weibl. B-Jugend: Niederlage in sehr fairem Spiel

Kirchheimer SC – TSV Vaterstetten 13:28

Das Heimspiel gegen den TSV Vaterstetten startete unter denkbar schlechten Voraussetzungen. Wir gegen den Tabellenzweiten; aber großen Personalsorgen. Insgesamt nur 6 Spielerinnen, davon noch eine unter der Woche mit Grippe im Bett und keine Torhüterin.

So war unsere Erwartungshaltung sehr beschränkt für den heutigen Sonntagnachmittag. Der Spielverlauf gestaltete sich auch von Anfang entsprechend: Nach dem 0:5 gelang uns erst unser erster eigener Treffer. Große Fairness bewies unser Gegner. Ab Mitte der ersten Halbzeit bis Ende des Spieles spielten die Vaterstettenerinnen auch nur mit 5 Feldspielerinnen (obwohl sie genügend Spielerinnen hatten), so dass zahlenmäßig gleichzahl auf dem Spielfeld herrschte. Auch gab es im gesamten Spielverlauf nur 2 gelbe Karten und keine 2-Minuten Strafe. Eines der fairsten Spiele der bisherigen Saison. Trotz allem war uns die Gegnerinnen überlegen und konnten sich bis zur Pause bereits mit 4:14 absetzen.

Ein ähnliches Bild zeigte sich auch im zweiten Durchgang. Große Fairness, Überlegenheit von Vaterstetten, aber auch etliche schön herausgespielte Spielzüge. Das Endergebnis lautete dann 13:28.
In 2 Wochen geht es dann in hoffentlich voller Mannschaftsstärke gegen den HC Gauting, der in der Tabelle direkt vor uns plaziert ist und gegen den wir im Hinspiel nur relativ knapp verloren haben.

Es spielten: Luisa(Tor), Laura, Paula (8), Anna (3), Lisa (4), Ann-Sophie

Trainerin: Kathi

Nächster Spieltag: Sonntag, 13.März 2016 um 16:15 Uhr auswärts beim HC Gauting