Herren: Letztes Heimspiel der Saison gegen Laim

Herren: Letztes Heimspiel der Saison gegen Laim

Nachdem in den letzten Spielen kaum etwas für die Kirchheimer Herren lief und die gute Ausgangslage aus der Hinrundentabelle verspielt worden war, wollten die Männer auf jeden Fall noch einen versöhnlichen Heimabschluss gegen den SV München Laim III hinlegen.

Zuversicht war auch angebracht, schließlich war man mit elf Mann eigentlich recht gut aufgestellt.
Das Spiel gegen die mit 14 Mann angereisten Laimer begann recht flott, bereits nach dreißig Sekunden stand es 1:1. Dann normalisierte sich das Geschehen und gerade die Kirchheimer 5:1-Abwehr ließ wenig Gründe zum Meckern, bis zur 15. Minute gelangen den Gästen nur noch drei Tore, sodass wir uns 10:4 absetzen konnten. Bemerkenswert war an dieser Stelle auch, dass sich zu diesem Zeitpunkt bereits fünf verschiedene Kirchheimer in die Torschützenliste eintragen konnten und es so kaum auffiel, dass Nico wie in der letzten Partie gegen den HAT in Manndeckung genommen wurde. Wieder recht synchron bewegten sich die Teams dann auf den Halbzeitpfiff zu, Laim fand in der auf 6:0 umgestellten Abwehr mehr Lücken und konnte unsere Treffer immer wieder gut kontern, so blieb es bei fünf Toren Vorsprung zur Halbzeit – einen so deutlichen Vorsprung zur Halbzeit hatten wir schon lange nicht mehr.
Gleich zu Beginn von Halbzeit zwei krachte es im eigentlich fairen Spiel dann auf einmal richtig. Nach einer unglücklichen schnellen Abwehraktion ging ein Spieler der Gäste zu Boden und verletzte sich schwer im Gesicht – an dieser Stelle noch einmals gute Besserung an den betroffenen Laimer Spieler! Im Anschluss an die darauf folgende längere Pause lief erst einmal bei beiden Teams wenig zusammen, die ersten guten Aktionen kamen erst wieder einige Minuten später und es gelang uns bis zur 48. Minute, von vier wieder auf sechs Tore davonzuziehen, wobei auch Leon einige wichtige Treffer beisteuerte – eine beachtliche Leistung, dafür dass es erst sein drittes Spiel war. Dann jedoch nahmen die Gäste ihr Time-Out und zeigten, dass sie dieses Spiel noch nicht hergeben wollten: durch einen vier-Tore-Lauf kam Laim plötzlich wieder auf 26:24 heran und man hatte den Eindruck, dass das Spiel noch lange nicht entschieden sei. Als dann auch wir unser Time-Out zogen, gelang es uns das Spielgeschehen zu beruhigen und auch wieder gute Aktionen herauszuspielen, während nun auf einmal Laim die Nervosität ins Gesicht geschrieben stand. Nach je zwei Treffern von Georg und Thorsten, der heute die Bälle nicht nur super verteilte, sondern auch selbst viele Tore warf, war die Partie dann entschieden und für die Kirchheimer Männer gab es den ersten Sieg in 2019 zu bejubeln – Endstand war 30:24.

Es spielten: Robert (Tor), Marius (1), Nico (8), Michi S., Andi (1), Erik, Georg (3), Niklas (2), Fabi (1), Thorsten (9), Leon (5)

Trainer: Flo

Nächster Spieltag: Sonntag, 24.Februar 2019 um 17.30 auswärts beim FC Bayern München


(Bericht: Nico)