mB-Jugend: Quali zur Landesliga in eigener Halle

männliche B-Jugend: Quali zur Landesliga in eigener Halle

Nach der tollen Quali vor zwei Wochen in Kempten ging die männliche B-Jugend in der zweiten Runde der Qualifikationsturniere in der Landesligaquali an den Start.

Unter den Gegnern waren mit dem ETSV 09 Landshut und dem TV Großwallstadt II zwei Teams, die unbedingt in die zweithöchste Spielklasse wollten sowie mit dem TSV Weilheim eine weitere Mannschaft, die in ihrer ersten ÜBOL-Runde ihr Turnier gewinnen konnte.

Spiel 1: Kirchheimer SC 11:23 ETSV 09 Landshut

In der ersten Partie ging es gegen die Mannschaft aus Landshut und in den ersten Minuten kristallisierte sich nicht unbedingt schon eine deutliche Überlegenheit der Niederbayern heraus – nach neun von dreißig Minuten stand es noch immer 6:6 unentschieden. Dann jedoch zogen die groß gewachsenen Gäste an und kamen vor allem über ihren Kreis und per Gegenstoß zu zahlreichen Toren. Darüber hinaus zeigten wir uns im Angriff zu unkreativ, andere Lösungen als die bewährten zu finden, sodass wir letztlich mit 11:23 verloren.

Es spielten: Leslie (Tor), Daniel, Johannes, Benedikt, Oliver, Max (10), Rüdiger, Simon, Stefan (1), Quirin

Spiel 2: TV Großwallstadt II 23:9 Kirchheimer SC

Nach zwei Stunden Pause waren wir gegen den Topfavoriten und späteren Turniersieger, die zweite Mannschaft des Zweitligisten TV Großwallstadt gefordert. Diese starteten gleich energisch ins Spiel und zeigten ein Spiel mit enorm hohem Tempo – bereits nach fünf Minuten lagen wir mit 5:1 zurück. In Folge kamen wir zwar etwas besser ins Spiel, zeigten aber immer noch eine mangelnde Absprache auf hinten Mitte, das Fehlen von Flavius machte sich deutlich bemerkbar. Insgesamt sahen wir gegen die Jungs aus der Handballleistungszentrum wenig Land und verloren die Partie so mit 23:9, wobei sich die Tore im Gegensatz zum ersten Spiel schon etwas mehr auf die Mannschaft verteilten.

Es spielten: Benedikt (Tor), Daniel (1), Johannes, Oliver, Dominic, Max, Leslie, Rüdiger, Simon (2), Stefan, Quirin

Spiel 3: Kirchheimer SC 13:22 TSV Weilheim

Während die Favoritenrolle in den ersten beiden Partien klar verteilt war, war im letzten Spiel noch offener, wer als Sieger und damit letztlich als Drittplatzierter vom Platz geht. Leider fehlte einerseits Simon, der sich leicht verletzt hatten, andererseits zeigten unsere Jungs eine deutlich unkonzentriertere und auch weniger intensive Leistung als in den ersten beiden Spielen, sodass sich die groß gewachsenen Weilheimer leicht taten, unsere Abwehr zu überwinden. Gerade durch ihr Umstellen auf zwei Kreisläufer wurden wir immer wieder vor Probleme gestellt, die wir im dann auftretenden 2 gegen 2 nicht lösen konnten. Am Ende ging der TSV dann mit 22:13 als Sieger vom Platz, was nicht wirklich hätte sein müssen. Immerhin gelang es diesmal fast allen, sich noch einmal in die Torschützenliste einzutragen, sodass wir diesmal offensiv etwas unberechenbarer waren.
Es spielten: Leslie (Tor), Daniel (2), Johannes, Benedikt, Oliver (1), Dominic (1), Max (6), Rüdiger (1), Simon (1), Stefan (1), Quirin

Insgesamt steigen unsere Jungs damit als Turniervierter für die dritte und letzte Qualirunde wieder in die Bezirksoberligaqualifikation ab. Gerade im letzten Spiel wäre mit Normalform und den fehlenden Robin, Flavius und Luis auf alle Fälle mehr drin gewesen. Trotzdem muss man festhalten, dass die Jungs gegen richtig starke Gegner toll gekämpft und recht schön gespielt haben. Auf dieser Leistung lässt sich definitiv aufbauen!

Trainer: Nico & Flo

 


(Bericht: Nico)