Category Frauen

Frauen: Spiel in Händen von Kirchheimer Frauen0

Kirchheimer SC – VfR Garching 27:12 (13:6)

Schon vor dem Spiel war die Stimmung im Team super. Nachdem wir letzte Woche eine ziemliche Pleite gegen Laim erlebt haben, wollten wir diese auf keinen Fall wiederholen. Im Hinspiel gegen Garching haben wir uns von unseren Gastgeberinnen komplett einlullen lassen und konnten unser Spiel nicht durchsetzen. Diesmal jedoch gab es für uns kein Halten. Innerhalb der ersten zehn Minuten verwirrten wir Garching, da es für sie kein Durchkommen in unserer Abwehr gab. So war es nicht verwunderlich, dass wir unsere Chance nutzten und durch schnelles Umschalten in den Angriff und einige Gegenstöße die Tordifferenz auf sechs Tore zu einem 7:1 ausbauten. Wir ließen nicht zu, dass unsere Gäste die Kontrolle über das Spiel übernahmen und vergrößerten unsere Abstand langsam aber sicher zu einem 13:06 bis zur Pause.

Letztes Spiel brachen wir nach der Pause total ein. In der zweiten Hälfte wollte da einfach nichts mehr klappen. Das sollte uns jetzt nicht passieren! Wir gaben die Führung nicht aus der Hand, standen sicher in der Abwehr und schalteten schnell in den Angriff um. Bis zur 45. Minute gelang es Garching nicht, mehr als zwei Tore zuwerfen. Das Spiel plätscherte ohne große Vorkommnisse weiter. Schlussendlich gewannen wir die Partie mit 27:12.

Mädls, das war ein wunderbarer Sieg!

Es spielten: Tanja, Julia, Nadine, Pia, Maggi, Chrissi, Tabby, Eva, Pia, Lisa, Domo

Trainer: Bernd

Nächster Spieltag: Sonntag, 8.März 2015, 16:45, auswärts gegen den TSV Haar II

Read More

Frauen: starker Start ins neue Jahr0

TSV München Ost – Kirchheimer SC 19:23 (8:13)

Die Hinrunde hatten wir mit dem Spiel gegen Ost angefangen und auch in der Rückrunde beschritten wir das erste Spiel gegen den Zweiten der Liga, TSV München Ost. Bloß diesmal endete die Partie ganz anders als zu Saisonbeginn. Damals gingen wir mit einem 11:23 für Ost auseinander, doch im neuen Jahr hat man ja bekanntlich neue Chancen und neues Glück. Die Chance haben wir auf jeden Fall genutzt.

Unsere nun viel besser eingespielte Mannschaft setzte die Münchner Damen von Anfang an unter Druck. Auch in der ersten Partie war das Torverhältnis bis zur 20. Minute ausgeglichen. Der Unterschied zur Hinrunde ist, dass wir diesmal nicht zusammenbrachen und Ost keine Gelegenheit bekam davon zuziehen. Stattdessen drehten wir den Spieß ganz einfach um. Unsere Abwehr stand sicher und verhinderte einige Möglichkeiten für die Gastgeberinnen ein Tor zu werfen. Aber auch unser Angriff war stark und dynamisch. Ehe wir es uns versahen lagen wir mit fünf Toren vorne und gingen mit einem 8:13 in die Pause.

In der zweiten Halbzeit brach unsere Leistung etwas ein. Mangelnde Konzentration führte zu einigen unnötigen Toren für Ost und unsaubere Abschlüsse im Angriff zu  vergebenen Torchancen unsererseits. Unser Vorhaben auch nach der Pause den Vorsprung zu halten, scheiterte bis zum Gleichstand von 18:18. Ost schenkte uns bis dahin doppelt so viele Tore ein wie wir ihnen. Der Gleichstand war gleichzeitig unser Weckruf. Jeder aus der Mannschaft riss sich noch einmal zusammen. Auf keinen Fall wollten wir die mühsam erarbeitete Führung aus der Hand geben. Jetzt hielten wir auch wieder unsere Gegnerinnen in der Abwehr auf Abstand und erzielten noch einige Tore im Angriff. Dies gelang uns unter anderem aufgrund unseres konditionellen Vorteils. Schlussendlich siegte Jugend über Erfahrung.

Mädls was für eine klasse Partie! So kann die Rückrunde weitergehen! 😉

Es spielten: Tanja, Julia, Chrissi, Emi, Pia, Maggi, Nadine, Tabby, Kathi, Eva, Pia, Lisa

Trainer: Bernd

Nächster Spieltag: Sonntag, 18.Januar 2015, 15:45, Heimspiel im Gymnasium Kirchheim gegen den MTSV Schwabing

Read More

Frauen: Zittern bis zur letzten Sekunde

SV München Laim – Kirchheimer SC 21:22 (13:11)

Zittern bis zur letzten Sekunde

In der ersten Viertelstunde überrumpelten wir unsere Gastgeberinnen komplett. Dadurch, dass wir zwei Plätze hinter ihnen stehen, waren sie auf solch eine Leistung unsererseits wohl nicht gefasst. Wir dominierten das Spiel über 20 Minuten und führten immer mit zwei Toren Differenz. In den letzten zehn Minuten der ersten Halbzeit gaben wir dann leider das Zepter aus der Hand. Ehe wir es uns versahen, war plötzlich Laim mit zwei Toren vorne. Es gelang uns auch nicht bis zur Pause den Rückstand wieder aufzuholen, weil es einige Missverständnisse in der Abwehr und unvollendete Chancen im Angriff gab. Mit einem Rückstand von 13 : 11 entließ uns dann der Halbzeitpfiff in die Pause. Auch in der zweiten Hälfte wollte es uns nicht gelingen, wieder ordentlich mitzuspielen und zu zeigen was wir drauf haben. Irgendwann um die 45 Minute machte es dann Klick und wir waren wieder auf 100%. Von da an musste sich Laim wirklich anstrengen, um ein Tor zu erzielen. Dazu kam, dass wir mit einigen herausgefangenen Bällen ein Unentschieden herausspielten. Ab diesem Zeitpunkt lieferten wir uns einen regelrechten Schlagabtausch. Mal führte Laim, mal führten wir. In den letzten zwei Minuten dieser spannenden Partie kassierte Laim noch eine Zwei-Minuten-Strafe. Jetzt spielten unsere Gegnerinnen nur noch mit fünf Spielerinnen im Angriff, aber wir führten mit einem Tor. Der Sieg war zum Greifen nahe. Ungünstig war nur, dass Laim und nicht wir im Angriff waren. Nichtsdestotrotz stand unsere Abwehr sicher gegen unsere Gastgeberinnen. Auch ein Timeout seitens Laim in den letzten 40 Sekunden des Spiels, brachte nicht den Erfolg, den sich Laim möglicherweise noch erhofft hatte. So gewannen wir dieses nervenaufreibende Kopf-an-Kopf-Rennen mit 21:22.

Das Spiel wurde leider von einer Knieverletzung einer Spielerin aus Laim überschattet. Wir wünschen Denise alles Gute, eine gute Besserung und hoffen, dass sie sich bald wieder erholt.

Trotzdem Mädls, einen starken Willen haben wir da an den Tag gelegt! Da haben wir uns wirklich nochmal zusammen gerissen und das Beste gegeben! 😉 So solls weitergehen!

Es spielten: Sophia, Tanja, Julia, Chrissi, Pia, Maggi, Nadine, Kathi, Eva, Pia, Lisa

Trainer: Bernd

Nächster Spieltag: Sonntag, 21.Dezember 2014, 17:30, Heimspiel im Gymnasium Kirhcheim gegen die SG Neuaubing/Dachau 65

Read More

Frauen: Faires Spiel, mit klaren Fronten

Kirchheimer SC – TSV Milbertshofen III 26:17

Schon gleich zu Beginn standen wir super in unserer Abwehr. Dadurch verunsicherten wir unsere Gäste schon relativ schnell nach Anpfiff. Es war uns oft ein Leichtes Bälle abzufangen und Gegenstöße in Tore zu verwandeln. Der Blick auf die Anzeigetafel verriet bald eine klare Führung unsererseits. Auch mit einigen Wechseln hielten wir unsere Gegner mit unserer Abwehr in Schacht und erzielten im Angriff weiterhin Tore. Mit einem 14:8 ging es dann in die Pause. Nach der Pause dominierten wir weiterhin das Spiel. Mit geraden zielgerichteten Stößen aufs Tor konnten wir unsere Führung auf zehn Tore ausbauen. (Auch die Manndeckung einer unserer Spielerinnen schadete uns nicht wirklich.) So plätscherte das Spiel dahin. Schlussendlich gewannen wir die Partie mit 26:17.

Mädls,eine tolle Teamleistung! Weiter so! 😉

Es spielten: Tanja, Julia, Chrissi, Emi, Pia, Maggi, Nadine, Tabby, Kathi, Eva, Lisa

Trainer: Bernd

Nächster Spieltag: Sonntag, 07.Dezember 2014, 14:15, auswärts beim SV München Laim III

KSC_F_20141130_9517
KSC_F_20141130_9581
KSC_F_20141130_9606
Read More

Frauen: Ein Spiel mit Verbesserungspotential

TSV Trudering – Kirchheimer SC 24:15 (10:7)

Schon anfangs ging Trudering in Führung. In unserem Angriff verloren wir einige Bälle und konnten dann nicht die Gegenstöße, vor allem von Nummer sechs aus Trudering, abwehren. Auch in unserer Abwehr nahmen wir unsere Gegnerinnen zu spät an. Gegen Ende der ersten Halbzeit waren wir alle nochmal richtig konzentriert und konnten so unseren Abstand auf drei Tore reduzieren. Mit 10:7 war die erste Hälfte beendet. Zum Beginn der Zweiten wollten wir den Abstand halten und womöglich sogar weiter verringern. Doch da machte Trudering uns einen Strich durch die Rechnung. Wieder durch einige Fehlpässe unsererseits verursacht, konnte Trudering mehrere Gegenstöße laufen, die wir nur zum Teil unterbrechen konnten. Doch der Großteil landete im Tor. Die Tordifferenz stieg auf sechs an. So blieb das Torverhältnis relativ gleich, bis kurz vor Ende des Spiels. In den letzten Minuten verließ uns schließlich die Motivation und Trudering konnte wiederum mit Gegenstößen noch drei Tore erzielen.

Mädls, Kopf hoch, Krone richten, weiterspielen! In der nächsten Partie zeigen wir, was wir wirklich können!

Es spielten: Julia, Chrissi, Emi, Pia, Maggi, Nadine, Tabby, Eva, Pia, Lisa

Trainer: Bernd

Nächster Spieltag: Sonntag, 30.November 2014, 15:45 Heimspiel in der Sporthalle des Gymnasiums Kirchheim gegen den TSV Milbertshofen III

Read More

Frauen: knapper, dritter Sieg

Kirchheimer SC – TSV Haar 20:19 (9:8)

Wir durften dieses Mal den TSV Haar bei uns begrüßen. Auch wie schon beim letzten Spiel war dieses Spiel in puncto Konzentriertheit nicht das Beste. In der ersten Hälfte erkämpften wir uns den ein oder anderen Ball, schlossen dann aber unseren Angriff des Öfteren viel zu schnell ab und vergaben daher einige Torchancen. Wir haben es uns selbst ziemlich schwer gemacht, da wir mehr hin und her gelaufen sind, als im gebunden Spiel eine Chance heraus zu spielen. Zehn Minuten vor der Pause lagen wir noch mit zwei, drei Toren vorne. Doch durch Unaufmerksamkeiten sowohl im Angriff, als auch in der Abwehr konnten unsere Gegnerinnen noch auf ein Tor zum 9:8 heranziehen. Nach der Pause wollte es uns nicht so wirklich gelingen, Haar im Schach zu halten. So zogen unsere Gäste mit uns gleich und führten sogar mit einem Tor. Trotzdem ließen wir nicht locker und setzen Haar unter Druck. Außerdem hatten wir unsere Abwehr wieder besser im Griff. Mit einigen schnellen Angriffen gingen wir wieder in Führung, die wir auch bis zum Schluss beibehalten konnten. Die Partie endete dann mit 19:18.

Super Mädls! Schlussendlich zählt der Sieg

Es spielten: Julia, Tanja, Julia, Chrissi, Emi, Pia, Maggi, Nadine, Tabby, Kathi, Eva, Pia

Trainer: Bernd

Nächster Spieltag: Sonntag, 23.November 2014, 16:30 auswärts beim TSV Trudering

Read More

1. Auswärtssieg der Frauen: Da haben wir noch die Kurve gekratzt

VfR Garching – Kirchheimer SC 20:25 (6:8)

Da haben wir noch die Kurve gekratzt…

Das Spiel war geprägt von Unkonzentriertheit. Auf beiden Seiten kam es während des gesamten Spiels zu unnötigen Fehlpässen und Unaufmerksamkeiten in der Abwehr. Leider hat sich unsere Torhüterin nach zehn Minuten verletzt und musste aussetzen. Somit fehlte uns eine nicht ganz unwichtige Spielerin auf dem Feld, weil sie anstatt der eigentlichen Torhüterin das Tor verteidigt hat. Durch Fehlpässe seitens der Gegner liefen wir einige Gegenstöße, die aber nur unzureichend im Tor landeten. Auch gut ausgespielte Chancen gingen des Öfteren neben und nicht in das Netz. Auch war unsere Abwehrleistung nicht das, was wir eigentlich zu bieten haben. Oft halfen wir uns nicht gegenseitig und konzentrierten uns zu sehr auf unsere Gegenspielerin. So hatten die Garchinger Damen es manchmal sehr einfach, ein Tor zu werfen. Mit einem 6:8 gingen wir in die Pause. In der zweiten Hälfte behielten wir unsere Schläfrigkeit und Unaufmerksamkeit bei. Das nutzten unsere Gastgeberinnen und zogen auf 15:15 gleich. Erst nach einem Time-Out in der 53. Minute wachten wir auf und zogen danach mit Tempogegenstößen auf fünf Tore weg. Diesen Abstand hielten wir bis zum Ende und gewannen die Partie dann schlussendlich mit 20:25.

Mädls, gratuliere zum ersten Auswärtssieg!

Es spielten: Tanja, Julia, Chrissi, Emi, Pia, Maggi, Nadine, Tabby, Kathi, Eva, Pia, Lisa

Trainer: Bernd

Nächster Spieltag: Sonntag, 16.November 2014, 15:45 Heimspiel gegen den TSV Haar im Gymnasium Kirchheim

KSC_F_20141109_8937
KSC_F_20141109_8954
KSC_F_20141109_8915
KSC_F_20141109_8979
Read More

Frauen gewinnen erstes Heimspiel nach spannendem Spiel

Kirchheimer SC – SV 1880 München 19:17

Spannung von Anfang bis Ende

Die ersten zehn Minuten haben wir komplett verschlafen. Ehe wir uns versahen lagen wir schon 1:6 hinten. Doch dann hat es Klick gemacht. In unserer Abwehr standen wir viel besser und ließen uns nicht mehr so leicht um den Finger wickeln. Langsam aber sicher verringerten wir den Abstand zu unseren Gegnern. So gingen wir dann mit 8:10 in die Pause.
Auch weil wir das vorherige Spiel in den letzten Minuten noch verloren haben, strengten wir uns nach der Pause nochmal richtig an. Wie schon in der ersten Halbzeit standen wir in der Zweiten sicher in der Abwehr und zwangen unsere Gäste zu manch verzweifelten Wurf. Trotz diversen Zweiminutenstrafen gelang es uns den Rückstand aufzuholen und in Führung zu gehen. Zum Ende lagen wir mit drei Toren vorne. In den letzten Minuten mussten wir nochmal zittern weil wir eine Zweiminutenstrafe kassiert haben. Doch dann war auch das überstanden und wir konnten unseren wohlverdienten Sieg feiern.
Einen riesengroßen Dank auch an unser tolles Publikum, das uns von Anfang bis Ende tatkräftig unterstützt hat.
Mädls so machen wir weiter! 🙂 Und Maggi,du warst echt einsame Spitze im Tor! 🙂

Es spielten: Julia, Chrissi, Emi, Pia, Maggi, Tabby, Kathi, Eva, Pia, Lisa

Trainer: Bernd

Nächster Spieltag: Sonntag, 09.November 2014, 19:00 auswärts beim VfR Garching

Read More

neu formierte Frauenmannschaft verliert erstes Saisonspiel

Kirchheimer SC – TSV München Ost II 11:23

Die neu formierte Frauenmannschaft – mit einigen Spielerinnen, die noch A-Jugend spielen könnten – verstärkt verlor ihr erstes Saisonspiel gegen die schon deutlich besser eingespielten und abgeklärten Damen des TSV München Ost II.

Es spielten:

Trainer: Bernd

Nächster Spieltag: Samstag, 4.Oktober 2014, 16:30 auswärts beim MTSV Schwabing

  KSC_F_20140929_8018
KSC_F_20140929_7936
KSC_F_20140929_7933
Read More

Niederlage der Frauen

Kirchheimer SC – SV 1880 München 15:24

Im ersten Spiel nach der Weihnachtspause setzte es vor heimischer Kulisse im Gymnasium Kirchheim eine 15:24 Niederlage der Frauen.

nächstes Spiel: Sonntag, 26.Januar, 17:15 auswärts beim TSV München-Ost II

KSC_Frauen_5512
KSC_Frauen_5502
Read More