weibl. B-Jugend: erstes internationales Pflichtspiel0

SVO Innsbruck – Kirchheimer SC 26:11

Vor dem Spiel herrschte doch eine gewisse Spannung. Unser erstes echt internationales Spiel gegen den SVO Innsbruck aus Österreich stand auf dem Spielplan. Ersatzgeschwächt mit nur 7 Spielerinnen ging’s los. Allerdings erwies sich schon die Anreise als echte Herausforderung: Fast 3 Stunden Anfahrt bei starken Verkehr für knapp 200 km sind zu viel des Guten.

So kamen wir auch nur knapp vor Spielbeginn in der Halle an. Die Gegnerinnen legten gleich aktiv spritzig und körperbetont los. Die Folge: 0:4 gegen uns schon nach 8 Minuten Spielzeit. Wir konnten dann zwar mit ein paar schönen Angriffen zum 3:6 aufschließen. Die raue und ruppige Spielweise der Innsbrucker wurde durch die beiden Schiedsrichter nur teilweise geahndet. Trotzdem hatten unsere Gegner bis zur Halbzeit schon einige berechtigte 2-Minuten Strafen abgesessen. Leider konnten wir die Überzahl nicht ausnutzen und so lagen wir zur Halbzeit deutlich mit 4:14 zurück.

Nach der Pause kamen wir deutlich besser ins Spiel. Eine geänderte Grundaufstellung, eine bessere Abwehr und im Angriff mehr Konsequenz. In der Folge konnten wir den Vorsprung unserer Gegnerinnen leicht über 6:14 auf 10:19 verringern. In dieser Phase hatten wir dann auch optische Vorteile im Spielverlauf. Durch die extrem raue Spielart der Innsbrucker hatten auch mehrere ihrer Spielerinnen bis Mitte der zweiten Halbzeit bereits zweimal 2-Minuten abgesessen. Danach ließen die Schiedsrichter allerdings etliche Fouls ungeahndet und als eine unserer Spielerinnen verletzungsbedingt für ein paar Minuten ausetzen musste, war das Spiel entschieden: Innsbruck nutzte die numerische Überlegenheit und zog davon. So endete das Spiel schließlich 11:26.

Mädels: Wir haben trotzdem gut gespielt – Weiter so!

Es spielten: Martina (Tor), Anna (3), Laura, Lisa (2), Luisa (1), Paula (3), Meli (2)

Trainerin: Kathi

Der Verband muss sich allerdings überlegen, ob es wirklich sinnvoll ist, Mannschaften, die so weit entfernt sind, in eine Liga mit ansonsten ausschließlich Mannschaften aus dem Münchner Raum einzuteilen. Insgesamt fast 9 Stunden sind einfach zu viel für einen einfachen Spieltag (Zuzüglich Benzinkosten und Mautgebühren für mehrere Autos)

Nächster Spieltag: Sonntag, 8.November 2015 um 16:15 Uhr Heimspiel im Gymnasium Kirchheim gegen den TSV Ottobrunn

 

Leave a reply