8. Spieltag: Hartes Stück Arbeit der mC gegen den SV Pullach II

8. Spieltag: Hartes Stück Arbeit der mC gegen den SV Pullach II

Nachdem sich unsere Jungs am letzten Wochenende die Tabellenführung zurückgeholt hatten, galt es diese am Samstag gegen den Tabellenfünften vom SV Pullach II zu verteidigen.

ei uns fehlten die verletzten Stefan, Basti und Kaan, der erkrankte Niklas sowie Julius. So unterstützten uns mit Friedrich und David wieder zwei D-Jugend-Spieler – Vielen Dank!
Konzentriert und mit Zug zum Tor wurde das Spiel begonnen und schnell wurde mit 7:2 ein 5-Tore Vorsprung herausgespielt. Aber statt konsequent weiterzuspielen und in der Abwehr weiter konzentriert und konsequent zu Werke zu gehen schlichen sich immer mehr Unkonzentriertheiten ein. Aber jedes Ma, wenn es schien, dass die Isartaler das Spiel ausgleichen könnten, riss sich unsere Mannschaft zusammen und erhöhte den Abstand wieder auf 5 Tore. So wurden nach einer torreichen ersten Halbzeit mit 21:16 die Seiten gewechselt.
Genau so ging es auch in der 2. Halbzeit weiter, 27:22 – 28:26 – 32:26 – 34:32 Endstand. Eigentlich war der Sieg nie in Gefahr, aber so einfach dürfen wir es den gegnerischen Angreifern in Zukunft sicherlich nicht mehr machen. Außerdem würde sich Dieter sicher freuen, wenn auch einmal ein abgewehrter Ball von unseren Jungs und nicht ausschließlich vom Gegner aufgenommen werden würde.
Wir stehen mit nunmehr bei 15:1 Punkten und bereits 233:153 Toren weiter auf Platz 1. Jetzt ist eine Woche spielfrei, dann stehen beim TSV Forstenried (8.12.) und dem Tabellendritten vom HT München II (15.12.) noch zwei Auswärtsspiele vor der Weihnachtspause auf dem Programm. Wir bedanken uns für die großartige Unterstützung durch die Eltern und Fans und hoffen natürlich als Tabellenführer Weihnachten feiern zu dürfen.

Es spielten: Dieter (Tor), Friedrich (1), Justin (3), Johannes (1), David, Rüdiger (2), Florian, Daniel (12), Quirin (9), Valentin (6)

Trainer: Georg und Flo

Nächster Spieltag: Sonntag, den 8.Dez.2019 um 11:00 Uhr auswärts gegen den TSV Forstenried


(Bericht: Flo)