Frauen: Wunderbare Vorstellung

Frauen: Wunderbare Vorstellung

Nach einer desolaten Leistung gegen München Ost II, stand wieder Gutmachung auf dem Zettel.

All die Dinge, die wir in der Vorwoche vermissen ließen und mich zum Verzweifeln brachten, zauberten unsere Mädels heute auf das Parkett.. Ich hoffe nicht dass nur die anschließende Weihnachtsfeier der Anlass für diese wunderschöne Leistungsexplosion war.Denn wer feiert schon gerne mit einer Niederlage. Aber nun zum Spiel:

Von Anfang an gingen wir mit einer Geschwindigkeit in das Spiel, die ich so in der Saison noch nicht erlebt hatte.Wären da nicht die unsauberen Pässe, Fangfehler und der vergebene 7 Meter gewesen, hätte Trudering nicht zwischenzeitlich zum 2 :2 ausgleichen können. Aber wir ließen uns nicht verunsichern und spielten weiter munter auf. Endlich waren wir heiß auf die 7 Meter und Pia kristallisierte sich als treffsichere Schützin heraus. Wenn sie jetzt noch ihre Schlittschuhe gegen richtige Handballschuhe tauscht, ist sie eine starke Bereicherung für unser Angriffsspiel. Chrissi wurde schon nach 10 Min. in Manndeckung genommen, aber auch das brachte für den Gegner nicht den gewünschten Effekt, weil der Rest der Mannschaft , angeführt von der bärenstarken Nane und Kathi, nun die sich ergebenden Lücken wunderbar nutzten, oder die Mitspielerinnen fein in Szene setzten. Was uns noch letzte Woche in Panik versetzt hatte, war diese Woche selbstverständlich, und jeder sprang für den anderen ein. Oft wechselten Chrissi und Nane in Eigenregie ihre Positionen welches mich stark beeindruckte. Die Manndeckung schmeckte unserer Halbrechten Seite nicht so ganz, dafür hatte sie mehr Luft in der Defensive, und schaltete die starke Gegenspielerin gänzlich aus.

Unsere Defensive im allgemeinem glich einer Festung, der Kreis wurde wunderbar abgedeckt, Rückraumwürfe zerschmetterten an unserem Block, und kam doch mal ein Ball durch, war ja unsere Vroni so gut wie immer zur Stelle. Der Gegner konnte einem fast schon leid tun.

Das 20:12 war mehr als verdient und hätte auch noch höher ausfallen können. Unsere Anni, unser Nesthäkchen, hat mir toll gefallen, sie war flexibel und treffsicher – das macht Lust auf mehr. Schade nur dass der Schiedsrichter ihr ein reguläres Tor aberkannte, so kam sie am Schluss auf schöne 2 Treffer. Ramona erzielte mit viel Biss und Durchsetzungsvermögen einen wunderschönen Treffer. Roxi war stark mitverantwortlich dafür, dass die Manndeckung von Chrissi keine Auswirkungen zeigte. Sie half beim Angriffsspiel wo es nur ging, und mir fällt es schwer sie in den Atersruhestand ziehen zu lassen. Domo überzeugte mit einem starken Laufspiel, wird Zeit dass sie mit einem Tor belohnt wird. Tatjana belohnte ihre Leistung mit einem wunderschönen Treffer. Julia und Mimi überzeugten mit viel Angriffspotential, zeigten aber noch Abschlussschwächen. Ich bin überzeugt, dass schon bald der Knoten platzt und sie uns mit einem Torreigen verwöhnen. Chrissi spielte gewohnt suverän, und erzielte 4 Tore. Nane zeigte eindrucksvoll wie viel Spielwitz in ihr steckt, kurbelte das Angriffsspiel unaufhaltsam an, überzeugte mit tollen Zuspielen und harmonierte mit Kathi nahezu perfekt. Natürlich erzielte sie auch 2 Treffer. Pia erzielte schöne 3 Treffer vom 7-Meter-Punkt, was uns viel Halt und Stabilität gab. Kathi glänzte mit Kampfeswillen, Treffsicherheit und Laufbereitschaft, und belohnte uns mit klassen 6 Treffern. Das Zusammenspiel war diesmal in allen Mannschaftsteilen nahezu perfekt.

Ich glaube nicht, dass Trudering so schwach war, sondern ihr habt ihnen einfach keine Zeit zum Atmen gegönnt, so dass sie diesmal eurem Spielwitz und eurer Laufbereitschaft nicht Paroli bieten konnten.

Super gemacht, das brauchen wir jetzt noch einmal !!!

Nächster Spieltag: Samstag 15.Dezember 2018 um 17:15 Heimspiel im Gymnasium Kirchheim gegen den TSV München Ost II