männl. B-Jugend: keine Chance gegen starke Vaterstettener

TSV Vaterstetten – Kirchheimer SC  41:10

Auswärts beim Tabellenführer, nur genau sieben Spieler dabei – es gibt angenehmere Aufgaben, gerade wenn man nicht in der Spitzengruppe der Liga ist. Entsprechend schwach gestalteten sich die ersten Minuten, nein, sogar die gesamte Halbzeit. Vor allem die extrem offensive 3:2:1 der Gegner stellte uns vor große Probleme, die gut herausspekulierten Bälle gepaart mit unseren zahlreichen Fehlpässen boten dem Gegner immer wieder die Möglichkeit zum Gegenstoß. Wenn es uns aber einmal gelang, einen Angriff zu spielen, der nicht herausgefangen wurde, stand unsere zum ersten Mal praktizierte 6:0-Abwehr meist einigermaßen sicher.

Nachdem die erste Halbzeit dann bei einem Stand von 23:1 vorüber war, spielten wir in der zweiten Hälfte etwas besser, da wir die Abwehr der Gegner durch eine Umstellung auf zwei Kreis etwas weiter an deren eigenem 6-Meterraum zurückdrängen konnten. So gelang es uns jetzt auch endlich, Angriffe zu Ende zu spielen und öfter aufs Tor abzuschließen. Vor allem auf unserer rechten Seite ergaben sich immer wieder Chancen zum Torabschluss, die wir auch einigermaßen häufig nutzen konnten. Nach 50 Minuten endete das sehr faire Spiel – die Schiedsrichterin musste nicht eine gelbe Karte geben – dann mit 41:10.

Beim nächsten Spiel kommenden Samstag gegen Burghausen gilt es aber auf jeden Fall, sich wieder stärker zu zeigen, damit eventuell die ersten Punkte in Kirchheim bleiben.

Es spielten: Dominik (Tor), Tim, Erik, Luca (9), Christopher, Raphael (1), Mirko

Trainer: Nico

Nächster Spieltag: Samstag, 03.Dezember 2016 um 12:00 Uhr Heimspiel im Gymnasium Kirchheim gegen den SVW Burghausen