Frauen: Sechster gegen Erster, na und?0

Kirchheimer SC – TSV Trudering 15:19 (5:8)

Von unserer ersten Begegnung in der Hinrunde wussten wir, dass Trudering viele Tore durch schnelles Umschalten von Abwehr in den Angriff wirft und somit ein schnelles Umschalten unsererseits unausweichlich wird, wenn wir nicht wieder einem 4:0 Rückstand hinterher laufen wollen. Im jetztigen Spiel wollte anfangs bei beiden Team im Angriff einfach nichts funktionieren. Das zeigte sich auch in der spärlichen Torausbeute. Nach etwa zehn Minuten stand es 2:2. Dann schalteten wir aber nicht früh genug um und Trudering schenkte uns drei, eigentlich überflüssige Gegenstoß-Tore ein. Dennoch ließen wir nicht nach, schafften es aber leider nicht den Rückstand aufzuholen. Mit einem 5:8 ging es in die Pause. Nach der Pause räumte Trudering unsere total verschlafene Abwehr 20 Sekunden nach Anpfiff ab und erzielte ein Tor. Das war unser Weckruf! Innerhalb von sechs Minuten gelang es uns, unseren Rückstand aufzuholen und mit einem Tor in Führung zugehen. Doch anstatt jetzt Trudering endgültig zu zermürben, fehlte uns der letzte Rest an Kraft und Wille und es blieb bei einer Führung mit einem Tor. Unsere Gäste gaben nicht nach. Nach einem Wechselspiel zwischen Führung und Gleichstand gelang es Trudering in den letzten Minuten sich abzusetzen und die Partie mit 15:19 für sich zu entscheiden.

Mädls, trotz Niederlage war das ein super Spiel! Teilweise haben wir Trudering echt zittern lassen :P!

Es spielten: Tanja, Julia, Nadine, Emi, Pia, Maggi, Chrissi, Kathi, Eva, Pia, Lisa

Trainer: Bernd

Nächster Spieltag: Sonntag, 22.März 2015, 17:30, auswärts gegen den SV 1880 München

Leave a reply