Category Jugend B – weiblich

weibl. B-Jugend: Spitzenspiel gegen den Tabellenführer0

Kirchheimer SC – SV München Laim 11:13

Zum Saisonabschluß stand noch das Heimspiel gegen mit nur 4 Minuspunkten angereisten Meister SV München Laim an. Eine schier unlösbare Aufgabe.

Nachdem wir im letzen Heimspiel vor einer Woche nicht überzeugend aufgetreten waren, hatten wir uns vorgenommen, das letzte Spiel der Saison nochmals mit vollem Einsatz anzugehen und die Zuschauer in der Halle zu begeistern.

Beide Mannschaften begannen die Partie mit einer sehr defensiven Tatik, so dass sich die jeweiligen Angreifer nur selten gut in Szene setzen konnten. Damit stand es nach knapp 10 Minuten nur 2:3 gegen uns. Bereits in dieser Anfangsphase zeichnete sich ab, dass wir dem Tabellenführer heute durchaus Paroli bieten konnten. Weder der sehr penibel pfeifende Schiedsrichter noch insgesamt 7 (!) Sieben-Meter gegen uns brachten uns aus dem Konzept. (kurz vor Ende des Spiels gab es dann die rote Karte für eine Gegnerin nach mehrfacher 2-Minuten Strafe). Im Gegenteil: jeder gehaltende Siebenmeter erhöhte unsere Motivation noch weiter. Laim konnte sich so bis zur Pause nur 2 Tore Vorsprung zu einem torarmen 4:6 erarbeiten.

Anders als in manch anderen Spielen in dieser Saison, konnten wir aber auch zu Beginn der 2. Halbzeit unsere Leistung nahtlos halten und sogar noch steigern und bis zur 30 Minute auf 8:8 ausgleichen. Die folgenden 15 Minuten verliefen extrem ausgeglichen mit maximal 1 Tor Vorsprung für eine Mannschaft: 9:9, 10:10, 10:11. Erst 3 Minute vor Ende gelang es Laim den ersten 2-Tore Vorsprung im zweiten Durchgang zum 11:13 herauszuspielen und dann auch erfolgreich zu verteidigen.

Wir haben es geschafft, den Tabellenführer richtig herauszufordern und eines unser besten Saisonspiele gezeigt. Wahrlich ein Spitzenspiel.
Obendrein konnten wir auch mit 7 verschiedenen Torschützinnen in einem Spiel unsere mannschaftliche Ausgelichenheit unter Beweis stellen!

Mädels, das macht Spaß auf kommende Saison!

Es spielten: Katharina (Tor), Anna (2), Pia (2), Johanna (1), Karen (1), Paula (1), Laura (3), Meli (1), Luisa

Trainerin: Kathi

Nächster Spieltag: leider erst wieder zur nächsten Saison 2015/16 …

Read More

weibl. B-Jugend: löchrige Abwehr führt zu Niederlage0

Kirchheimer SC – TSV Großhadern 10:23

Heimspiel gegen den direkten Tabellennachbarn. Bei einem Sieg gäbe es Punktgleichheit – das versprach Spannung. Direkt vor unserem Spiel hatte unsere D-Jugend schon Ihr letztes Heimspiel gewonnen.

Gleich zu Beginn legten wir gut los. Nach wenigen Minuten stand es nach einem schön herausgespielten Angriff 1:1. Doch dann zeigte sich, dass unsere Abwehr heute viel zu löchrig sein würde. Immer gelang es unseren Gegnerinnen sich durch unsere Löcher frei zum Kreis durchzuspielen und abzuschließen. So stand es nach 15 Minuten bereits 2:7 gegen uns. Im Angriff fanden wir dagegen keine Schwächen in der dichten 6-0 Verteidigung der Großhaderninnen und so kamen wir nur zu wenigen Torwürfen. Auch eine Auszeit half uns nicht weiter uns so lagen wir zur Halbzeit schon fast uneinholbar mit 3:12 in Rückstand.

Die 2. Halbzeit begannen wir mit einer veränderten Aufstellung. Zwar verloren wir immer noch überdurchschnittlich oft den Ball im Angriff, was unsere Gegnerinnen auch direkt zu mehreren erfolgreichen Tempogegenstößen nutzten. Aber wir konnten trotzdem mehr Torgefahr aus dem Rückraum erzeugen und so noch 7 erfolgreiche Torwürfe verbuchen. In der Abwehr konnten wir uns allerdings nicht wesentlich steigern und liesen unsere Gegnerinnen viel zu oft durchbrechen. Das bedeutete 9 Tore für Großhadern und im Gesamtergebnis nur ein 10:23.

Leider eines unser schlechteren Saisonspiele.

Es spielten: Katharina (Tor), Lisa (2), Anna (3), Pia, Johanna (2), Karen, Paula, Laura (2), Meli (1)

Trainer: Nicolas

Nächster Spieltag: Sonntag, 15.März 2015, 13:30, Heimspiel im Gymnasium Kirchheim gegen den SV München Laim

Read More

weibl. B-Jugend: schnelles Spiel gegen den Tabellenzweiten0

MTSV Schwabing – Kirchheimer SC 13:7

Heute stand das Rückspiel gegen den MTSV Schwabing an, die inzwischen mit nur 3 Niederlagen auf Tabellenplatz 2 stehen.  Eine schwierige Aufgabe also.

Hochmotiviert und voller Energie legten wir los. Aber auch Schwabing steckte voller Elan und so begann das Spiel extrem schnell mit hochkarätigen Szenen auf beiden Seiten. Durch gute Torwartparaden auf beiden Seiten fielen aber nur wenige Tore. Die Partie war in dieser stürmischen Phase mit einem 4:4 und maximal 1 Tor Vorsprung ausgeglichen. Und passenderweise wurde auch jeweils ein 7-Meter vergeben. Schwabing stellte dann auf eine sehr defensive 6-0 Abwehr um und konnte sich damit bis zur Pause einen leichten Vorteil mit 8:4 herausspielen.

Im zweiten Durchgang mussten sowohl Schwabing als auch wir dem extrem hohen Tempo der ersten Halbzeit etwas Tribut zollen. Immer noch war das Spiel sehr schnell. Vielen gute Angriffsaktionen auf beiden Seiten standen zwei gute organisierte Abwehrreihen und blendend aufgelegte Torhüterinnen gegenüber. Die Folge waren nur wenige Tore in dieser Halbzeit. Zwischenzeitlich konnten wir den Vorsprung von Schwabing auf nur noch 2 Tore verringern, aber nicht mehr soviel zulegen, dass wir die Gegnerinnen ernsthaft in Gefahr gebracht hätten. So endete dieser Durchgang dann mit 5:3 für Schwabing und das Spiel mit 13:7.

Insgesamt eines der schnellsten und intensivsten Spiele dieser Saison.

Jetzt heißt es, diesem Schwung in die kommende Partie gegen unseren Tabellennachbarn Großhadern mitnehmen!

Es spielten: Katharina (Tor), Lisa (2), Anna (3), Pia, Johanna, Karen, Paula (2), Luisa, Laura

Trainer: Nicolas

Nächster Spieltag: Sonntag, 08.März 2015, 14:00, Heimspiel im Gymnasium Kirchheim gegen den TSV Großhadern

Read More

weibl. B-Jugend: Spiel in Unterzahl0

VfR Garching – Kirchheimer SC 14:13

Das Hinspiel vor 3 Wochen hatten wir gewonnen, waren allerdings auch da schon nicht in Bestbesetzung angetreten. Nun im Rückspiel standen die Vorzeichen noch ungünstiger: Insgesamt 5 Spielerinnen fehlten uns, so dass nur in Unterzahl mit 5 Feldspielerinnen antreten konnten. Das hieß dann auch: Durchspielen für alle von uns und kämpfen!

Direkt von Beginn an konnten wir dann trotz unserer Unterzahl vor allem in der Abwehr gut überzeugen und ließen nur wenige Wurfmöglichkeiten für Garching zu. Aber im Angriff fehlte uns nicht nur eine Anspielstation, sondern auch ein paar Ideen. Wir agierten zu durchsichtig und konnten so gegen die gegnerische, wirklich gut parierende Torhüterin, nur wenige Würfe im Netz unterbringen. Das bedeutete ein 6:4 gegen uns nach 16 Minuten Spielzeit . Gerade in dieser Phase schien sich Garching dann auch noch absetzen zu könnten und zog bis auf 8:4 davon. Kurz vor der Halbzeitpause konnten wir dann doch ein paar schnell und variable vorgetragene Angriffe erfolgreich abschließen und wieder auf 9:7 verkürzen.

In der zweiten Halbzeit machte sich sowohl bei Garching als auch bei uns die Kondition bemerkbar und so gab es weniger Tore als noch vor der Pause. Wir spielten insgesamt in der Abwehr weiter sehr überzeugend, aber im eigenen Angriff gelang es uns nicht, genügend gute Möglichkeiten herauszuarbeiten. So konnten wir zwar den zweiten Durchgang kanpp mit 5:6 für uns entscheiden. Das reichte aber dann nicht, um noch zu gewinnen und mit nur einem Tor Unterschied mussten wir mit 14:13 Garching den Vortritt lassen.

Schade, hier wäre in voller Besetzung mehr drin gewesen!

Jetzt heißt es wieder Kräfte sammeln und in kompletter Mannschaftsstärke das kommende Heimspiel angehen!

Es spielten: Katharina (Tor), Lisa (4), Anna (1), Meli (1), Paula (5), Luisa (2)

Trainerin: Kathi

Nächster Spieltag: Sonntag, 22.Februar 2015, 14:00, Heimspiel im Gymnasium Kirchheim gegen den TSV München Ost

Read More

weibl. B-Jugend: mit Heimsieg ins neue Jahr0

Kirchheimer SC – VfR Garching 12:9

Direkt nach der Weihnachtspause stand gleich das Nachholspiel gegen den VfR Garching an. Die Vorzeichen waren nicht sehr günstig. Auch bedingt durch Verletzungen und Krankheit war es schwierig, überhaupt vollzählig antreten zu können.

So begann die Partie doch etwas zäh. Wenig Torwürfe, wenig druckvolle Aktionen im Angriff auf beiden Seiten führten zu einem Spielstand von nur 2:1 für uns nach knapp 10 Minuten. Auch bis zur Halbzeit konnte sich keine Mannschaft entscheidend in Szene setzen oder toremäßig absetzen. Damit ging es mit 5:4 in die Pause.

Danach ging es ein bißchen schwungvoller weiter. Darüberhinaus konnten wir durch eine taktische Umstellung zu Beginn des zweiten Durchgangs unser Spiel im Angriff etwas durckvoller gestalten. So konnten wir uns über 8:6 und 11:7 erstmals in der Partie mit 3 bzw sogar 4 Toren absetzen. Diesen Vorsprung spielten wir dann auch souverän bis zum Ende durch. Und obwohl die Schlußphase nochmals hektisch wurde, konnten wir das Spiel mit 12:9 gewinnen.

Nicht wirklich gut gespielt, aber trotzdem gewonnen. Das ist doch auch was wert!

Es spielten: Katharina (Tor), Lisa (1), Meli (1), Pia, Laura (5), Karen (1), Luisa, Eva (4)

Trainerin: Kathi

Nächster Spieltag: Sonntag, 18.Januar 2015, 12:50, auswärts beim TV Bad Tölz

Read More

weibl. B-Jugend: mit Heimsieg in die Weihnachtspause0

Kirchheimer SC – TV Bad Tölz 11:7

Kurz vor Weihnachten, am 4. Advent, stand noch das Hinspiel gegen den Tabellenvierten TV Bad Tölz auf dem Spielplan. Das klang nach einer schwierigen Aufgabe.

Mit Erstaunen stellten wir dann fest, dass Bad Tölz in Unterzahl spielen musste, weil sie nur mit 6 Spielerinnen angereist waren. Diese Chance wollten wir uns nicht entgehen lassen.

Sowohl unsere Gegner als auch wir gingen aber doch sehr verhalten (vielleicht lag’s an der frühen Uhrzeit?) zu Werke. So stand es nach 7 Minuten lediglich 2:1. Bis dahin verhinderten aber noch 2 Pfostentreffer nach Schnellangriffen eine höhere Führung. Schade. Nach diesem verheißungsvollen Beginn verflachte die Partie aber und Tölz konnte zum 3:3 ausgleichen. Das Spiel war kurz vor dem Kippen. Mit diesmal erfolgreichen Schnellangriffen konnten wir uns dann zur Pause doch noch mit 6:3 leicht absetzen.

Auch in der zweiten Halbzeit war das Spiel nicht hochklassig. Phasenweise wirkten die Aktionen von beiden Mannschaften sogar relativ langsam und behäbig. Trotzdem konnten wir den Vorsprung durchgehend halten. Einen Gegentreffer konnten wir immer durch ein eigenes Tor erwiedern. So ging  über 8:4 und 10:5 bis zum Endstand von 11:7.

Leider verletzte sich eine unserer Spielerinnen 10 Minuten vor Ende und musste ausgewechselt werden. Hoffentlich nichts Ernstes. Gute Besserung!

Das war sicher nicht unsere beste Saisonleistung – aber wir haben den notwendigen Sieg eingefahren.

Es spielten: Katharina (Tor), Anna (4), Lisa (3), Paula (2),  Johanna, Meli, Pia (2), Luisa

Trainerin: Kathi

Nächster Spieltag: Sonntag, 11.Januar 2015, 14:30, Heimspiel im Gymnasium Kirchheim gegen den VfR Garching

KSC_wB_20141221_9857
KSC_wB_20141221_9889
KSC_wB_20141221_9838
Read More

weibl. B-Jugend: Hinspiel gewonnen – Rückspiel verloren

TSV Solln – Kirchheimer SC 22:9

Das Hinspiel am Saisonanfang haben wir ganz knapp mit 8:6 gewonnen. Zwischenzeitlich haben die TSV Solln’lerinnen aber fast alle weiteren Spiele gewonnen und sich damit auf Tabellenplatz 3 geschoben.

Von Beginn gingen beide Mannschaften gerade in der Abwehr sehr konzentriert zu Werke. Damit ergaben sich nur wenige zwingende Torwürfe und auch beide Torhüterinnen hielten was zu halten war. So stand es nach gut 9 Minuten nur 4:2 für Solln. Allerdings zeigte sich bereits in dieser Anfangsphase, dass eine Spielerinnen (Nr 16) von Solln nur schwer abzuwehren sein würde. Immer wieder konnte diese sich mit guten Einzelaktionen in Szene setzen. Damit konnte sich unsere Gegnerinnen auf 7:2 etwas absetzen.

Wir selbst trugen zwar durch gute und schnelle Angriffe vor, scheiterten aber auch mehrmals an Pfosten und vor allem an der überragend haltenden gegnerischen Torhüterin. So ging es mit 9:5 in die Pause.

Leider ließen wir zu Beginn der 2. Halbzeit ein paar Mal durch das schnelle Spiel der Solln’er Angreiferinnen auspielen und kamen folglich mit 15:7 in Rückstand. Das war dann auch die Vorentscheidung. Gute Paraden unserer Martina und einige schnell eigene Angriffe führten zu einem 22:9 Endstand. Insgesamt sahen die Zuschauer eines der schnellsten und intensivsten Spiele der Saison.

Es spielten: Martina (Tor), Anna (3), Lisa (3), Laura (2), Paula (1), Karen, Meli (1), Pia, Luisa

Trainerin: Kathi

Nächster Spieltag: Sonntag, 21.Dezember 2014, 10:30, Heimspiel im Gymnasium Kirchheim gegen den TV Bad Tölz

Read More

weibl. B-Jugend: Auswärtssieg zum Nikolaus

TSV Landsberg – Kirchheimer SC 4:13

Ein Sieg war fest eingeplant im  Auswärtsspiel beim Tabellenletzten TSV Landsberg am Sonntag nach Nikolaus. Trotzdem war klar, dass man sich würde konzentrieren müssen, um nicht unnötig Punkte herzuschenken.

Und so gingen wir von Anpfiff weg zielgerichtet zum gegnerischen Tor. Schöne Zuspiele, Kombinationen und vor allem viel Bewegung waren Eigenschaften, die wir zuletzt hatten vermissen lassen. Folgerichtig vielen die ersten Tor für uns. Aber auch in der Abwehr standen wir gut und gingen mit dem nötigen Nachdruck zu Werke. Schöne Übergaben und eine offene Deckung ermöglichten uns auch einige Schnellangriffe. Mehrmals zeigten wir richtig schnelles Umschaltspielt. Völlig verdient führten wir zur Pause mit 7:1.

Auch im zweiten Durchgang legten wir schnell los und bauten die Führung auf 10:2 aus. Die Landsbergerinnen ließen sich jeweils extrem viel Zeit im eigenen Spielaufbau, so dass das Spiel damit phasenweise wenig spannende Torszenen bot. Und unsere Wurfausbeute hätte etwas besser sein können, ja müssen. Viele Würfe gingen an den Pfosten, ganz knapp daneben und obendrein schafften wir es tatsächlich sechs 7-Meter zu vergeben – eine Nachlässigkeit die gegen einen anderen Gegner sicherlich bestraft würde.

Alles in allem ein schönes und erfolgreiches Auswärtsspiel – mit einem absolut verdienten 13:4 (Nikolaus-) Sieg!

Es spielten: Katharina (Tor), Anna (2), Lisa (7), Johanna, Laura, Paula (3), Karen, Meli (1), Pia

Trainerin: Kathi

Nächster Spieltag: Sonntag, 14.Dezember 2014, 15:15, auswärts beim TSV Solln

Read More

weibl. B-Jugend: schnelles Spiel gegen den Tabellendritten

Kirchheimer SC – TSV Milbertshofen 10:22

Nach der etwas ernüchternden Niederlage vor einer Woche wartete gleich die nächste Herausforderung auf uns. Der Tabellendritte TSV Milbertshofen war uns Gegner am heutigen Sonntag im Heimspile in der Sporthalle des Gymnasiums Kirchheim.

Die Erwartungen waren folglich etwas gedämpft zum Anpiff. Sowohl Milbertshofen als auch wir starten aber mit einer gut stehenden Abwehr und so gab es zu Beginn nur wenige Torwürfe auf beiden Seiten zu sehen.. Mit etwas mehr Glück führen die Gäste dann nach gut 9 Minuten mit 1:2. Nach diesem verhaltenem Start zeigen aber beide Mannschaften, dass auch schnelles Umschaltspiel und Konter zu einem guten Handballspiel gehören. Aber nicht alle dieser Schnellangriffe waren auch von Erfolg gekrönt, auf beiden Seiten gab es auch mehrere Pfosten- und Lattentreffer. Und stand es zur Pause mit leichten Vorteilen für Milbertsfhofen 7:10.

Die zweite Hälfte begann wie die erste geendet hatte: schnelles Spiel, teilweise schöne Kombination im Angriff und so stand es nach 35 Minuten 10:13. Gute Paraden der gegnerischen Torhüterin und doch ein paar Löcher in unserer Abwehr brachten Milbertshofen Mitte der zweiten Halbzeit dann auf die Siegerstraße. Uns gelant kein weiteres Tor mehr, aber wir konnten unseren Kasten nicht „sauber“ halten und so setzten sich die Gäste dann mit 10:22 durch.

Schade, Mädels, denn das Spiel hat bis Mitte der 2. Halbzeit richtig Spaß gemacht

Es spielten: Katharina (Tor), Anna (2), Lisa (3), Johanna (2), Laura (1), Paula (1), Luisa, Karen (1), Meli, Martina

Trainerin: Kathi

Nächster Spieltag: Sonntag, 07.Dezember 2014, 11:30, auswärts beim TSV Landsberg

KSC_wB_20141130_9458
KSC_wB_20141130_9441
KSC_wB_20141130_9460
Read More

weibl B-Jugend: Duell der Tabellennachbarn

TSV Goßhadern – Kirchheimer SC 18:6

Am Samstag ging’s zum Duell beim direkten und auch punktgleichen Tabellennachbarn TSV Großhadern.

Mit Spannung und der Erwartung auf ein knappes Spiel traten wir gegen den TSV Großhadern an – der zu unserer Überraschung ersatzgeschwächt mit nur insgesamt 6 Spielerinnen auflief. Das sollte uns doch entgegenkommen?

Jedoch verschliefen wir gleich den Beginn: 4 Fehler im eigenen Spielaufbau, 4 Schnellangriffe der Gegnerinnen und es stand nach 5 Minuten schon 0:4! Gleich eine Auszeit und mit etwas besserer Organisation gelang es uns dran zu bleiben und den Abstand wieder leicht aufzuholen. Über 3:5 auf 4:6 nach 16 Minuten. Aber auch in dieser Phase gelang es uns weder im Angriff unsere Überzahl auszunutzen, noch in der Abwehr unsere Löcher zu schließen und so ging es dann unerwartet, aber leider verdient mit 4:10 in die Halbzeitpause.

Offensichtlich war der Wurm an diesem Tag drin. Auch nach der Halbzeit konnten wir die Unterzahl der Großhaderinnen nicht ausnutzen. Im Gegenteil: durch riesige Lücken in unsere eigenen Abwehr gerieten wir sogar mit 4:16 noch weiter in Rückstand. Und damit war das Spiel dann auch vorentschieden. Mit einer leichten kosmetischen Korrektur verloren wir schließlich 6:18.

Mädels: nur 6 eigene Tore gegen 5 Gegnerinnen: da müssen wir uns nächstes Spiel im Angriff wieder deutlich mehr bewegen!

Es spielten: Martina (Tor), Katharina (Tor), Anna, Lisa (4), Johanna (1), Laura (1), Luisa, Karen, Meli, Pia

Trainerin: Kathi

 

Nächster Spieltag: Sonntag, 30.November 2014, 12:45 Heimspiel in der Sporthalle Gymnasium Kirchheim gegen den TSV Milbertshofen

KSC_wB_20141122_9026
KSC_wB_20141122_9039
KSC_wB_20141122_9014
Read More