Category News & Termine

Wiederaufnahme des eingeschränkten Trainingsbetriebs

Wiederaufnahme des eingeschränkten Trainingsbetriebs

Liebe Mitglieder,
unter bestimmten Voraussetzungen ist eingeschränkter Trainingsbetrieb wieder möglich. Bitte lest dazu die Ausführungen auf der Homepage unseres Hauptvereins Kirchheimer SC.

Liebe Mitglieder,

unter bestimmten Voraussetzungen ist eingeschränkter Trainingsbetrieb wieder möglich. Bitte lest dazu die Ausführungen auf der Homepage unseres Hauptvereins Kirchheimer SC.

Viele Dank für Euer Verständnis und Eure Geduld
Euer Kirchheimer SC

Read More

weibl. C & B Jugend: Saisonabschluss

weibl. C & B Jugend: Saisonabschluss

Die Spielzeit der Jugendmannschaften 2019/2020 ist nun, schneller als gedacht, zu Ende.

Unsere weibliche C-Jugend beendet die Saison auf Platz 2 mit 20:4 Punkten. Auch unsere weibliche B-Jugend konnte sich unter die Top 3 der BOL Südost spielen und mit 20:8 Punkten den dritten Platz sichern.
Beide Mannschaften können mächtig stolz auf die vergangene Saison sein. Die Mädels sind in den vergangenen zwei Jahren als Spielgemeinschaft Kirchheimer SC/ TSV Haar als Team super zusammengewachsen. Leider trennen sich die Wege nun wieder. Die Spielerinnen werden nun verschiedene Wege gehen und wir wünschen ihnen viel Erfolg in Hinsicht auf die kommende Saison. Ob in der B-Jugend beim Kirchheimer SC, der C-Jugend beim TSV Haar oder beim Vereinswechsel. Wir hatten eine tolle gemeinsame Zeit, die niemand so schnell vergessen wird. An dieser Stelle wollen wir uns auch bei unseren Trainerinnen bedanken, die uns so erfolgreich durch die Saison geführt haben. Liebe Kathi, Franzi, Ali und Anna: Danke für eure Unterstützung. Danke für euer Engagement. Danke, dass ihr uns geholfen habt uns im handballerischen weiterzuentwickeln. Wir wünschen auch euch weiterhin alles Gute! Zudem wollen wir uns bei den Abteilungsleitungen bedanken, ohne die die Heimspieltage und vieles mehr nicht möglich gewesen wäre!

Und nun zum Abschluss noch einmal: TEAM, KAMPF, SIEG!


 

 


(Bericht: Clara)

Read More

(Sport-) Betrieb wird mit sofortiger Wirkung bis auf Weiteres eingestellt!

(Sport-) Betrieb wird mit sofortiger Wirkung bis auf Weiteres eingestellt!

Liebe Mitglieder,
nach intensiver Besprechung am gestrigen Abend und aufgrund der Meldung heute Morgen, dass die Schulen in Bayern ab Montag schließen, hat der Gesamtvorstand des Kirchheimer SC einstimmig entschieden, den (Sport-) Betrieb mit sofortiger Wirkung bis auf Weiteres einzustellen.

Wir folgen damit den Empfehlungen der bayerischen Staatsregierung, bis auf Weiteres auf alle nicht essentiell notwendigen sozialen Aktivitäten zu verzichten.

Es fällt nicht leicht, diese Entscheidung zu treffen, dennoch sind wir davon überzeugt, dass diese Maßnahme erforderlich ist, um sowohl die Mitglieder des Kirchheimer SC, als auch die gesamte Bevölkerung zu schützen. Wir hoffen damit, beitragen zu können, die Ausbreitung des Coronavirus möglichst bald einzudämmen. Umso schneller wir das schaffen, desto früher können wir wieder unsere soziale Interaktion und den Sportbetrieb aufnehmen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis! Wir informieren Sie rechtzeitig, sobald wir wissen, wann wir den Sportbetrieb wieder beginnen können.

Bleiben Sie Gesund! Gemeinsam werden wir auch diese Situation bewältigen!

Ihr Kirchheimer SC

Read More

Hinweise zu Corona

Hinweise zu Corona

Liebe Spieler, liebe Eltern, wie Ihr sicher mitbekommen habt, ist der Corona-Virus auch in unserem Landkreis angekommen. Wer in einem der Risikogebiete (zB Südtirol) war, darf leider bis zum Ende seiner Quarantänezeit auch nicht am Training teilnehmen. Auch der Spielbetrieb ist komplett eingestellt!

  

Liebe Spieler, liebe Eltern,

wie Ihr sicher mitbekommen habt, ist der Corona-Virus auch in unserem Landkreis angekommen.
Für Handball gilt das gleiche, wie für die Schule.
Wer in einem der Risikogebiete (z.B. Südtirol) war, darf leider bis zum Ende seiner Quarantänezeit auch nicht am Training teilnehmen.

Darüberhinaus hat der BHV nun offiziell auf das Corona-Virus reagiert und den Spielbetrieb ab heute, 12.03.2020, eingestellt.

In einem entsprechenden Rundschreiben hat er seine Maßnahmen erläutert ==>

Rundschreiben des BHV


Eure Trainer-/innen
Eure Abteilungsleitung

Read More

männl. D-Jugend: Heimspiel gegen SG Süd/Blumenau

männl. D-Jugend: Heimspiel gegen SG Süd/Blumenau

Am Samstag ist der Gegner SG Süd/ Blumenau geschwächt, ohne Auswechselspieler bei uns angereist.

Das Spiel ging munter rauf und runter. Erst Mitte der ersten Halbzeit gelang es, uns durch eine Serie von Fiete, entscheidend abzusetzen. Fabi ersetze den kranken Torwart Jona prima, und die Abwehrleistung der kompletten Mannschaft, aber vor allem von Karl-Phillip, war sehr gut. So ging es mit 11:08 in die Halbzeit.
Noch war das Spiel nicht entschieden, aber die Jungs wirkten konzentriert und abgeklärt. Basti machte das Spiel aus der Mitte heraus schnell, was dann Fiete immer wieder für sich zu nutzen wusste. Auch die Jungs, die von der Bank kamen, haben sich alle prima eingebracht, und so siegten wir am Schluss verdient mit 20:13.

Die Tore warfen Fiete (10), David (4), Basti & Jonathan jeweils (3).

Fazit: Großes Lob an euch, habt ihr gut gemacht!!! Bloß nicht abheben sondern nochmal hoch konzentriert unser letztes Heimspiel gegen Allach II bestreiten.
Danke auch an die zahlreichen Fans und meine Helfer. Eure Unterstützung war genauso prima.

Trainer: Alwin

 


(Bericht: Alwin)

Read More

männl B-Jugend: Anfangs kalt erwischt, dann voll auf der Höhe

männl B-Jugend: Anfangs kalt erwischt, dann voll auf der Höhe

Zum vorletzten Heimspiel hatte unsere mB diesmal den TSV Trudering zu Gast. In dieser letzten Begegnung vor den beiden Spielen gegen die Spitzenteams aus Anzing und Traunreut sollten nochmals alle Kräfte mobilisiert werden, um eventuell doch noch endlich die ersten Punkte zu holen.

Der Anfang des Spiels bestätigte jedoch, dass dies ein schweres Unterfangen werden würde – bereits nach zehneinhalb Minuten führten die Gäste mit 11:0. Erst nach einer Auszeit und der damit verbundenen Umstellung der Abwehr auf eine vor allem für die sieben mitspielenden mC-Jugendlichen ungewohnte 6:0 Formation bekamen wir zumindest schon einmal in der Abwehr endlich Zugriff auf die Gäste, ließen uns im Angriff aber weiter von den Fouls und Freundlichkeiten der Truderinger verunsichern. Erst in Minute 17 gelang uns unser zweiter Treffer, ab dem wir aber wie ausgetauscht auftraten. Zur Pause stand dann ein 8:18 auf der Anzeigetafel, wir hatten damit schon das erste Tor des ursprünglichen Rückstandes aufgeholt.

Halbzeit zwei zeigte dann weiter das offene Spiel der letzten zehn Minuten: mal erzielte Trudering ein Tor, mal wir, sodass der Abstand gleich blieb. Immer wieder war es vor allem die rechte Seite um Max und Rüdiger, die für ständige Gefahr sorgte, hinten hielten unter anderem Bene und Robin die groß gewachsenen Gästespieler gut in Schach. Die knappe und hart umkämpfte zweite Hälfte endete mit 14:13 für uns, man konnte also wieder sehen, dass wir an guten Tagen und in Gleichzahl durchaus mit dem Mittelfeld der Liga mithalten können – wäre die erste Viertelstunde nicht gewesen, so wäre sogar der Sieg möglich gewesen.

Für die mB stehen damit noch zwei Spiele auf dem Programm: nächste Woche das Prestigeduell gegen die ehemaligen Mitspieler vom SV Anzing, in der Woche darauf der Abschluss gegen den Tabellenführer und sehr wahrscheinlichen Meister TuS Traunreut. Auch da gilt es, zusammenzuhalten und sich gut zu präsentieren, auch wenn im Sinne der Vorbereitung auf die Quali auch die C-Jugend wieder zu großen Spielanteilen kommen wird.

Es spielten: Leslie (Tor), Stefan (Tor), Daniel (3), Niklas, Benedikt (1), Robin (3), Johannes, Max (13), Valentin, Maxi, Rüdiger (2), Flo

Trainer: Nico, Flo


Netterweise hatten aber auch diesmal die Gastgeber ein wenig Erbarmen mit uns, sodass sie wie schon Traunreut mit einem Spieler weniger spielten. So konnten wir das Spiel über die ersten zwanzig Minuten mit einem Zwischenstand von 13:7 für die permanente Unterzahl recht eng gestalten, insbesondere die Abwehr schob schön mit. Leider kann man solch eine Anstrengung leider nicht ewig fahren, sodass die Gastgeber dann leicht wegziehen konnten, insbesondere, da wir im Angriff nicht die Gefahr der letzten Spiele zeigten. Final war das Ergebnis von 43:17 dann zwar hoch, dennoch applaudierten sogar die Heimfans unseren Jungs für ihren unbändigen Einsatz und ihren Wille zu spielen, der wohl in ganz Bayern seinesgleichen sucht.

Es spielten: Leslie (Tor), Benedikt (2), Dominic (3), Max (10), Robin (2)

Trainer: Nico


Da man das Hinrundenspiel leider verloren hatte, waren unsere Mädels umso motivierter diesmal zu siegen. Sie starteten sehr konzentriert ins Spiel und spielten eine konsequente Abwehr. Die Gegner konnten dadurch erst in der 5. Minute ihr erstes Tor erzielen. Im Angriff wurde mit Tempo gespielt und es konnten auch einige Tore von Außen erzielt werden. Zur Halbzeit stand es 8:12. Auch in der zweiten Halbzeit wollte man in der Abwehr weiterhin so konsequent agieren, wie in der ersten Hälfte. Die Ansagen der Trainer konnten die Mädels super umsetzten, weshalb man in der 36. Minute mit einem 10-Tore Vorsprung ( 13:23) führte. Die letzten 10 Minuten probierte man noch einiges aus und die Konzentration ließ etwas nach. Die Mädels konnten sich die nächsten 2 Punkte mit 26:20 sichern und damit auch mindestens Platz 3 in der BOL-Tabelle Südost!

Das letzte Spiel der Saison für unsere Mädels der weiblichen B-Jugend findet am kommendem

Sonntag (08.03.2020) um 13:00 im Sportpark in Haar

statt.

Die Mädels würden sich über lautstarke Unterstützung der Tribüne freuen.


Trainerin: Franzi, Kathi

 

 


(Bericht: Clara)

Read More

männl B-Jugend: Heimspiel gegen Altötting

männl B-Jugend: Heimspiel gegen Altötting

Nachdem in der Vorwoche die Partie gegen München-West aufgrund des Rückzugs des Gegners aus der Liga ausgefallen war, stand mit dem Spiel gegen die Altöttinger schon das letzte der drei (bzw. nun zwei) Spiele für die mB an, aus denen die Jungs unbedingt Punkte holen wollten.

Leider waren auch diesmal die Voraussetzungen wieder nicht optimal, da mit Max, Maxi und Luis drei Spieler noch mit der Schule in Berlin waren, darunter auch unser Toptorschütze. Aufgefüllt mit reichlich C-Jugendlichen sollte sich trotzdem eine muntere Partie ergeben.

Zwar verlief der Spielbeginn recht schleppend, jedoch gelangen uns ab der Umstellung auf eine linke Seite aus B-Jugendlichen und eine rechte aus C-Jugendlichen in der fünften Minute auch die ersten Tore – insbesondere Domi und Bene harmonierten auf der linken Seite sehr schön, während gerade Valentin und Rüdiger rechts immer wieder gute Akzente setzen konnten. Der vier-Tore-Rückstand aus Minute fünf verschwand so bis zur 15. Minute, in der uns der erstmalige Ausgleich zum 9:9 gelang – leider sollte dieser der letzte Treffer dieser Halbzeit sein, Altötting konnte sich so wieder auf vier Tore und einen Zwischenstand von 9:14 absetzen.

Klar, dass diese verschlafenen zehn Minuten Einfluss auf die Halbzeitansprache hatten und auch die Jungs wieder eine Reaktion zeigen wollten – nach der Hälfte konnten wir den Abstand auch wieder direkt auf drei Tore verkürzen und wieder ausgeglichen mitspielen – in der 34. Minute stand etwa ein 14:17 auf der Anzeigetafel. Klar war, dass mit einer engagierten Leistung nun wieder alles möglich wäre. Unglücklicherweise fanden wir hierauf allerdings wieder gar keinen Zugriff aufs Spiel und verloren unsere bis dahin gut ausgeprägte Torgefährlichkeit wieder. Letztlich konnten die Gäste aus dem Wallfahrtsort relativ entspannte zehn Minuten einlegen, ihre sechs-Tore-Führung aus der 35. Minute konnten sie bis zum Ende gar auf ein 18:27 ausbauen.

Schade, an diesem Tag wäre wie schon des Öfteren mehr möglich gewesen. Nun heißt es, sich noch einmal voll auf die kommenden Aufgaben gegen Schliersee und Trudering zu konzentrieren, ehe mit Anzing II und Traunreut noch einmal die ganz großen Kaliber der Liga auf dem Programm stehen.

Es spielten: Leslie (Tor), Johannes, Benedikt (4), Dominic (5), Robin (2), Valentin (2), Rüdiger (3), Simon (1), Florian (1), Justin

Trainer: Nico, Flo

 

 

Nächster Spieltag: Sonntag, den 01.März 2020 um 15.45 Uhr auswärts beim TSV Schliersee


(Bericht: Nico)

Read More

Absturzgefahr mit Happyend in der männlichen D-Jugend

Absturzgefahr mit Happyend in der männlichen D-Jugend

Nach einem sehr schweren Wochenende dürfen wir uns als Belohnung auf Platz 2 ausruhen.


Am Samstag ging es schon um 9:00 Uhr zu Hause gegen Laim los. Trotz der frühen Stunde zeigten die Jungs von Anfang an ihre beste Saisonleistung. Sie waren präsent und immer gefährlich. Der Gegner hatte alles versucht, aber wir gaben das Spiel zu keinem Zeitpunkt aus der Hand. Fiete krönte seine bravouröse Leistung mit 12 Toren. Die komplette Mannschaft sprühte nur so vor Spielfreude und es war eine Wonne ihnen zuzusehen.
Das 19:14 bestätigte die gute Abwehrleistung. Im Angriff gingen wir etwas zu sorglos mit den guten Gelegenheiten um.

Nun ging es am Sonntag nach Solln, zum Tabellenzweiten. Voller Zuversicht fieberten wir dem Anpfiff entgegen. Doch die ganze Leichtigkeit vom Vortag war wie weggeblasen. Wir spielten nicht nur mit angezogener Handbremse, sondern in der 1. ten Halbzeit waren wir im Angriff nicht präsent und die Chancenauswertung unterirdisch. Dank einer guten Abwehrleistung und Pauls eifrigem Engagement ging es nur mit 7:10 Rückstand zum Pausentee. Die Köpfe der Spieler hingen tief, der des Trainers war kurz vorm Platzen. An einen Sieg war zu diesem Zeitpunkt nicht mehr zu denken. Anfang der zweiten Hälfte gab es notgedrungen zwei Umstellungen und Linus und Julian ergänzten das Team perfekt.
Mit ihnen kam neuer Schwung. In den ersten Minuten gelang uns der Ausgleich zum 12:12 weil Basti endlich gezeigt hat, was in ihm steckt, mit seinen drei Toren in Folge. Der Trainer rieb sich verwundert die Augen. Diese Energieleistung gab der kompletten Mannschaft neuen Schwung. Auch Fiete wollte sich wieder aktiv beteiligen.

Zwei gehaltene Tore von Jona, Fietes (6) und Jonnies (5) Tore vollendeten Bastis (4) geniale Vorarbeit, so dass ein bis zur letzten Sekunde nervenaufreibendes Spiel mit 18:17 an uns ging.

Fazit: Das war absolut nichts für schwache Nerven !!!

Trainer: Alwin


(Bericht: Alwin)

Read More