männl. B-Jugend: Einzug in die Bezirksoberliga!

männliche B-Jugend: Einzug in die Bezirksoberliga!

In der dritten und finalen Runde der Qualifikation für die Saison 2019/20 hatte unsere männliche B-Jugend die SG Kempten-Kottern II, den TV Bad Tölz sowie die SG Schwabing/1880 zu Gast.

Die ersten drei des Turniers würden sich für die nächstjährige ÜBOL, der letzte für die ÜBL qualifizieren. Das Ziel war also recht klar definiert, einer der ersten drei Plätze sollte es sein. Jedoch sah es anfangs nicht so aus, als könnte das Turnier stattfinden, da es im Eingangsbereich von der Decke tropfte und der Keller einen knappen Zentimeter unter Wasser stand. Durch den tollen Einsatz von Hausmeister und Feuerwehr gelang es uns jedoch trotz allem, das Turnier pünktlich zu starten – zwar ohne Strom und fließend Wasser, aber wer braucht das schon…

Spiel 1: Kirchheimer SC – SG Schwabing/1880

Beim Beginn des Spiels gegen die zuvor unbekannten Schwabinger wirkte es jedoch so, als hätte sich das anfängliche Chaos leicht in den Köpfen der Spieler festgesetzt – allerdings zu unserem Glück in denen beider Teams. So entwickelte sich die Partie immer mehr hin zu einem Fehlpassfestival, erst zur Halbzeit gelang es uns zum ersten Mal wieder, auf ein Unentschieden heranzukommen. In Halbzeit zwei machte sich bemerkbar, dass fast all unsere Angriffsbemühungen in der ersten Hälfte mal wieder über Max liefen, sodass dieser vom Gegner intensiver gedeckt wurde. Dafür sprangen nun andere in die Bresche, sodass wir die Partie mit 14:13 gewinnen konnten – eine super Basis, um am Ende in die ÜBOL einzuziehen.

Es spielten: Leslie (Tor), Daniel (3), Johannes, Stefan, Robin, Simon (1), Max (8), Maxi, Flavius (2), Rüdiger, Luis

Spiel 2: SG Kempten-Kottern II – Kirchheimer SC

Nach zwei Stunden Pause ging es für uns gegen Kempten-Kottern weiter, gegen die wir bereits in der ersten Qualirunde mit drei Toren gewonnen hatten. Die Ausgangssituation war klar, hier ein Sieg, und wir wären sicher für die ÜBOL qualifiziert. Extrem konzentriert legten die Jungs los, gerade unsere Abwehr um Flavius stand ein ums andere Mal wieder richtig, sodass wir den Kemptener Angriffsbemühungen schnell den Wind aus den Segeln nehmen konnten – dazu hielt Leslie in dieser Phase fast jeden Ball, der aufs Tor ging. Zur Halbzeit stand es 6:2 (!) für uns. In der zweiten Hälfte ging das Spiel ähnlich weiter, erneut wurde Max komplett manngedeckt. Letztlich gewannen wir die Partie mit 6:12 und waren somit bereits nach dem zweiten Spiel sicher für die ÜBOL qualifiziert!

Es spielten: Leslie (Tor), Daniel (2), Dominic, Johannes, Stefan, Robin, Simon (2), Benedikt, Max (4), Maxi, Flavius (1), Rüdiger, Luis (2), Quirin (1)

Spiel 3: Kirchheimer SC – TV Bad Tölz

Nachdem auch Tölz seine ersten beiden Spiele gewonnen hatte, entwickelte sich die letzte Partie des Tages zum „Endspiel“ um den Turniersieg, leider mussten wir hier auf Luis verzichten, der zuvor genauso wie Maxi ein gutes Debut gegeben hatte. Nachdem in den ersten knapp vier Minuten kein Tor gefallen war, kam dann doch noch etwas Fahrt auf: die 1:0-Führung durch die Gäste konnten wir gut mit einem 4:0-Lauf kontern, sodass wir nach zehn Minuten 4:1 vorne lagen. Dann jedoch schlich sich wieder der Schlendrian von Tagesbeginn ein und die Gäste setzten sich bis zur zwanzigsten Minute auf drei Tore ab. Nach weiteren sechs Minuten ohne Tor trotz guter Chancen fiel dann die Entscheidung, als Tölz sich durch einen Doppelschlag innerhalb von 25 Sekunden auf 7:12 absetzen konnte. Am Ende stand es 9:13 und Tölz war also Turniersieger, den eigentlichen Erfolg, den Einzug in die ÜBOL, haben jedoch beide Teams ohnehin schon erzielt gehabt.

Es spielten: Leslie (Tor), Daniel (2), Dominic, Johannes, Stefan, Robin, Simon, Benedikt, Max (4), Maxi, Flavius (2), Rüdiger, Quirin (1)

Insgesamt haben die Jungs damit wie bereits geschrieben die Qualifikation für die übergreifende Bezirksoberliga erreicht. Ein toller Erfolg, gerade wenn man bedenkt, dass über die Hälfte des eigentlichen B-Jugendkaders noch vor einem Jahr überhaupt noch nicht Handball gespielt hatte. Wenn die Jungs so weitermachen und sich weiter so entwickeln wie bisher, dann ist ab Herbst aber sicherlich was drin – wir Trainer freuen uns schon drauf!

Ein großer Dank geht darüber hinaus auch an alle Eltern, die uns bei den Turnieren durch Fahren, Verkauf oder den Dienst am Kampfgericht unterstützt haben. Ebenso natürlich auch auf die fünf Jungs aus der C-Jugend, die uns ab Runde eins unterstützt haben. Ohne euch alle wäre es niemals möglich gewesen, die drei Runden vernünftig zu spielen – Danke! 😊

Es spielten über den Tag: Leslie (Tor), Daniel (7), Dominic, Johannes, Stefan, Robin, Simon (3), Benedikt, Max (16), Maxi, Flavius (5), Rüdiger, Luis (2), Quirin (2)

Trainer: Nico & Flo