6. Spieltag: Spitzenspiel der mC gegen den bisher verlustpunktfreien TSV Milbertshofen

6. Spieltag: Spitzenspiel der mC gegen den bisher verlustpunktfreien TSV Milbertshofen

Nach dem spielfreien letzten Ferienwochenende trat unsere männliche C-Jugend zu Hause gegen den bisher verlustpunktfreien TSV Milbertshofen an. Da der Gegner aber ein Spiel weniger bestritten hat, traten wir als Tabellenführer gegen den Dritten an.

Bei uns fehlten die verletzten Stefan und Basti sowie der noch nicht spielberechtigte Niklas.
Die Milbertshofener erwiesen sich als der erwartet starke Gegner. In der ersten Halbzeit hatten unsere Jungs den Gegner aber sicher im Griff. Das lag daran, dass die Abwehr sehr sicher stand und Quirin den gefährlichsten Schützen der Gegner weitgehend im Griff hatte, vor allem aber Dieter im Tor hatte einen Sahnetag erwischt und entschärfte ein ums andere Mal die Würfe der gegnerischen Angreifer. Nur zu Beginn lag man mit 1:0 in Rückstand, dann zog man aber auf 4:1 davon und verteidigte diesen 3-Tore-Vorsprung souverän bis zum Halbzeitpfiff bei einem Zwischenstand von 12:9. Für das Tor des Tages sorgte dabei der unermüdlich auf rechts ackernde Rüdiger, der den Torwart von der Rechtsaußenposition herrlich überlupfte.
Nach der Halbzeit war es aber mit der Ruhe und Souveränität schnell vorbei. Innerhalb von 90 Sekunden hatten die Milbertshofener um ihren immer stärker werdenden Torjäger zum 12:12 ausgeglichen und nachdem auch in den nächsten Minuten wenig gelang, lag man nach 32 Minuten plötzlich mit 2 Toren im Rückstand. Doch dann besannen sich unsere Jungs wieder auf Ihre Stärken. Der Ball lief wie gewohnt von Mann zu Mann und alle Spieler zeigten sich wieder torgefährlich. Als man nach einer Auszeit auf ein System mit 2 Kreisläufern umstellte, schien das Spiel 7 Minuten vor dem Ende bei einem abermaligen 3-Tore-Vorsprung wieder zu unseren Gunsten gekippt zu sein. Aber die Milbertshofener kämpften sich durch 2 Tore ihrer Nummer 11 wieder auf 20:21 heran. Wieder also keine Schlussphase für schwache Nerven. Doch eine Minute vor Schluss fiel dann die Entscheidung zu unseren Gunsten. Erst handelte sich die gegnerische Nummer 11 eine unnötige 2-Minuten-Strafe ein. Dann setzte sich Daniel souverän durch und netzte zum viel umjubelten Endstand von 22:20 ein. Die Mannschaft hat eine wirklich reife Leitung gezeigt und auch in einer schwierigen Situation die Nerven bewahrt, darauf und auf ihren Torwart Dieter, der in seinem erst sechsten Handballspiel eine sehr starke Leistung zeigte, können die Jungs wirklich sehr stolz sein. Die Trainer sind’s in jedem Fall.
Wir stehen nunmehr wie der SVN München bei 11:1 Punkten, mussten die Neuperlacher aber leider aufgrund des besseren Torverhältnisses auf Platz 1 vorbeiziehen lassen.
Wir denken, dass unsere zahlreichen Fans, für deren Anforderung wir uns recht herzlich bedanken, ein sehr gutes C-Jugend-Spiel gesehen haben und hoffen, dass wir diese Leistung nächste Woche beim alten Verein von Valentin und Kaan, dem TSV Trudering, bestätigen können.

Es spielten: Dieter (Tor), Justin, Johannes (1), Julius, Kaan, Rüdiger (2), Florian, Philipp, Daniel (9), Quirin (4), Valentin (6)

Trainer: Georg und Flo

Nächster Spieltag: Sonntag, den 17.Nov.2019 um 14:00 Uhr auswärts gegen den TSV Trudering II


(Bericht: Flo)