Männliche D-Jugend: Endspurt mit happy end

Männliche D-Jugend: Endspurt mit happy end

Nachdem wir gegen München West mit einer durchwachsenen Leistung wichtige zwei Punkte zum Klassenerhalt eingefahren hatten, standen zwei Endspiele gegen SG Schwabing/1880 und SG SüdBlumenau an.


Bis dato spielten die Jungs nur auf Angriff und vergasen, dass Handball auch aus der Defensive heraus gewonnen werden muss. Ich zolle München West größten Respekt, da sie trotz Unterzahl uns das Leben schwer gemacht haben und wir am Ende mit 25:23 als Sieger vom Platz gingen.
Nun stand das Spiel gegen Schwabing, dem Tabellenersten auf dem Programm. Wir boten einen Klassekampf, und hielten das Spiel lange Zeit offen. Bis 5 Minuten vor Schluss stand es nur 16:14 für den Gegner, unsere Abwehr war stark und die Sensation zum Greifen nahe. Doch der Schiedsrichter hatte etwas dagegen, und so kassierten wir noch dreimal zwei Minuten, was wir verständlicher Weise nicht kompensieren konnten. So ging das Spiel mit 19:15 an SG Schwabing / 1880, aber wir gingen mit erhobenen Hauptes, als ebenbürtiger Gegner, mit Lust auf mehr vom Platz.
Nun war unser Endspiel gegen SG SüdBlumenau an der Reihe. Ein Punkt musste sein, um nicht in Abstiegsnöte zu geraten. Mit dem Spiel vom Vortag in den Knochen, mussten wir nun den Tabellendritten besiegen, egal wie.
Doch was war das? Gegen Schwabing stand unsere Abwehr gut, doch gegen Blumenau mutierte sie zu einer Festung.
Wir hatten auf fast jede Angriffsbemühung des Gegners die passende Antwort parat.
Und wenn nicht, gab ihnen Jonah, unser Torwart, den Rest.
So siegten wir am Schluss verdient mit 19:15. Nun überwintern wir auf einem fabelhaften dritten Platz.

Jungs, ihr wart echt klasse, und vielen Dank an die zahlreichen Fans für den genialen Abend.
Dave, echt Bombe, Fiete, lass den armen Jungen am Boden, Basiti & Co., weiter so. 😊

Ich wünsche euch Frohe Weihnachten

Sportliche Grüße
Alwin

 


(Bericht: Alwin)