Frauen II: zwei Gesichter in einem Spiel

TSV Trudering II – Kirchheimer SC II 10:14

Am Vorabend des zweiten Advent stand für die Frauen II zu später Abendstunde mit Anpfiff um 19.45 das Auswärtsspiel TSV Trudering II an. Ein Sieg sollte beim Tabellenletzten eigentlich leicht möglich sein.

Zu Beginn gelang uns direkt eine frühe 1:0 Führung nach einen schön herausgespielten Angriff über Außen. Danach gestaltete sich das Spiel mit wenigen zwingenden Torwürfen auf beiden Seiten bis Mitte der 1. Hälfte ausgeglichen bis zum 2:2. Dann jedoch erhöhten wir die Konzentration und spielten präziser im Angriff und gleichzeitig konsequent in der Abwehr. Tor um Tor setzen wir uns bis zum Pausenpfiff auf 3:9 doch deutlich ab.

Wer nun glaubte, das Spiel sei entschieden und müsse nur noch zu Ende gespielt werden, sah sich allerdings enttäuscht. Kaum wieder zu erkennen, viel zu locker und ohne Konzentration, sollte das Spiel gewonnen werden. Das konnte nicht funktionieren: Im eigenen Angriff gelang praktisch nichts mehr und die Abwehr offenbarte große Löcher. Folgerichtig konnten die Truderingerinnen mit 5 Treffern bis auf 8:9 aufholen. Erst eine Auszeit mit deutlicher Ansprache führte zu einem Umdenken und Rückbesinnen auf das eigene Können. Mit einem kleinen ‚Zwischenspurt‘ zum 9:13 wurde der Vorsprung wieder hergestellt und das Spiel schließlich mit 10:14 gewonnen.

Für das Heimspiel am kommenden Samstag gegen den direkten Tabellennachbarn SG Süd/Blumenau III wird es eine Leistungssteigerung brauchen.

Trainer/-in: Bernd, Irmgard

Nächster Spieltag: Samstag, 10.Dezember 2016 um 14:30 Uhr Heimspiel im Gymnasium Kirchheim gegen die SG Süd/Blumenau III