Gute Leistung der männlichen C-Jugend im ÜBOL Qualifikationsturnier in Holzkirchen

Gute Leistung der männlichen C-Jugend im ÜBOL Qualifikationsturnier in Holzkirchen

Am 5. Mai trat unsere neu gemeldete mC zum Qualifikationsturnier zur ÜBOL in Holzkirchen an.

Im ersten Spiel traf unsere junge Mannschaft auf den TSV Ost. Leider mussten wir wegen Krankheit auf den erfahrenen Johnny verzichten und zu allem Überfluss fehlte im Eröffnungsspiel auch noch Quirin, der am 5. Mai im Zillertal von einem ½ Meter Schnee überrascht wurde und sich erst zum zweiten Spiel freischaufeln konnte. Trotzdem hielt die neu zusammengewürfelte Mannschaft, die von 3 Spielern aus der D-Jugend unterstützt wurde, erstaunlich gut gegen die körperlich deutlich stärkeren Ostler mit. Vor allem Rüdiger und Friedrich legten den gesunden Respekt sehr schnell ab und konnten jeweils 2 Tore erzielen. Nach einem 6:9 Halbzeitrückstand – gespielt wurden 2 x 12 Minuten – konnte die zweite Halbzeit total offen gehalten werden. Am Ende hieß es 14:11 für den TSV Ost, mit ein wenig Glück hätten wir hier auch einen Punkt holen können.

Nach fast zwei Stunden Pause war dann der SG Moosburg der nächste Gegner. Mit Quirin und Daniel waren jetzt zwei erfahrene Spieler in der Mannschaft und damit war die Abwehr wesentlich stabiler als im ersten Spiel. In der ersten Halbzeit ließ man fast keine Chancen zu und was doch durchkam, wurde dann von Stefan im Tor gemeistert. Vorne klappte es auch gut mit der Chancenverwertung und im Gegensatz zum ersten Spiel, in dem man meistens Daniel suchte, verteilte sich diesmal die Verantwortung zum Tore erzielen auf alle Schultern, sechs verschiedene Spieler trugen sich in die Torschützenliste ein. So konnten auch Julius auf Linksaußen und Justin am Kreis Ihre ersten Tore für die C-Jugend erzielen. Mit einer 8:3 Führung ging es in die Halbzeit. Leider ging danach der Faden etwas verloren, am Ende stand dennoch ein ungefährdeter 11:8 Erfolg zu Buche, der erste Sieg der neuen C-Jugend war also eingefahren.

Der nächste Gegner waren dann die alten Bekannten vom TuS Prien. Leider knüpften wir in der ersten Halbzeit an die Leistung der zweiten Halbzeit gegen Moosburg an. Mit dem Pausenpfiff gelang Rüdiger erst unser dritter Treffer und wir mussten mit einem 3:5 Rückstand in die zweite Halbzeit starten. Mit Wiederbeginn war dann wieder eine andere Mannschaft auf dem Platz, die Körpersprache war wieder positiv und wir konnten zum 8:8 ausgleichen, doch dann mussten wir wieder ein kleines Tief verkraften. Am Ende hieß es dann, trotz eines Kempa von Daniel in Georg-Manier (beidhändig gefangen und geworfen) – da sag noch einer Trainer sind keine Vorbilder – 12:11 für den TuS Prien, eine wirklich völlig überflüssige Niederlage.

Im letzten Spiel standen die Vorzeichen eigentlich klar gegen uns. Gegner war der Gastgeber, die SF Föching, die bis zu diesem Spiel nur unglücklich einen Punkt gegen den TSV Ost abgegeben und den stärksten Eindruck von allen Mannschaften hinterlassen hatten. Mit einem Sieg wären die Föchinger auch Turniersieger und auf dem Weg Richtung Landesliga.

Angefeuert von unseren zahlreichen Fans und der Unterstützung unserer neuen Freunde vom TSV Ost zeigte unsere Mannschaft dann eine hervorragende Leistung. Schnell konnten wir mit 3:0 in Führung gehen und den Vorsprung, trotz einer 2-Minuten Strafe für Daniel bis zur Halbzeit mit 9:7 erfolgreich verteidigen. Florian und Robert verteilten sicher die Bälle und die Abwehr machte einen tollen Job gegen die Torjäger der SF Föching, besonders Maksim am Kreis gelang es immer wieder die Angreifer aus dem Konzept zu bringen. In der zweiten Halbzeit schien das Spiel dann aber zu Gunsten des Gastgebers zu kippen. Nach über sieben Minuten ohne eigenes Tor waren wir plötzlich in Rückstand, aber immer wieder konnte unser eiskalter 7m-Schütze Quirin (7/7) ausgleichen. 3 Minuten vor Schluss aber, musste er, nach dem Ausgleich zum 12:12 durch unseren Flügelflitzer Rüdiger, eine 2 Minuten Strafe absitzen und Daniel verwarf dann in Unterzahl einen 7m zur möglichen Führung. Aber dank einer tollen Leistung von Stefan im Tor und einer engagierten Abwehrleistung gelang den Gastgebern während der gesamten Strafzeit kein Treffer. Zur Krönung spielte unser Team einen Konter 20 Sekunden vor Schluss überlegt zu Ende und Daniel gelang der Siegtreffer zum 13:12, der die frenetisch jubelnden Ostler zum Turniersieger machte. Wegen der Niederlage gegen Prien blieb es für uns leider nur beim 4. Platz, aber wir sind doch mit 4-4 Punkten und 46:46 Toren souverän in die nächste Runde der ÜBOL-Qualifikation eingezogen, die am 18. oder 19. Mai ausgetragen wird.

Die Jungs können wirklich stolz auf die gezeigten Leistungen sein und wir freuen uns auf die Saison 2019/2020 mit dieser Truppe. Ein besonderer Dank geht an unsere mitgereisten Fans und die Unterstützung aus der D-Jugend (Friedrich, Basti und David).

Es spielten: Stefan (Tor), Friedrich (5), Justin (1), Robert, Basti, Julius (1), David, Rüdiger (10), Florian, Quirin (10), Maksim, Daniel (19)

Trainer: Georg und Flo