Leslie, der dann in den Spielen gegen die beiden Schwaben das Tor hüten sollte und aber auch mal im Feld spielen wollte, mehr als gut von Bene vertreten wurde. Bereits nach wenigen Sekunden gingen wir mit einem Tor in Führung, wobei Aubing unsere Führung bis zur zehnten Minute jedes Mal direkt konterte, ohne aber selbst in Front zu gehen. In den folgenden Minuten gelang es uns zum ersten Mal, uns auf drei Tore abzusetzen – diesen Vorsprung brachten wir auch ins Ziel, sodass Spiel eins schon einmal mit 15:12 gewonnen werden konnte.

Es spielten: Benedikt (Tor), Daniel (4), Johannes, Max (9), Leslie, Flavius (1), Rüdiger, Simon (1), Stefan
Trainer: Nico & Flo

Spiel 2: KSC – Biessenhofen/Marktoberdorf

Ohne große Pause ging es bereits zwanzig Minuten nach Abpfiff mit der Partie gegen die bisher punktlose SG aus dem nahen Biessenhofen und Marktoberdorf weiter. Nach den bisher gezeigten Leistungen rechneten wir damit, auch gegen diesen Gegner vielleicht punkten zu können. Zwar gelang uns nach eineinhalb Minuten das erste Tor, allerdings taten wir uns dann schwerer als erwartet und blieben bis zur Halbzeit zwar immer auf ein Tor dran, konnten aber nicht mehr selbst in Führung gehen. Durch einen leicht defensiver eingestellten vorne Mitte Daniel gelang es uns in Halbzeit zwei jedoch immer besser, den gefährlichen Kreis der Gäste in den Griff zu bekommen, dazu erspielten wir uns im Angriff auf beiden Halbpositionen durch Max und Simon gute Chancen, die wir auch zu Toren werden ließen. Folglich gewannen wir auch dieses Spiel mit 15:12 und hatten bereits nach zwei Spielen sicher die nächste Runde der Quali erreicht.

Es spielten: Leslie (Tor), Daniel (1), Johannes, Benedikt, Max (8), Flavius (2), Rüdiger, Simon (4), Stefan
Trainer: Nico & Flo

Spiel 3: KSC – Kempten/Kottern II

Im letzten Spiel des Tages trafen damit die beiden bisher ungeschlagenen Teams der Gastgeber und des KSC aufeinander. Klar war, wer diese Partie gewinnt, der darf in zwei Wochen in der zweiten Runde der Landesligaqualifikation antreten. Und anscheinend wollten unsere Jungs das unbedingt: Wie beflügelt erzielten sie in den ersten zehn Minuten zehn Tore, während aufgrund eines glänzend aufgelegten Flavius auf hinten Mitte bei den Gästen durch die Mitte rein gar nichts lief. Mit einem wunderbaren Kampfgeist und tollen Toren von Max auf rechts außen, der super von Daniel in Szene gesetzt wurde, stand zur Halbzeit ein 6:13 für uns auf der Anzeigetafel. Jedoch war jedem klar, dass sich die Allgäuer nicht so leicht schlagen lassen würden: mit vollem Elan begannen sie Halbzeit 2, konnten jedoch anfangs nicht wirklich entscheidend aufholen. Nach zwei roten Karten gegen uns, die einmal absolut unberechtigt und beim zweiten Mal durchaus streitbar waren, bekamen die Gastgeber jedoch wieder Oberwasser und waren zur 26. Minute wieder auf vier Tore dran sowie obendrein in Überzahl. Die verbliebenen sieben Jungs steckten aber keineswegs auf, sondern zeigten riesige Moral und ließen auch in Folge nichts mehr anbrennen – spätestens mit dem 12:17 durch Rüdiger war die Partie dann entschieden, auch wenn den Gästen danach noch zwei Tore gelangen.

Es spielten: Leslie (Tor), Daniel (3), Johannes, Benedikt, Max (12), Flavius (1), Rüdiger (1), Simon, Stefan
Trainer: Nico & Flo

Damit qualifizieren sich die Jungs mit ihren tollen Leistungen für eines der Landesligaqualifikationsturniere in 14 Tagen, bei denen sicher auch Gegner eines ganz anderen Formats antreten werden. Die Jungs haben sich das auf jeden Fall total verdient und werden die nächsten Trainings alles geben, um dann eine Stufe höher ansprechende Leistungen zu zeigen. Wir Trainer sind auf jeden Fall wahnsinnig stolz auf euch!

 

 

 

 

 


(Bericht: Nico)

Read More

Gute Leistung der männlichen C-Jugend im ÜBOL Qualifikationsturnier in Holzkirchen

Gute Leistung der männlichen C-Jugend im ÜBOL Qualifikationsturnier in Holzkirchen

Am 5. Mai trat unsere neu gemeldete mC zum Qualifikationsturnier zur ÜBOL in Holzkirchen an.

Im ersten Spiel traf unsere junge Mannschaft auf den TSV Ost. Leider mussten wir wegen Krankheit auf den erfahrenen Johnny verzichten und zu allem Überfluss fehlte im Eröffnungsspiel auch noch Quirin, der am 5. Mai im Zillertal von einem ½ Meter Schnee überrascht wurde und sich erst zum zweiten Spiel freischaufeln konnte. Trotzdem hielt die neu zusammengewürfelte Mannschaft, die von 3 Spielern aus der D-Jugend unterstützt wurde, erstaunlich gut gegen die körperlich deutlich stärkeren Ostler mit. Vor allem Rüdiger und Friedrich legten den gesunden Respekt sehr schnell ab und konnten jeweils 2 Tore erzielen. Nach einem 6:9 Halbzeitrückstand – gespielt wurden 2 x 12 Minuten – konnte die zweite Halbzeit total offen gehalten werden. Am Ende hieß es 14:11 für den TSV Ost, mit ein wenig Glück hätten wir hier auch einen Punkt holen können.

Nach fast zwei Stunden Pause war dann der SG Moosburg der nächste Gegner. Mit Quirin und Daniel waren jetzt zwei erfahrene Spieler in der Mannschaft und damit war die Abwehr wesentlich stabiler als im ersten Spiel. In der ersten Halbzeit ließ man fast keine Chancen zu und was doch durchkam, wurde dann von Stefan im Tor gemeistert. Vorne klappte es auch gut mit der Chancenverwertung und im Gegensatz zum ersten Spiel, in dem man meistens Daniel suchte, verteilte sich diesmal die Verantwortung zum Tore erzielen auf alle Schultern, sechs verschiedene Spieler trugen sich in die Torschützenliste ein. So konnten auch Julius auf Linksaußen und Justin am Kreis Ihre ersten Tore für die C-Jugend erzielen. Mit einer 8:3 Führung ging es in die Halbzeit. Leider ging danach der Faden etwas verloren, am Ende stand dennoch ein ungefährdeter 11:8 Erfolg zu Buche, der erste Sieg der neuen C-Jugend war also eingefahren.

Der nächste Gegner waren dann die alten Bekannten vom TuS Prien. Leider knüpften wir in der ersten Halbzeit an die Leistung der zweiten Halbzeit gegen Moosburg an. Mit dem Pausenpfiff gelang Rüdiger erst unser dritter Treffer und wir mussten mit einem 3:5 Rückstand in die zweite Halbzeit starten. Mit Wiederbeginn war dann wieder eine andere Mannschaft auf dem Platz, die Körpersprache war wieder positiv und wir konnten zum 8:8 ausgleichen, doch dann mussten wir wieder ein kleines Tief verkraften. Am Ende hieß es dann, trotz eines Kempa von Daniel in Georg-Manier (beidhändig gefangen und geworfen) – da sag noch einer Trainer sind keine Vorbilder – 12:11 für den TuS Prien, eine wirklich völlig überflüssige Niederlage.

Im letzten Spiel standen die Vorzeichen eigentlich klar gegen uns. Gegner war der Gastgeber, die SF Föching, die bis zu diesem Spiel nur unglücklich einen Punkt gegen den TSV Ost abgegeben und den stärksten Eindruck von allen Mannschaften hinterlassen hatten. Mit einem Sieg wären die Föchinger auch Turniersieger und auf dem Weg Richtung Landesliga.

Angefeuert von unseren zahlreichen Fans und der Unterstützung unserer neuen Freunde vom TSV Ost zeigte unsere Mannschaft dann eine hervorragende Leistung. Schnell konnten wir mit 3:0 in Führung gehen und den Vorsprung, trotz einer 2-Minuten Strafe für Daniel bis zur Halbzeit mit 9:7 erfolgreich verteidigen. Florian und Robert verteilten sicher die Bälle und die Abwehr machte einen tollen Job gegen die Torjäger der SF Föching, besonders Maksim am Kreis gelang es immer wieder die Angreifer aus dem Konzept zu bringen. In der zweiten Halbzeit schien das Spiel dann aber zu Gunsten des Gastgebers zu kippen. Nach über sieben Minuten ohne eigenes Tor waren wir plötzlich in Rückstand, aber immer wieder konnte unser eiskalter 7m-Schütze Quirin (7/7) ausgleichen. 3 Minuten vor Schluss aber, musste er, nach dem Ausgleich zum 12:12 durch unseren Flügelflitzer Rüdiger, eine 2 Minuten Strafe absitzen und Daniel verwarf dann in Unterzahl einen 7m zur möglichen Führung. Aber dank einer tollen Leistung von Stefan im Tor und einer engagierten Abwehrleistung gelang den Gastgebern während der gesamten Strafzeit kein Treffer. Zur Krönung spielte unser Team einen Konter 20 Sekunden vor Schluss überlegt zu Ende und Daniel gelang der Siegtreffer zum 13:12, der die frenetisch jubelnden Ostler zum Turniersieger machte. Wegen der Niederlage gegen Prien blieb es für uns leider nur beim 4. Platz, aber wir sind doch mit 4-4 Punkten und 46:46 Toren souverän in die nächste Runde der ÜBOL-Qualifikation eingezogen, die am 18. oder 19. Mai ausgetragen wird.

Die Jungs können wirklich stolz auf die gezeigten Leistungen sein und wir freuen uns auf die Saison 2019/2020 mit dieser Truppe. Ein besonderer Dank geht an unsere mitgereisten Fans und die Unterstützung aus der D-Jugend (Friedrich, Basti und David).

Es spielten: Stefan (Tor), Friedrich (5), Justin (1), Robert, Basti, Julius (1), David, Rüdiger (10), Florian, Quirin (10), Maksim, Daniel (19)

Trainer: Georg und Flo

 

 

 

Read More