Category Jugend B – weiblich

weibl. B-Jugend: Unentschieden wäre verdient gewesen0

Kirchheimer SC – HSG Isar-Loisach 20:22

Rückspiel gegen den Tabellendritten HSG Isar-Loisach: Im Hinspiel hatten wir – auch ersatzgeschwächt – einen rabenschwarzen Tag erwischt und waren deutlich mit 4:13 unterlegen. Da galt es also nun vor heimischem Publikum Wiedergutmachung zu betreiben.

Obwohl wieder nur mit knapper Besetzung (dafür aber mit Katinka zur Unterstützung) konnten wir das Spiel durchgehend offen gestalten. Unser eigener Angriff war variabel und wir konnten auch etliche schnelle Spielzüge erfolgreich abschließen. Auch unsere Abwehr stand sehr gut. So konnte sich die HSG Isar Loisach nicht absetzen, aber leider kamen wir auch nicht über einen zwischenzeitlichen 1 Tore Vorsprung hinaus.

Zur zweiten Hälfte hatte wir allerdings eine kurze „Verschnaufpause“ und das nutzten unsere Gegnerinnen, um sich mit 2 Toren in Front zu bringen. Diesen Vorsprung konnten wir dann trotz hervorragendem Spiel und 20 eigenen Toren nicht mehr aufholen.
Schade, denn Zuschauer und auch der Schiedsrichter hätten ein Untentschieden verdient gefunden.

Diese Leistung macht aber auch Freude für unser nächstes Spiel gegen den Tabellennachbarn TSV Ottobrunn.

Es spielten: Meli(Tor), Laura, Luisa, Karen(2), Paula (10), Anna (6), Lisa (2), Katinka

Trainerin: Kathi

Nächster Spieltag: Sonntag, 21.Februar 2016 um 15:00 Uhr auswärts beim TSV Ottobrunn

Read More

weibl. B-Jugend: Arbeitssieg mit berauschenden Momenten0

TSV Zorneding – Kirchheimer SC 8:15

Zu Beginn der Rückrunde stand im ersten Spiel nach Weihnachten das Rückspiel gegen den TSV Zorneding an. Im Hinspiel war ein Kantersieg mit 32:2 gelungen. Würde sich so ein Ergebnis wiederholen lassen? Aber ein Sieg gegen den Tabellenletzten war natürlich fest in den Köpfen eingeplant.

Die Voraussetzungen waren aber ohne etatmäßige Torhüterin (aber hervorragend vertreten durch Meli!) und mit insgesamt nur 7 Spielerinnen nicht optimal – beim Gegner standen gleich 13 Namen im Spielberichtsbogen (das sollte sich aber letztendlich nicht entscheidend auswirken). Die ersten Minuten waren dann auch gleich extrem zäh. Nach 6 Minuten stand es lediglich 1:1. Mitte der ersten Halbzeit stand es immer noch nur 3:3 und wir konnten im Angriff keine Lücken in die Zornedinger 6-0 Deckung reißen.
Klar, da musste eine Auszeit her. Und die wirkte! Zwei taktische Umstellungen und schon lief es sichtbar besser. Unser Spiel wurde breiter und unberechenbarer und so konnten wir uns mit einem Zwischensprint bis zur Pause mit 4:9 doch deutlich absetzen.

Leider ging uns in der Pause etwas Elan verloren und unsere Gegnerinnen deckten auch etwas konsequenter. Dazu warfen wir in der Anfangsphase des 2. Durchgangs alle Würfe knapp neben das Tor und waren in der Abwehr nicht aktiv genug. Uns so schmolz unser Vorsprung auf 2 Tore bis zum 7:9 zusammen – und weg war die komfortable Führung. Das war aber Weckruf und Ansporn zugleich. Mit wunderschönen Kombinationen und Schnellangriffen zogen wir mit einem 6:1 Zwischenspurt bis auf 7:15 davon. Unsere zahlreichen Zuschauer (fast mehr als Spielerinnen 😉 ) waren begeistert! Und das Spiel war nun endgültig entschieden. Der Gegentreffer in der letzten Spielminute war nur noch Kosmetik. In den Schlußsekunden hätten wir mit einem Lattentreffer und dem Nachwurf Zentimeter am Gehäuse vorbei fast nochmals erhöht.
Insgesamt ein mühsamer Arbeitssieg – aber gerade in der 2. Halbzeit auch mit einigen wunderschönen Angriffen.

Es spielten: Meli(Tor), Laura, Luisa(1), Karen(3), Paula (7), Anna (3), Lisa (1)

Trainerin: Kathi

Nächster Spieltag: Sonntag, 23.Januar 2016 um 14:30 Uhr Heimspielt im Gymnasium Kirchheim gegen die HSG Isar-Loisach

Read More

weibl. B-Jugend: eine Halbzeit reicht nicht …0

Kirchheimer SC – HC Gauting 13:17

Am 3. Adventssonntag stand heute das Spiel gegen den Tabellennachbarn HC Gauting an. Nachdem beim letzten Spiel vor 2 Wochen die Abwehr doch sehr löchrig und unstabil war, galt es hier nun zuzulegen.

Gleich zu Beginn entwickelte sich das Spiel sehr positiv. In der Abwehr stabil, vorne variabel und wir führten nach 10 Minuten mit 3:1. Leider konnten wir diesen Rhythmus nicht ganz halten. Im Angriff verwarfen wir ein paar eigentlich gut herausgespielte Bälle und in der Abwehr hatten wir Probleme mit der gegnerische Nr 11. So gelang Gauting ein 4:0 Zwischenlauf zum 3:5 gegen uns. Insgesamt war das Tempo die komplette Halbzeit über sehr hoch und beide Abwehrreihen ließen nur wenige Torwürfe zu. Doch die gegnerische Nr 11 bekamen wir nicht in den Griff. Sie alleine warf 9 Tore bis zur Halbzeit, so dass Gauting mit einem Vorsprung von 5:10 in die Pause gehen konnte.

Zur zweiten Halbzeit stellen wir taktisch um. Das brauchte nicht sofort den gewünschten Erfolg. Ganz im Gegenteil: Gauting erhöhte sogar noch auf 5:12.  Doch dann zeigten die Umstellungen Wirkung. Über 7:14, 10:14 und 12:15 holten wir bis zur 45. Minute auf. Fast glaubten wir noch an ein mögliches Unentschieden. Allerdings fehlte uns am Ende wieder etwas die Präzision und auch die Nr. 11 konnten wir nicht vollends ausschalten. So gewannen wir zwar die zweite Halbzeit mit 8:7, doch insgesamt reichte das leider nur zu einem 13:17 Endstand.

Ein bißchen schade, aber wir können insbesondere mit unserer Abwehr doch sehr zufrieden sein. Jetzt steht dann erstmal Weihnachten an und im Januar geht es dann weiter mit dem Auswärtsspiel beim Tabellenletzten TSV Zorneding.

Es spielten: Martina(Tor), Meli (1), Laura, Luisa, Karen, Paula (3), Anna (3), Lisa (4)

Trainerin: Kathi

Nächster Spieltag: Sonntag, 17.Januar 2016 um 15:15 Uhr auswärts beim TSV Zorneding

Read More

weibl B-Jugend: Niederlage gegen Tabellenzweiten0

TSV Vaterstetten – Kirchheimer SC 22:7

Am Samstag vor dem 1. Advent stand das Auswärtsspiel bei Tabellenzweiten TSV Vaterstetten an. Allerdings mussten wir nicht nach Vaterstetten sondern nach Riem fahren. Die Sporthalle in Vaterstetten war durch Flüchtlinge belegt und so war das Spiel praktisch auch für Vaterstetten ein Auswärtsspiel.

Schon beim Einspielen mussten wir feststellen, dass unsere Gegnerinnen durchweg größer waren. Diese körperliche Überlegenheit in Kombination mit einer variablen Spielanlage über die beiden Halbpositionen nutzen die Vaterstettnerinnen auch immer wieder aus. Folgerichtig lagen sie nach 10 Minuten schon 5:0 vorne. Und wenn wir uns im Angriff durchsetzen konnten, so fanden wir oft unseren Meister in der ebenfalls großgewachsenen Torhüterin. Leider wurden uns Mitte der ersten Halbzeit auch 2 Tore abgepfiffen nach einem vorangegangen Foul der Vaterstettner Abwehr (das glich sich in der zweiten Halbzeit dann andersherum aber wieder aus). In einer insgesamt torarmen Partie stand es zur Halbzeit dann schon 10:3 gegen uns.

Kurz nach der Pause konnten wir mit 2 schnellen Toren dann doch andeuten, dass wir auch besser können. Aber dann ergab sich schnell wieder das bekannte Bild. Vaterstetten konnte vielfach zu einfach durch unsere Abwehr gehen und abschließen, während wir im Angriff selten einen Weg zum Tor fanden. Gerade aus dem Rückraum konnten wir nur selten echten Druck aufbauen. Mitte der zweiten Hälfte stand es so schon vorentschieden 17:6 und so endete diese Lehrstunde beim starken Tabellenzweiten 22:7.

Jetzt heißt es gut traininieren, die Abwehr stabilisieren und dann geht es beim Heimspiel in 2 Wochen gegen unseren direkten Tabellennachbarn, den HC Gauting.

Es spielten: Martina(Tor, 1.HZ), Karen(Tor, 2.HZ), Anna (2), Laura, Lisa (2), Luisa, Paula (3), Franzi, Ann-Sophie

Trainerin: Kathi

Nächster Spieltag: Sonntag, 13.Dezember 2015 um 13:00 Uhr Heimspiel im Gymnasium Kirchheim gegen den HC Gauting

Read More

weibl B-Jugend: souveräner Heimsieg gegen Ottobrunn0

Kirchheimer SC  – TSV Ottobrunn 18:12

Nach dem internationelen Spiel vor 2 Wochen mit der langen An- und Rückreise stand heute wieder ein Heimspiel im Gymnasium Kirchheim an. Unser Gegner: der TSV Ottobrunn. Im Vorfeld konnten wir die Ottobrunner nicht einschätzen, da diese bisher erst ein Spiel ausgetragen hatten, das allerdings gegen den HC Gauting relativ hoch verloren worden war (Gggen Innsbruck war Ottobrunn nicht angetreten). So herrschte doch ein bisschen Anspannung bei uns, andererseits konnten wir erstmals in dieser Saison mit 10 Spielerinnen antreten.

Beide Mannschaften begannen das Spiel sehr verhalten und abwartend – bloß keine Fehler in der Abwehr machen. Und nach 2 Minuten konnten wir unseren zweiten Angriff schon mit einem Tor abschließen. Statt nun aber konsequent so weiter zu spielen, ließen wir den Gegnerinnen allen Platz der Welt in der Mitte. Unsere lasche Abwehr war in der Mitte offen wie ein Scheunentor und folgerichtig stand es postwendend 1:3 gegen uns. Eine taktische Umstellung später und wir konnten wieder zum 3:3 ausgleichen. So ging es weiter bis zum 7:7 – keine Mannschaft konnte sich mehr als 1 Tor Vorsprung erspielen. Erst kurz vor der Halbzeitpause wurden wir nun auch im Angriff variabler und waren auch öfters aus dem Rückraum. Damit konnten wir erstmals richtig absetzen und gingen verdient mit 12:7 in die Pause.

Im zweiten Spielabschnitt hieß es nun, den Vorsprung zu sichern und auszubauen. In dieser Phase war das Spiel für ein Handballspiel untypisch langsam. Ein Tor für uns und dann wieder eines für die Gegnerinnen. So ging es zum 13:9. Ein Auszeit der Ottobrunner brachte uns aber dann wieder in Schwung und wir konnten uns bis zur 40. Minute auf 17:9 absetzen. Die Schlußphase des Spiels war dann extrem zerfahren – viele Freiwürfe auf beiden Seiten. Wir ließen aber nichts mehr anbrennen und sicherten unseren Sieg mit 18:12.

Ein „Arbeitssieg“ – aber auch so ein Spiel muss erst mal gewonnen werden!

Es spielten: Kathi (Tor), Anna (5), Laura, Lisa (4), Luisa, Martina, Karen, Paula (7), Meli (2), Ann-Sophie

Trainerin: Kathi

Nächster Spieltag: Samstag, 28.November 2015 um 15:15 Uhr auswärts beim TSV Vaterstetten

Read More

weibl. B-Jugend: erstes internationales Pflichtspiel0

SVO Innsbruck – Kirchheimer SC 26:11

Vor dem Spiel herrschte doch eine gewisse Spannung. Unser erstes echt internationales Spiel gegen den SVO Innsbruck aus Österreich stand auf dem Spielplan. Ersatzgeschwächt mit nur 7 Spielerinnen ging’s los. Allerdings erwies sich schon die Anreise als echte Herausforderung: Fast 3 Stunden Anfahrt bei starken Verkehr für knapp 200 km sind zu viel des Guten.

So kamen wir auch nur knapp vor Spielbeginn in der Halle an. Die Gegnerinnen legten gleich aktiv spritzig und körperbetont los. Die Folge: 0:4 gegen uns schon nach 8 Minuten Spielzeit. Wir konnten dann zwar mit ein paar schönen Angriffen zum 3:6 aufschließen. Die raue und ruppige Spielweise der Innsbrucker wurde durch die beiden Schiedsrichter nur teilweise geahndet. Trotzdem hatten unsere Gegner bis zur Halbzeit schon einige berechtigte 2-Minuten Strafen abgesessen. Leider konnten wir die Überzahl nicht ausnutzen und so lagen wir zur Halbzeit deutlich mit 4:14 zurück.

Nach der Pause kamen wir deutlich besser ins Spiel. Eine geänderte Grundaufstellung, eine bessere Abwehr und im Angriff mehr Konsequenz. In der Folge konnten wir den Vorsprung unserer Gegnerinnen leicht über 6:14 auf 10:19 verringern. In dieser Phase hatten wir dann auch optische Vorteile im Spielverlauf. Durch die extrem raue Spielart der Innsbrucker hatten auch mehrere ihrer Spielerinnen bis Mitte der zweiten Halbzeit bereits zweimal 2-Minuten abgesessen. Danach ließen die Schiedsrichter allerdings etliche Fouls ungeahndet und als eine unserer Spielerinnen verletzungsbedingt für ein paar Minuten ausetzen musste, war das Spiel entschieden: Innsbruck nutzte die numerische Überlegenheit und zog davon. So endete das Spiel schließlich 11:26.

Mädels: Wir haben trotzdem gut gespielt – Weiter so!

Es spielten: Martina (Tor), Anna (3), Laura, Lisa (2), Luisa (1), Paula (3), Meli (2)

Trainerin: Kathi

Der Verband muss sich allerdings überlegen, ob es wirklich sinnvoll ist, Mannschaften, die so weit entfernt sind, in eine Liga mit ansonsten ausschließlich Mannschaften aus dem Münchner Raum einzuteilen. Insgesamt fast 9 Stunden sind einfach zu viel für einen einfachen Spieltag (Zuzüglich Benzinkosten und Mautgebühren für mehrere Autos)

Nächster Spieltag: Sonntag, 8.November 2015 um 16:15 Uhr Heimspiel im Gymnasium Kirchheim gegen den TSV Ottobrunn

 

Read More

weibl. B-Jugend: Auswärts-Niederlage im Loisachtal0

HSG Isar-Loisach – Kirchheimer SC 13:4 (7:2)

Nach dem deutlichen Heimsieg im Auftaktspiel, stand heute das erste Auswärtsspiel gegen die HSG Isar-Loisach an. Die HSG’ler hatten zum Saisonauftakt nur knapp gegen den TSV Vatersteten verloren. Gegen Beide hatten wir noch nicht gespielt und so konnten wir die Gegnerinnen nicht wirklich einschätzen. Dazu konnten wir nicht in voller Besetzung antreten – es fehlten uns gleich 5 Spielerinnen und so traten wir das Spiel mit drei noch in der C-Jugend spielberechtigen Spielerinnen. Folglich waren uns die Gegnerinnen nicht nur in der Anzahl, sondern vor allem auch körperlich deutlich überlegen.

Doch gleich zum Auftakt konnten wir 1:0 in Führung gehen. Unsere Gegnerinnen waren offensichtlich nun genauso nervös wie wir und so konnten wir das Spiel lange offen und extrem torarm gestalten. Mitte der ersten Halbzeit stand es nur 1:3 gegen uns. Mit vielen guten Paraden unserer Torfrau Kathi hielten wir das Spiel auch zur Halbzeit spannend. Mit 2:6 ging’s in die Pause (die brauchten wir auch dringend, da wir nur eine Auswechselspielerin hatten und dementsprechend viel laufen mussten).

Anfangs des zweiten Durchgangs konnten sich die HSG’ler dann doch absetzen. Wir hatten zwar etliche gute Würfe von den Aussenpositionen, die aber entweder knapp am Gehäuse vorbei trafen oder von der Isar-Loisach-Torhüterin pariert werden konnten. Durch die Mitte konnten wir in dieser Phase leider nur wenig ausrichten. So stand es kurz vor Spielende doch deutlich 2:13. Das stachelte uns nun nochmals an und so konnten wir mit zwei späten Toren (davon ein 7-Meter mit dem Schlußpfiff) noch auf 4:13 verkürzen.

Wir haben zwar verloren, aber trotzdem ein gutes Spiel mit vollem Einsatz und guter Raumaufteilung gezeigt!

Es spielten: Katherina (Tor), Anna, Laura, Lisa (3), Luisa, Ann-Sophie, Karen (1), Franzi

Trainerin: Kathi

Nächster Spieltag: 24.Oktober 2015 um 15:00 Uhr auswärts beim SVO Handball Innsbruck

KSC_wB_20151011_0210
KSC_wB_20151011_0245
KSC_wB_20151011_0241
KSC_wB_20151011_0242
Read More

weibl. B-Jugend: Kantersieg zum Saisonauftakt0

Kirchheimer SC – TSV Zorneding 32:2 (17:1)

Neue Saison – neue Ausgangslage. Nach der Sommerpause stand am großen Heimspieltag (27.September) das erste Spiel der neuen Saison 2015/16 für uns auf dem Programm. Durch die geänderte Ligenzusammensetzung erwarten uns dieses Jahr ausschließlich neue, uns bisher unbekannte Mannschaften, so dass wir auch unseren ersten Gegner, den TSV Zorneding überhaupt nicht einschätzen konnten. Obendrein fehlten bei uns 3 Spielerinnen, darunter auch unsere beiden Torhüterinnen. Es war gar nicht so einfach, Meli für das Tor zu „begeistern“. Dafür konnten wir uns mit drei Spielerinnen aus unserer eigenen, letztjährigen C-Jugend verstärken.

So gingen wir angespannt, aber hochkonzentriert und mit viel Motivation in das Spiel – und verloren gleich mal das Auslosen. Danach aber lief’s richtig gut für uns. Die Abwehr stand souverän, eroberte den Ball, ein schöner Angriff und es stand 1:0!  So ging’s direkt weiter und folgerichtig hieß es nach 5 Minuten Spielzeit bereits 4:0. Die folgende erste Auszeit der Zornedinger konnte unsere gute Spiellaune nicht unterbrechen und wir konnten uns über 8:0 nach 10 Minuten bis auf 15:0 absetzen. Die wenigen Würfe auf unser Tor konnte Meli abwehren bzw fangen. Kurz vor der Pause führte dann doch eine Unaufmerksamkeit unserer Abwehr zum ersten Gegentor und einem frenetischen Jubelsturm der mitgereisten Gästefans. In die Pause gingen wir dann mit 17:1.

Erfreulicherweise konnten wir auch nach der Halbzeit wieder an unsere gute Leistung anknüpfen und uns über 19:1 bis zum 26:1 absetzen. Anders als in einigen Spielen der letzten Saison ließen wir diesmal nicht nach, auch wenn Zorneding in der zweiten Halbzeit wieder ein Treffer zum 26:2 gelang. Danach war es fast ein Schaulaufen und mit dem Schlußpfiff konnten wir den 32:2 Endstand herstellen.

Man muss aber anmerken, dass es sich um das allererste Spiel der neu zusammengestellten B-Jugend von Zorneding handelte, so dass wir jetzt immer noch nicht wirklich wissen, wie gut wir dieses Jahr tatsächlich spielen können.

Nichtsdestotrotz freuen wir uns über unser eigenes gutes Spiel und die Tabellenführung! Weiter so, Mädels!

Es spielten: Meli (Tor), Anna (11), Laura, Paula (14), Lisa (2), Luisa, Ann-Sophie, Karen (2), Johanna (3)

Trainerin: Kathi

Nächster Spieltag: 11.Oktober 2015 um 14:45 Uhr auswärts bei der HSG Isar-Loisach

Read More

weibl. B-Jugend: Saisonvorbereitungsturnier auf Rasen0

Saisonvorbereitung beim Forstenrieder Handball-Turnier

Zur Saisonvorbereitung, aber auch um etwas Auflockerung zwischen die Trainingseinheiten zu bringen, hatten die weibliche B-Jugend (und die männliche C-Jugend) zum schon traditionellen Freiluftturnier des TSV Forstenried gemeldet. Und entsprechend der Jahreszeit stellte das Wetter gleich eine große Herausforderung dar: Über 30 Grad bei strahlendem Sonnenschein auf einen großen Kunstrasenplatz!

Insgesamt 5 Mannschaften (Haching, Weßling, SV München Laim, PSV München und wir) hatten in der Alterklasse B gemeldet und wir trafen sowohl auf bekannte Gegner aus der letztjährigen Liga sowie neue, uns bisher unbekannte, Mannschaften.

Insgesamt zeigte sich, dass wir im Angriff noch mehr Druck auf die gegnerische Abwehr ausüben müssen und die einfachen Anspielfehler im Spielaufbau vermeiden sollten. Diese führten endeten oft in leichten Schnellangriffen unserer Gegnerinnen. In den letzten Spielen mussten wir dann der Hitze etwas Tribut zollen. Andererseits konnten wir auch einige schöne Spielzüge ausführen und für unsere Kondition war der Tag sicher eine gute Sache – und Farbe haben wir auch noch bekommen;-)

Leider konnten wir konnten wir kein Spiel gewinnen und so belegten wir den 5. Platz in unserer Altersklasse – aber wir hatten zusammen Spaß!

Es spielten: Katharina (Tor), Martina, Laura, Anna, Lisa, Johanna, Luisa, Ann-Sophie

Trainerin: Kathi

KSC_wB_20150712_092350KSC_wB_20150712_101806
KSC_wB_20150712_092357
KSC_wB_20150712_130526
Read More

weibl. B-Jugend: erfolgreiches Trainingsspiel gegen Garching0

VfR Garching – Kirchheimer SC 6:14

Die Vorbereitung auf die kommende Saison läuft schon seit mehreren Wochen extrem intensiv: Zweimal Hallentraining und einmal zusätzlich Lauftraining. Für eine erste Standortbestimmung trafen wir uns heute zum Trainingsspiel gegen die Mannschaft des VfR Garching. Mit 10 Spielerinnen ging’s in das erste Spiel der neuen Saison.

Mit zwei Schiedsrichtern und sehr strenger, aber guter Regelauslegung ging’s los. Zu Beginn noch mit vorsichtigem Abtasten und durch zwei gute Abwehrreihen (Garching sehr geschlossen mit einem 6-0 und wir offener aber sehr variabl im Verschieben). Entsprechend gab es sehr wenige Torwürfe und noch weniger Tore mit Vorteilen für uns. Darüberhinaus gelang es beiden Torhüterinnen nicht perfekt plazierte Bälle abzuwehren. Ein eher mageres 1:3 stand nach 10 gespielten Minuten an der Anzeigetafel. Bis zur Puase konnten wir nur auf 2:6 erhöhen.

In der zweiten Halbzeit konnten wir mit einem kleinen Zwischenspurt auf 4:12 davonziehen. Einige schöne Schnellangriffe animierten unsere Zuschauer zu Szenenapplaus. Leider vergaben wir in dieser Phase auch etliche erfolgversprechende Möglichkeiten durch einfache technische Fehler. Diese verhinderten ein höheres Ergebnis und so gewannen wir verdient mit 6:14.

Jetzt heißt es, die nächsten beiden Trainingswochen wieder gut zu nutzen, um dann beim Turnier in Forstenried am 12.Juli weitere Spielerfahrung zu sammeln.

Es spielten: Katharina (Tor), Anna, Karen (3), Paula (3), Laura (5), Meli, Lisa (3), Luisa, Ann-Sophie, Martina

Trainerin: Kathi

Nächster Spieltag: 12.Juli beim 23.Forstenrieder Handball-Turnier

Read More