mB-Jugend-Quali: souverän weiter!

männliche B-Jugend-Quali: souverän weiter!

Am Samstag, den 11.05, begann für die männliche B-Jugend die Qualifikation für die kommende Saison. Insgesamt neun Spieler trafen sich pünktlich um 8:15 am Gymnasium ein, um den Weg nach Kempten anzutreten.

Begleitet wurden sie dabei von ihren Trainern Nico und Flo. Beim Turnier gegen die SG Kempten-Kottern II, die SG Biessenhofen-Marktoberdorf und den ESV Neuaubing galt es, unter die ersten drei zu kommen, um die zweite Runde zu erreichen – ein Ziel, das an sich erreichbar schien.

Spiel 1: KSC – Neuaubing

Gleich zu Beginn ging es gegen die Mannschaft vom ESV Neuaubing, die vom Trainer Nico eigentlich als Topfavorit erklärt worden war. Aus diesem Grund kam es schon in diesem Spiel zum Torwarttausch, wobei der etatmäßige Torwart Leslie, der dann in den Spielen gegen die beiden Schwaben das Tor hüten sollte und aber auch mal im Feld spielen wollte, mehr als gut von Bene vertreten wurde. Bereits nach wenigen Sekunden gingen wir mit einem Tor in Führung, wobei Aubing unsere Führung bis zur zehnten Minute jedes Mal direkt konterte, ohne aber selbst in Front zu gehen. In den folgenden Minuten gelang es uns zum ersten Mal, uns auf drei Tore abzusetzen – diesen Vorsprung brachten wir auch ins Ziel, sodass Spiel eins schon einmal mit 15:12 gewonnen werden konnte.

Es spielten: Benedikt (Tor), Daniel (4), Johannes, Max (9), Leslie, Flavius (1), Rüdiger, Simon (1), Stefan
Trainer: Nico & Flo

Spiel 2: KSC – Biessenhofen/Marktoberdorf

Ohne große Pause ging es bereits zwanzig Minuten nach Abpfiff mit der Partie gegen die bisher punktlose SG aus dem nahen Biessenhofen und Marktoberdorf weiter. Nach den bisher gezeigten Leistungen rechneten wir damit, auch gegen diesen Gegner vielleicht punkten zu können. Zwar gelang uns nach eineinhalb Minuten das erste Tor, allerdings taten wir uns dann schwerer als erwartet und blieben bis zur Halbzeit zwar immer auf ein Tor dran, konnten aber nicht mehr selbst in Führung gehen. Durch einen leicht defensiver eingestellten vorne Mitte Daniel gelang es uns in Halbzeit zwei jedoch immer besser, den gefährlichen Kreis der Gäste in den Griff zu bekommen, dazu erspielten wir uns im Angriff auf beiden Halbpositionen durch Max und Simon gute Chancen, die wir auch zu Toren werden ließen. Folglich gewannen wir auch dieses Spiel mit 15:12 und hatten bereits nach zwei Spielen sicher die nächste Runde der Quali erreicht.

Es spielten: Leslie (Tor), Daniel (1), Johannes, Benedikt, Max (8), Flavius (2), Rüdiger, Simon (4), Stefan
Trainer: Nico & Flo

Spiel 3: KSC – Kempten/Kottern II

Im letzten Spiel des Tages trafen damit die beiden bisher ungeschlagenen Teams der Gastgeber und des KSC aufeinander. Klar war, wer diese Partie gewinnt, der darf in zwei Wochen in der zweiten Runde der Landesligaqualifikation antreten. Und anscheinend wollten unsere Jungs das unbedingt: Wie beflügelt erzielten sie in den ersten zehn Minuten zehn Tore, während aufgrund eines glänzend aufgelegten Flavius auf hinten Mitte bei den Gästen durch die Mitte rein gar nichts lief. Mit einem wunderbaren Kampfgeist und tollen Toren von Max auf rechts außen, der super von Daniel in Szene gesetzt wurde, stand zur Halbzeit ein 6:13 für uns auf der Anzeigetafel. Jedoch war jedem klar, dass sich die Allgäuer nicht so leicht schlagen lassen würden: mit vollem Elan begannen sie Halbzeit 2, konnten jedoch anfangs nicht wirklich entscheidend aufholen. Nach zwei roten Karten gegen uns, die einmal absolut unberechtigt und beim zweiten Mal durchaus streitbar waren, bekamen die Gastgeber jedoch wieder Oberwasser und waren zur 26. Minute wieder auf vier Tore dran sowie obendrein in Überzahl. Die verbliebenen sieben Jungs steckten aber keineswegs auf, sondern zeigten riesige Moral und ließen auch in Folge nichts mehr anbrennen – spätestens mit dem 12:17 durch Rüdiger war die Partie dann entschieden, auch wenn den Gästen danach noch zwei Tore gelangen.

Es spielten: Leslie (Tor), Daniel (3), Johannes, Benedikt, Max (12), Flavius (1), Rüdiger (1), Simon, Stefan
Trainer: Nico & Flo

Damit qualifizieren sich die Jungs mit ihren tollen Leistungen für eines der Landesligaqualifikationsturniere in 14 Tagen, bei denen sicher auch Gegner eines ganz anderen Formats antreten werden. Die Jungs haben sich das auf jeden Fall total verdient und werden die nächsten Trainings alles geben, um dann eine Stufe höher ansprechende Leistungen zu zeigen. Wir Trainer sind auf jeden Fall wahnsinnig stolz auf euch!

 

 

 

 

 


(Bericht: Nico)