Frauen: Achterbahn der Gefühle

Frauen: Achterbahn der Gefühle

KSC – TSV Ismaning 17:13

 

Wir schienen noch gar nicht richtig auf dem Platz da legte Ismaning III los wie die Feuerwehr. Wir erstarrten in Ehrfurcht und ließen eine Angriffswelle nach der anderen über uns ergehen.

Unsere Abwehr ähnelte einem Schweizer Käse. Nach 15 Minuten stand es 2 : 7 , der Tag schien gelaufen. Wir hatten einfach keinen Zugriff auf das Spiel und im Angriff fehlte der letzte Wille, um wenigstens Torgefahr auszustrahlen. Doch ganz aufgeben wollten wir uns nicht und konnten den Rückstand zur Halbzeit auf  7: 9 eindämmen.

Geht da vielleicht doch noch etwas ?

Jetzt kam es auf den Start in die zweite Hälfte an. Die begann gleich mal mit einer fragwürdigen 2 Minutenstrafe gegen uns und einem folgenden 7 m. Doch Vroni hielt ihn bravurös und wir sprudelten in Unterzahl vor Spielwitz, dass es Ismaning III nicht möglich war, sich abzusetzen. Wir wurden von Minute zu Minute stärker. Vroni hielt auch den nächsten Strafwurf, und vorne wurde ein Spielzug nach dem anderen aufgezogen. Endlich, die Kampfeslust wurde in der 36 Minute mit dem 11:11 belohnt.

Die Abwehr stand wie ein Bollwerk und beim Gegner häuften sich die Fehlwürfe. Und wenn nicht, gab es auch noch Vroni mit ihren hervorragenden Reflexen. Chrisi fand zu ihrer alte Wurfstärke zurück, welche sie am Vortag zu ertränken versuchte, und beschenkte uns mit starken 8 Treffern. Kathi und Nane steuerten jeweils wunderschöne 3 Treffer bei. Magi, Roxi und Maya trafen je einmal.

Echt starker Teamgeist Mädels, weiter so !

Beim Umschaltspiel ist noch etwas  Luft nach oben 🙂

Nächster Spieltag: Samstag 10.November 2018 um 16:45 auswärts beim PSV München