Frauen: Ein Spiel mit Verbesserungspotential

TSV Trudering – Kirchheimer SC 24:15 (10:7)

Schon anfangs ging Trudering in Führung. In unserem Angriff verloren wir einige Bälle und konnten dann nicht die Gegenstöße, vor allem von Nummer sechs aus Trudering, abwehren. Auch in unserer Abwehr nahmen wir unsere Gegnerinnen zu spät an. Gegen Ende der ersten Halbzeit waren wir alle nochmal richtig konzentriert und konnten so unseren Abstand auf drei Tore reduzieren. Mit 10:7 war die erste Hälfte beendet. Zum Beginn der Zweiten wollten wir den Abstand halten und womöglich sogar weiter verringern. Doch da machte Trudering uns einen Strich durch die Rechnung. Wieder durch einige Fehlpässe unsererseits verursacht, konnte Trudering mehrere Gegenstöße laufen, die wir nur zum Teil unterbrechen konnten. Doch der Großteil landete im Tor. Die Tordifferenz stieg auf sechs an. So blieb das Torverhältnis relativ gleich, bis kurz vor Ende des Spiels. In den letzten Minuten verließ uns schließlich die Motivation und Trudering konnte wiederum mit Gegenstößen noch drei Tore erzielen.

Mädls, Kopf hoch, Krone richten, weiterspielen! In der nächsten Partie zeigen wir, was wir wirklich können!

Es spielten: Julia, Chrissi, Emi, Pia, Maggi, Nadine, Tabby, Eva, Pia, Lisa

Trainer: Bernd

Nächster Spieltag: Sonntag, 30.November 2014, 15:45 Heimspiel in der Sporthalle des Gymnasiums Kirchheim gegen den TSV Milbertshofen III