Minis kommen in Schwung

Minis kommen beim Spielfest am 26.11.2016 in Schwung

Nervenstark präsentierten sich unsere Kleinsten an ihrem Heim-Spielfest am 26.11.2016. Drei von vier Spielen konnten sie für sich entscheiden. Noch beim letzten Spielfest im Oktober gingen leider alle Spiele verloren.

Die Minis zeigten sich vor heimischem Publikum sicherer in der Abwehr und im Angriff torgefährlicher. Nach eigenen Angaben haben sie mit den Gegner einfach „fangen gespielt“ und diese förmlich schwindlig gelaufen. Richtig so, denn ein Handballer steht niemals still! Vor allem die großen Mädchen aus Forstenried, durchweg Jahrgang 2008, wussten gar nicht, wie ihnen geschieht, so dass sogar dieses schwere Spiel, wenn auch knapp, mit einem Tor gewonnen werden konnte. Vor allem Michael Ikeni gab den Minis im Tor den so wichtigen Rückhalt und ließ die Gegner ein ums andere Mal verzweifeln. Fabio Böhringer führte die Minis zielstrebig nach vorn, so dass auch unsere jüngsten großen Spaß hatten und das ist ja schließlich das Wichtigste!

Ein großes Lob an alle Spielerinnen und Spieler: Ihr ward klasse!

Ein herzliches Dankeschön auch an alle fleißigen Helfer auf dem Spielfest, die Kuchenbäcker, Verkäufer, Schiedsrichter, dem Kampfgericht, den Auf- und Abbauer und vor allem unseren Zuschauern, die mit uns mitgefiebert haben.
Möchtest du auch mal ausprobieren, ob Handball eine Sportart für dich ist? Dann komm doch einfach mal im Training vorbei. Momentan trainieren wir Donnerstags von 17:00 – 18:00 Uhr in Grundschule an der Martin-Luther-Straße.

Ab Februar werden wir eine Bambini-Mannschaft (Jahrgänge 2011/12) nach dem Konzept der Heidelberger Ballschule ins Leben rufen. Genauere Informationen finden sich dann auf unserer Homepage.
Auf dem Foto seht ihr unsere Minis vor der leider immer noch ganz weißen Torabhängung. Diese bietet auf 40cm x 3m Platz für einen Sponsor, der unsere Arbeit in der Handballabteilung unterstützen möchten. Wir würden uns sehr darüber freuen!

Trainerin: Tina Minkus

ksc_minis_20161126_2279
ksc_minis_20161126_531
ksc_minis_20161126_335
ksc_minis_20161126_721