männl B-Jugend mit 133% Einsatz in Vaterstetten

männl B-Jugend mit 133% Einsatz in Vaterstetten

Zum Start ins neue Jahr stand mit dem TSV Vaterstetten für die mB-Jugend gleich einmal ein schwerer Gegner auf dem Programm – und nachdem ca eine Stunde vor Spielbeginn feststand, dass nicht mehr als sechs Spieler zur Verfügung stehen würden waren die Perspektiven nicht gerade rosig.

Doch über unseren 5:0 Angriff mit vielen Einläufen kamen wir trotzdem gut ins Spiel, nach zwei Minuten stand ein 2:2 auf der Anzeigetafel. Dann jedoch nutzte Vaterstetten die logischerweise auftretenden Lücken und zog schnell auf 5:2 davon, bis in der siebten Minute das ganze Spiel auf der Kippe stand: nach einem Einlaufsituation ging unser Spieler Maxi unglücklich zu Boden und musste mit dem Krankenwagen abgeholt werden. Gute Besserung an dieser Stelle! Nach knapp 30 Minuten Pause entschieden sich die verbliebenen fünf Kirchheimer jedoch, das Spiel fortzusetzen und zeigten von da an eine tolle Leistung im Spiel 4 gegen 5, nachdem Vaterstetten auch einen Spieler herausnahm. Zwar waren zur Pause schon 25 Tore kassiert, aber auch schon 14 geworfen – die Lücken, die sich ergeben hatten, konnten unsere Jungs gut nutzen.
In Halbzeit zwei ging das Spiel ähnlich munter weiter, Vaterstetten erzielte in den verbleibenden 25 Minuten 21 Treffer, wir immerhin 14 – und das trotz teilweise nur noch drei Feldspielern auf der Platte. Beachtlich war hier vor allem, welche Energieleistung unsere Jungs hier an den Tag legten, jeder Kilometerzähler wäre wohl bei seinem Maximalwert stehen geblieben, die Jungs liefen nicht nur für sich, sondern auch noch die zwei fehlenden Spieler. Ferner waren bei unseren Toren einige sehr schön herausgespielte dabei – ein dickes Lob an die Mannschaft. Statt dem Endergebnis an dieser Stelle nun der Satz des Tages: „Vollständig“ – Luis beim Auffüllen nach 2 Minuten, als immerhin wieder vier Spieler auf dem Feld standen. Auch den Humor scheinen unsere B-Jugendlichen auch in schwierigen Situationen also nicht zu verlieren 😉
Fazit: wo andere gar nicht angetreten wären bzw. spätestens ab dem Zeitpunkt, wo nur noch fünf Spieler waren, abgebrochen hätten, haben unsere Jungs gezeigt, was mit Begeisterung und vollem Einsatz alles möglich ist: Anstatt einzubrechen und sich komplett abschießen zu lassen, spielten sie einen kombinationsreichen und schnellen Positionsangriff, welcher auch durch viele Tore belohnt wurde. Klar ist aber auch, dass es so nicht weitergeht. Zu den nächsten Spielen müssen wieder alle da sein, um Erfolg haben zu können.
Es spielten: Leslie (Tor), Dominic (6), Luis (7), Max (13), Maxi, Robin (2)

Trainer: Nico

Nächster Spieltag: Samstag, den 25.Jan.2020 um 16.00 Uhr auswärts beim TSV Übersee


(Bericht: Nico)