Gelungene Heimpremiere der Herren

Gelungene Heimpremiere der Herren

Nach der deutlichen Auftaktniederlage gegen den SVN München – sicherlich einer der Aufstiegsfavoriten – empfing unsere Herrenmannschaft am Samstag die dritte Mannschaft des FC Bayern München.

Doch auch dieser Gegner war sicherlich nicht zu unterschätzen, holten die Bayern-Handballer in der Vorwoche noch einen Punkt gegen die sicher auch nicht schlecht einzuschätzende HSG B-ONE.

Das Spiel begann dann nach kurzer Anlaufphase recht munter, bereits nach knapp 13 Minuten stand es 6:6. Bis zur Halbzeit ging der muntere Schlagabtausch weiter, jedem Tor, welches wir vorlegten, folgte eines der Bayern. Erst sieben Sekunden vor der Pause entstand die erste zwei-Tore-Führung für uns, nach einem geduldig vorgetragenen Angriff kam das Foul der Bayern auf der Kreisposition an Georg, den fälligen Strafstoß verwandelte Nico zum 13:11.

Auch in der zweiten Hälfte ging es heiter weiter, trotz Unterzahl gelang den Gästen nach Anwurf kurz nach der Pause der Anschluss. Bis zur 38. Minute blieb es bei der Ein- oder zwei-Tore-Führung, erst dann gelang es uns über Tore von allen Positionen, die Führung bis auf acht Tore in der 53. Minute auszubauen. Dann zeigten die Bayern noch einmal den schnellen Handball, den sie eigentlich zu spielen vermochten, und holten noch bis zum Endstand von auf 29:24 auf.

Trotz allem zeigte das Spiel, welche Qualitäten in der Mannschaft stecken. Auf der einen Seite zeigten wir eine recht konsequente Deckung, auf der anderen kamen wir vorne auf allen Positionen zum erfolgreichen Abschluss. Auch die Anwesenheit der beim ersten Spiel fehlenden Leon, der starke sechs Tore machte, Andi und Michi S. zeigte sich als wertvoll – in Bestbesetzung ist diese Mannschaft definitiv ein Kandidat für die obere Tabellenhälfte.

Es spielten: Julian (Tor), Robert (Tor), Nico (9), Michi S. (3), Andi (4), Erik, Michi D. (1), Leon (6), Georg (2), Niklas (4), Flo

Trainer: Robert

Nächster Spieltag: Sonntag, 03.November 2019 um 17.00 auswärts beim HT München V


(Bericht: Nico)